Werbung

Nachricht vom 30.12.2019    

Royale Schweineweide: Exkursion zur Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Im Rahmen einer Exkursion konnten sich Westerwälder Landwirte und Direktvermarkter aus erster Hand darüber informieren, wie sich eine Erzeugergemeinschaft entwickeln kann. Sie nahmen zahlreiche Eindrücke und Anregungen rund um das Thema Direktvermarktung und Vernetzung mit nach Hause.

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall war Ziel der Gäste aus dem Westerwald. (Foto: Kreisverwaltung AItenkirchen)

AItenkirchen/Kreisgebiet. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) wurde vor über 30 Jahren von acht Landwirten gegründet, heute besteht sie aus 1.500 Mitgliedsbetrieben und vermarktet ihre Produkte in einem eigenen Regionalmarkt in Wolpertshausen, eigenen Markthallen und bundesweit mit einem Netz aus Partnermetzgereien und Feinkostläden. Erhältlich sind nicht nur das Schwäbisch Hällische Qualitätsschweinefleisch mit geschützter geografischer Herkunft, sondern auch viele andere Produkte wie beispielsweise Rind, Lamm, Geflügel und Käse, so Hardy Mann, der für die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft die Besuchergruppe empfangen hat.

Die Teilnehmer konnten sich beim gemeinsamen Mittagessen im „Mohrenköpfle“ von der ausgezeichneten Qualität der regional produzierten Lebensmittel überzeugen. Gut gestärkt ging es dann mit dem Besuch der „Prince Charles Schweineweide“ weiter, die ihren Namen dem britischen Royal zu verdanken hat, der selbst als Landwirt aktiv ist und daher der BESH und ebendieser Weide mit den „Schwäbisch Hällischen“ schon einen Besuch abgestattet hat.

Davon, dass die Erzeugergemeinschaft mittlerweile nicht mehr nur regional, sondern international aufgestellt ist, berichtete Mann beim Besuch der Gewürzmanufaktur der BESH. Dort wurde über das Engagement beispielsweise in Indien und Sansibar informiert. Gemeinsam mit den dort ansässigen Kleinbauern wurden Strukturen aufgebaut, die faire Einkommen und hohe Qualität in den Ursprungsländern der Gewürze sicherstellen.

Die Wäller Teilnehmer, darunter auch Landrat Dr. Peter Enders, konnten zahlreiche Eindrücke und Anregungen rund um das Thema Direktvermarktung und Vernetzung mit nach Hause nehmen. Im Jahr 2020 wird deshalb der Gründer und Vorsitzende der BESH, Rudolf Bühler, zu einem Gegenbesuch in den Westerwald kommen und mehr über die BESH und deren vielfältiges Engagement berichten. Organisiert wurde die Exkursion vom LEADER-Team in der Kreisverwaltung Altenkirchen im Rahmen des Projekts „Regionale Produkte und Direktvermarktung“. (PM)






Kommentare zu: Royale Schweineweide: Exkursion zur Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Pracht: Ortsbürgermeister besuchte 20-jähriges Jubiläum der Firma Krämer

Pracht. Die Firma Krämer Innenausbau mit Schwerpunkt „Verlegen von Bodenbelägen“ und „Raumgestaltung“ wurde vor 20 Jahren ...

Geheimtipp: Erlebnisgastronomie „Alte Brauerei“ im Kasbachtal

Kasbach-Ohlenberg. Landrat Achim Hallerbach und Vorständin Sandra Köster wollen mit der Marketingaktion Orte bekannt machen, ...

Neu in Horhausen: Steuerberatung Patrick Kasser

Horhausen. In der Rheinstraße 33 in 56593 Horhausen steht Patrick Kasser seit dem 1. Juli (2022) mit seiner Steuerkanzlei ...

Volksbank Hamm: Generalversammlung beschließt Dividende von 6,25 Prozent

Hamm. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Hans-Georg Schumacher, begrüßte die Mitglieder, das Team der Bank, die Gäste und ...

Impulsforum in Horhausen: ABBA soll helfen, Innenstädte attraktiver zu machen

Horhausen. Die Schlagworte sind allgegenwärtig: die Corona-Pandemie, die Digitalisierung, ein geändertes Konsumverhalten ...

Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg am 5. Juli zum Glasfaserausbau im Kreis AK

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Juli, um 18.30 Uhr geht der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg mit seiner ersten Sommer-Sonderveranstaltung ...

Weitere Artikel


DJK Gebhardshain-Steinebach erlebt Badminton-Bundesliga hautnah mit

Gebhardshain/Remagen. So machten sich am vierten Adventssonntag zehn DJK’ler und fünf Fans vom benachbarten BC „Smash“ Betzdorf ...

Fachkräfte für Frühpädagogik erhielten Zertifikate

Hamm/Kreisgebiet. Denn kleine Kinder sind nicht einfach nur jüngere Kindergartenkinder, sondern sie haben grundlegend andere ...

„Kunst gegen Bares“ startet auch 2020 wieder voll durch

Horhausen. Comedy, Poetry, Rab, Zaubern, Tanz oder auch Gesang sind angesagt. Das Publikum kürt den Sieger des Abends. Los ...

Englisch lernen: KVHS bietet 2020 zahlreiche Möglichkeiten

Altenkirchen. Dabei können Interessenten Englisch für den privaten oder beruflichen Gebrauch von Grund auf erlernen oder ...

Zwei Fälle von gefährlicher Körperverletzung in Wissen

Wissen. Gegen 1.20 Uhr gab es eine Auseinandersetzung zwischen zwei betrunkenen Gaststättenbesuchern, in deren Verlauf ein ...

EVM-Palettenparty geht in nächste Runde – Jetzt bewerben

Koblenz. Insgesamt 13.750 Tüten Gummibärchen, 11.000 Tüten Popcorn, 10.780 Kekse und viele weitere Leckereien waren Anfang ...

Werbung