Werbung

Nachricht vom 30.12.2019    

„Kunst gegen Bares“ startet auch 2020 wieder voll durch

Auch 2020 heißt es in Horhausen wieder: „Alles ist erlaubt! Zeig was in der steckt! Ernennt euren Kapitalisten der Herzen!“ und es wird wieder auf der offenen Bühne in der Café-Lounge Schwesterherz in Horhausen für Künstler aus allen Bereichen „Kunst gegeben Bares“ geben.

Seit 2015 gibt es in Horhausen "Kunst gegen Bares". Unser Foto aus 2015 zeigt die Comedians auf der Schwesterherz-Bühne, gemeinsam mit Freia Weißenfels (Bildmitte) und Mit-Initiator Björn Weigel (sitzend) sowie Comedian Falk Schug (links). Foto: Privat

Horhausen. Comedy, Poetry, Rab, Zaubern, Tanz oder auch Gesang sind angesagt. Das Publikum kürt den Sieger des Abends. Los geht es am Freitag, 10. Januar, 20 Uhr. Die Moderation liegt wieder in den bewährten Händen von Comedian Falk Schug (Horhausen) und Larissa Magnus. Weitere Termine sind Samstag, 7. Februar, Freitag, 6. März und Samstag, 4. April, jeweils 20 Uhr.

Dank dem Engagement von Falk Schug (stammt aus Horhausen), Björn Weigel (Horhausen) und Freia Weißenfels (Betreiberin Schwesterherz) hat sich diese besondere Kunstform erfolgreich auch im Westerwald etabliert. Für den richtigen Ton sorgt Philipp Kalscheid. Infos gibt es unter: www.facebook.com/KunstGegenBaresHorhausen (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Kunst gegen Bares“ startet auch 2020 wieder voll durch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.




Aktuelle Artikel aus Kultur


12.000 Euro Bundesförderung für das Kunsthaus Wäldchen

Forst. Das teilt aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit. Das bundesweite Projekt richtet sich an ...

Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Alva Gehrmann: „I did It Norway!/Alles ganz Isi“ im Kulturwerk

Wissen. Norweger sind unternehmungslustig, sturmerprobt und gleiten durch die Loipe wie Profis, denn sie lieben das Leben ...

Daadetaler Knappenkapelle verschiebt Musikfest auf 2022

Daaden. Dies sind aktuelle Gedanken mit der die Eventmanager von MyDearCaptain täglich zu tun haben. Die Agentur mit ihrem ...

Buchtipp „Jeder kommt mal dran“ von Antonia Fournier

Oberdreis. Jeder kommt mal dran: der Undurchschaubare genauso wie der Morgenmuffel, der Gleichgültige, die wissende Alte ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Weitere Artikel


Vereinsmeisterschaften bei der DLRG Betzdorf/Kirchen e.V.

Betzdorf. Unter einem 70 cm tiefen Hindernis musste getaucht werden. Eine ca. 32 kg schwere Puppe wurde abgeschleppt und ...

Beim Feuerwerk an Silvester Rücksicht auf Tiere nehmen

Dierdorf. Besonders sensibel auf Feuer und Rauch reagieren Pferde. Pferde sind Fluchttiere! Silvester werden Pferde durch ...

Elkhausen: Brand beschädigt Haus – keine Verletzten

Katzwinkel-Elkhausen. Nach Informationen der Feuerwehr stand das gesamte Erdgeschoss beim Eintreffen der ersten Kräfte bereit ...

Fachkräfte für Frühpädagogik erhielten Zertifikate

Hamm/Kreisgebiet. Denn kleine Kinder sind nicht einfach nur jüngere Kindergartenkinder, sondern sie haben grundlegend andere ...

DJK Gebhardshain-Steinebach erlebt Badminton-Bundesliga hautnah mit

Gebhardshain/Remagen. So machten sich am vierten Adventssonntag zehn DJK’ler und fünf Fans vom benachbarten BC „Smash“ Betzdorf ...

Royale Schweineweide: Exkursion zur Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

AItenkirchen/Kreisgebiet. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) wurde vor über 30 Jahren von acht Landwirten ...

Werbung