Werbung

Nachricht vom 07.01.2020    

Evangelische Kirche: „Altenkirchener Sicht“ auf die Landessynode

In leicht veränderter Besetzung reisen am kommenden Wochenende die Abgeordneten (Synodalen) aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen zur fünftägigen Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) nach Bad Neuenahr.

(Foto: Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen)

Kreis Altenkirchen. Im Mittelpunkt der Beratungen der Landessynode steht diesmal das Thema „Diakonie“. Rund 140.000 beruflich Mitarbeitende und etwa 200.000 Ehrenamtliche arbeiten in den 4900 evangelischen Sozialeinrichtungen, die zur Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe gehören. Ihre Arbeit steht im Mittelpunkt der Tagung. Im Kirchenkreis Altenkirchen arbeiten rund 30 Hauptberufliche gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen in dem, dem Kirchenkreis Altenkirchen angeschlossenen Diakonischen Werk. Im Herbst 2019 feierte das Diakonische Werk Altenkirchen seinen 60. Geburtstag.

Wieder mit dabei im Team der Landessynodalen aus dem Kirchenkreis Altenkirchen sind Superintendentin Andrea Aufderheide, ihr Stellvertreter Pfarrer Marcus Tesch (Wissen) und die beiden nichttheologischen Vertreter Petra Stroh und Frank Schumann (Birnbach). Neu dabei: Gemeindepfarrer Steffen Sorgatz aus Daaden. Er rückt als bisheriger stellvertretender Abgeordnete nach. Schulpfarrer Martin Haßler, bisheriger theologischer Synodaler aus dem Kirchenkreis Altenkirchen, ist seit 1. November Gemeindepfarrer in Neuwied-Niederbieber (Kirchenkreis Wied) und damit als Vertreter des Kirchenkreises Altenkirchen ausgeschieden.



Gespannt sind die heimischen Synodalen (206 stimmberechtigte Synodale sind es insgesamt) u.a. auf die Beratung der diakonischen Themen, u.a. zwei Vorträge, die sich mit der kirchlichen Sozialarbeit auseinandersetzen; aber auch die Entscheidungen zu Zukunftsthemen, die die Arbeit vor Ort berühren. So geht es auch darum, wie junge Leute stärker und besser als bisher an kirchlichen Gremien beteiligt werden können oder um ein Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.

Nachwahlen stehen ebenso auf der Tagesordnung der Landessynode wie auch Fragen zur Flüchtlingsarbeit, zu neuen IT-Programmen für die örtlichen Verwaltungen, zur regionalen ökumenischen Arbeit oder die Grundsatzfrage, ob man (nach 2007 in Köln) 2027 wieder einen Deutschen Evangelischen Kirchentag im Rheinland ausrichten will. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Evangelische Kirche: „Altenkirchener Sicht“ auf die Landessynode

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Niederfischbach: Geschenke an Bewohner im Haus Mutter Teresa überbracht

Niederfischbach. Je ein Schoko-Nikolaus sowie die ausgewählten Weihnachtspräsente der einzelnen Abteilungen, welche durch ...

Altenkirchen für Bad Neuenahr-Ahrweiler: Spendenmarathon des Jugendrotkreuzes

Altenkirchen. In diesen Projekten geht es um die Perspektive für Kinder und Jugendliche, die durch die Flutkatastrophe beeinträchtigt ...

"Verliebt in den Westerwald": Neues Angebot für Freizeit und Tourismus

Wissen. Über die Website www.verliebt-in-den-westerwald.de stehen bereits jetzt über 140 Freizeittipps der Region Westerwald ...

Weihnachtsstern auf Wissener Kucksberg leuchtet wieder

Wissen. Die langen Lichterketten mussten rechtzeitig und vor allem fachgerecht an dem überdimensionalen Lattengerüst befestigt ...

Hilfe im Wald: Rettungspunktesystem gibt es auch im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen. Daher informieren Kreisverwaltung Altenkirchen und Forstamt Altenkirchen gemeinsam über das System. An gut ...

Corona-Pandemie im AK-Land: 54 Neuinfektionen registriert

Kreis Altenkirchen. Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen: Die Zahl der im Pandemieverlauf positiv auf eine Infektion ...

Weitere Artikel


Standorte der Altglascontainer im Kreis per App abrufbar

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die App bietet auch Informationen an, wie beispielsweise Problemabfälle, Altmedikamente oder Batterien ...

Winterkirmes Atzelgift am zweiten Januar-Wochenende

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Blacknight-Party“ am Freitag, den 10. Januar. Im abgedunkelten und mit Schwarzlicht ausgeleuchteten ...

125 Veranstaltungen rund um das Thema Natur zu jeder Jahreszeit

Holler. Neben zahlreichen Mitmach-Aktivitäten im praktischen Naturschutz haben die Naturschützer naturkundliche Exkursionen ...

Neuapostolische Kirchengemeinde spendet an Hospizverein Altenkirchen

Altenkirchen. Viele Gemeindemitglieder beteiligten sich am Basar und in etlichen abendlichen Bastelstunden kam eine schöne ...

Regisseurin Mirjam Leuze zu Gast in der Wied-Scala in Neitersen

Neitersen. Sind Wale Individuen mit der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Intelligenz? Herrmann Meuter und Janie Wray sind ...

anderes lernen: Bildungsangebote des Haus Felsenkeller

Altenkirchen. After-Work-Siesta | Einfach nur zur Ruhe kommen
Nach einem anstrengenden Arbeitstag, ohne eigenes Zutun in ...

Werbung