Werbung

Nachricht vom 13.01.2020    

Karnevalistisches Zeltwochenende in Burglahr findet furioses Ende

Das Festwochenende der Karnevalsgesellschaft Burggraf '48 e. V. Burglahr ging am Sonntag, 12. Januar zu Ende. Zu ihrem traditionellen Frühschoppen für die Karnevalisten der Region und darüber hinaus hatten die Organisatoren in das große Festzelt eingeladen. Die Besucher erwartete wieder ein umfangreiches Programm.

„Bubi“ Noll wird vom Vorsitzenden Holger Becker und Prinzessin Sylvia I. geehrt (Fotos: kkö)

Burglahr. Die Karnevalsgesellschaft (KG) Burglahr hatte am Sonntag (12. Januar) ins Festzelt auf dem Dorfplatz eingeladen. Zahlreiche befreundete Vereine besuchten die Burggrafen mit Tanzgruppen und Abordnungen. Eröffnet wurde der Prinzenfrühschoppen mit dem Einmarsch aller Gruppen und Prinzessin Sylvia I. mit ihrem Hofstaat. Alle wurden bei ihrem Einmarsch frenetisch gefeiert.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Ralf „Bubi“ Noll eröffnete die KG Etscheid den Reigen der Darbietungen. Es folgten die Karnevalisten aus Herkersdorf mit ihren Prinzen Jens I. und Dennis I., sowie die Oberlahrer Narren mit den Tanzgruppen, der Funkengarde und dem Fanfarenzug. Daran schlossen sich die unvermeidlichen Ehrungen an. So wurde Landrat Dr. Peter Enders der Orden überreicht und dazu eine Flasche Hochprozentiges, die auch der Verbandsbürgermeister Fred Jüngerich erhielt. Jüngerich hatte den Orden bereits anlässlich der Proklamation erhalten.

Präsident Ralf „Bubi“ Noll seit 11 Jahren im Amt
Ein besondere und bis dahin geheim gehaltene Ehrung wurde dem Präsidenten zuteil. Ralf „Bubi“ Noll ist seit genau 11 Jahren Präsident der Burggrafen. Für die vielen Jahre im Amt bekam er eine Glaskaraffe in der die „11 Johr“ dargestellt sind. Sichtlich überrascht dankte der Jubilar. Er wurde durch die anwesenden Karnevalisten und den Besuchern mit lauten Bravorufen und vielstimmigen Alaafs beglückwünscht.

Das Programm setzte dann die KG Wissen mit ihren Tanzgruppen fort. Den Wissener Karnevalisten folgte die KG Altenkirchen mit Prinz Christian und den Tanzgruppen. Beide wurden von den Besuchern, wie die anderen Aktiven auch, umjubelt. In loser Folge zeigten sich dann die Gesellschaften und Vereine aus Asbach-Schöneberg, Asbach, Willroth und Kevelaer dem Publikum. Eine kurze Pause überbrückten „de Bremsklötz“. Es folgten dann die Karnevalisten aus Horhausen, Fernthal, die Stadtsoldaten aus Linz, die KG Limbach-Löhe, KG Remagen, KG Fernthal und die KG Kamp-Bornhofen.

Nach den Ehrungen durch die Gastvereine spielte die bekannte „Gulasch-Kapell“. Danach baten die Burggrafen zum Tanz und zum Feiern. Die Verantwortlichen der KG Burggraf sind mit dem Wochenende sehr zufrieden. Sie freuen sich nun darauf, die anderen Karnevalsgesellschaften und Vereine bei ihren Veranstaltungen unterstützen zu dürfen. Der Karnevalszug in Burglahr findet auch in diesem Jahr am „Nelkensamstag“ (22. Februar) statt. (kkö)

Lesen Sie auch
Grandioser Auftakt zum Karnevalswochenende in Burglahr



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Karnevalistisches Zeltwochenende in Burglahr findet furioses Ende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.


Produkte aus 3D-Drucker bieten Corona-Schutz: Hands-Free-Türöffner und mehr

Mitarbeiter, Kunden und Besucher optimal schützen und gleichzeitig den Betrieb von Unternehmen, Geschäften und Schulen sicherstellen - das ist die Herausforderung, vor der Verantwortliche in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der zweiten Phase der Corona-Pandemie stehen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Weitere Artikel


Klaus-Jürgen Griese zum ehrenamtlichen Sportbeauftragten der VG Kirchen ernannt

Kirchen. Die Berufung erfolgt bis 2024. Der ehrenamtliche Sportbeauftragte wurde in der Verbandsgemeinde nun erstmals installiert. ...

12. REWE–CUP der SG Atzelgift/Nister

Atzelgift/Nister. Steven Gross von der SG Atzelgift/Nister war es vergönnt, den ersten Treffer des Turniers zu erzielen. ...

Freiwillige gesucht: Kindern ein Zuhause auf Zeit geben

Siegen-Weidenau. Da der Prozess der Perspektivklärung der Kinder eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, verbleiben die Mädchen ...

Daaden liegt beim Pilgern auf dem Weg

Kreisgebiet. Pilgern ist bereits seit einigen Jahren fester Bestandteil der heimischen Männerarbeit und so entstand in der ...

Strickfrauen: Mit Fleiß und Wolle 1700 Euro überreicht

Freudenberg/Siegen. Dafür verkauften die Damen, wie jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit, ihre kuscheligen Handarbeiten aus Wolle. ...

Horhausener Seniorenakademie: Kirchengeschichte und aktuelles Zeitgeschehen

Horhausen. Zu Beginn des Programms informierte Rudi Lamerz (Vorbereitungskreis der Seniorenakademie) über den zweiten Schutzpatron ...

Werbung