Werbung

Nachricht vom 27.12.2019    

Modernes Betriebsgebäude ensteht in altem Schlachthof

Die Ortsbürgermeister Frank-Walter Koch (Walterschen), Jens Glöckner (Giershausen), Bürgermeister Fred Jüngerich sowie Mitarbeiter der Verwaltung aus dem Bereich Wirtschaftsförderung (Eugen Schmidt und Dirk Fischer) machten sich jetzt ein Bild vor Ort von der Baumaßnahme des Walterscher Unternehmens Osterkamp (Draht und Zaun) im Bereich des früheren Schlachthofes und einstigen Molkerei in Giershausen.

Das Foto zeigt H.-J. Osterkamp im Kreise der interessierten Kommunalpolitiker und Wirtschaftsförderern. (Foto: Privat)

Walterschen/Giershausen. Um das nötige Baurecht zu verschaffen, hatte die Ortsgemeinde Giershausen eigens ein Bebauungsplanverfahren „Auf dem Dörnchen“ beschlossen. Nicht nur die Ortsbürgermeister sondern auch Bürgermeister Jüngerich zeigten sich beeindruckt von den Investitionen in die einstige Brache. Inhaber des Unternehmens sind die Geschwister Osterkamp. Wie Heinz-Joachim Osterkamp, einer der Geschäftsführer, informierte, sind zwischenzeitlich die Nutzungsmöglichkeiten der Hallen und der Grundstücke am Unternehmenssitz in Walterschen ausgeschöpft. Auch die enge und kurvenreiche Kreisstraße 16 zum Betriebsstandort erreicht allmählich das Ende ihrer Kapazitäten. Gründe für Osterkamp genug, um in dem Nachbarort Giershausen zu investieren. Hier entsteht unter anderem eine moderne und rund 1650 Quadratmeter große neue Halle, in der nach Fertigstellung verschiedenste Tor- und Zaunsysteme sowie das entsprechende Zubehör gelagert werden. So wird auf dem rund einen Hektar großen und seit einigen Jahren stillgelegten Industriegelände neues Leben geschaffen. Hierüber freut sich besonders der Giershausener Ortsbürgermeister Jens Klöckner.



Auf dem zukünftigen Osterkamp- Gelände, werden demnächst etwa zehn der insgesamt 65 Mitarbeiter des Unternehmens tätig sein. Auf einer angrenzenden Fläche des neuen Betriebsgeländes entsteht zudem eine rund 4000 Quadratmeter große Ausgleichsfläche (bislang war dort eine Brachfläche) die mit Bäumen und Sträuchern naturnah bepflanzt wird und die über einen Feuerlöschteich verfügt. Zudem entlastet die Zu- und Abfahrt zum neuen Betrieb, der dort auch rund 20 Parkplätze errichten lässt, über die Landesstraße 276 auch einen Teil der Einwohner von Giershausen und Walterschen. Gleichzeitig wird der Produktionsstandort Walterschen durch die weitere Nutzung der frei werdenden Kapazitäten zukünftig gestärkt, was wiederum der Walterscher Ortsbürgermeister Frank-Walter Koch begrüßt. Mit der Fertigstellung der Zweigstelle rechnet Unternehmer Heinz Joachim Osterkamp im Frühjahr 2020. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Modernes Betriebsgebäude ensteht in altem Schlachthof

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der Verbandsgemeinde Hamm

Es gibt einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Hamm ist eine Frau im Alter von 78 Jahren verstorben. Am Dienstag meldet das Kreisgesundheitsamt 19 neue Corona-Infektionen für den Kreis, die Inzidenz liegt bei 81,5. In der kommunalen Kita Villa Kunterbunt in Wissen wurden Kinder positiv getestet.


Corona im AK-Land: Inzidenz bei 80 - Lockerungen ab Pfingstsonntag?

Am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt zehn neu festgestellte Corona-Infektionen gegenüber Sonntag. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz als offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für die Daten zur Corona-Pandemie gab die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis am Montag mit Stand von 14.10 Uhr mit 80 an, der Wert für das Land lag bei 73,8.


Zu langsames Impfen: Ärger und Unverständnis bei Feuerwehren

Die Stimmung innerhalb vieler Feuerwehren im Land, so auch im Kreis Altenkirchen, verschlechtert sich offenbar. Der Grund: Eine zu lange Wartezeit bis zu den flächendeckenden Impfungen von Feuerwehr-Angehörigen. Die Empörung und das Unverständnis darüber machen nun die Chefs der Feuerwehrverbände auf Kreis- und Landesebene öffentlich im Namen der Kameraden.


Unfall auf der B8 bei Amteroth führte zu erheblichen Behinderungen

Am Montag, 17. Mai, kam es gegen 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B8 in der Gemarkung Amteroth. Ein Fahrschüler hatte mit dem Motorrad in einer Kurve auf regennasser Fahrbahn den Halt verloren, die Maschine rutschte unter einen LKW. Der Fahrschüler selbst hatte Glück im Unglück und verletzte sich nur leicht.


VG Hamm: Schnelltests jetzt als Drive-In und in den Dörfern

Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) eröffnet am Samstag, 22. Mai, ein Corona-Schnelltestzentrum. Bereits am Donnerstag, 20. Mai, beginnt zusätzlich ein mobiles Team mit seinen Besuchen in vier Ortsgemeinden.




Aktuelle Artikel aus Region


Rundwanderweg „Hohe Hahnscheid“: Durch Feld, Wald und die Holzbachschlucht

Irmtraut. Nicht umsonst ist die Wäller Tour „Hohe Hahnscheid“ als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie „traumtour“ ...

Siegtalbad Wissen: Freibadsaison startet voraussichtlich ab 5. Juni

Wissen. Wie die Landesregierung erlaubt, dürfen auch Freibäder ab Anfang Juni wieder öffnen, insoweit die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Bürgermeister Bukowski besucht Montaplast-Testzentrum

Morsbach. Jörg Bukowski: „Wir sind als Gemeinde Morsbach sehr dankbar, dass die Möglichkeit besteht und vor allem der Öffentlichkeit ...

„Smarte Eröffnung“ von Motionsport voraussichtlich am 24. Mai

ANZEIGE. Wissen. Wie schon nach dem ersten Lockdown kann sich das Sicherheitskonzept vom gesundheitsbewussten Fitness Club ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der Verbandsgemeinde Hamm

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Dienstag, 18. ...

Neues Logo der Landesgartenschau-Gesellschaft

Region. Die Grundstruktur des bisherigen Logos wird beibehalten: ein grüner Blütenkelch, in Form eines Weinglases, welches ...

Weitere Artikel


Tankstelle in Wissen: Pärchen klaut Kiste Oettinger und haut ab

Wissen. Der Diebstahl wurde durch die Tankstellenaufsicht festgestellt, die dann die Polizei informierte. Die Fahndung nach ...

Ehrensache Betzdorf: Mit Weihnachtsaktion 48 Familien geholfen

Betzdorf. Zusammen mit Angela Heinrich, Dominik Ketzer und Joachim Eutebach wurden am 23. Dezember die letzten Geschenke ...

Noch eine Ikone der Stadt Altenkirchen ist verschwunden

Altenkirchen. Einst, vor fast 100 Jahren begründet von Christian Haas, war sie nicht nur Quell von Blumenfreuden und -trost, ...

Junge Muslime starten mit bürgerschaftlichem Engagement ins neue Jahr

Betzdorf/Siegen. Die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation organisiert am 01. Januar 2020 eine bundesweite Neujahrsputz-Aktion. ...

2019 - ein erfolgreiches Jahr für die Kuriere

Wissen. Insgesamt wurden dabei über 19 Millionen einzelne Seiten, größtenteils Artikel, bei uns aufgerufen. Das ist schon ...

Neuerungen zum Jahreswechsel: Das ändert sich beim VRS

Zukünftig fahren bis zu drei Kinder in Begleitung eines Erwachsenen, der über eine Zeitkarte im Abonnement (inklusive JobTicket ...

Werbung