Werbung

Nachricht vom 13.01.2020    

12. REWE–CUP der SG Atzelgift/Nister

Drei Tage Budenzauber gab es bei dem diesjährigen 12. REWE–CUP „Tore für krebskranke Kinder“ zu Gunsten der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth. Pünktlich um 18 Uhr konnte der Turnierleiter, Willi Schäfer, das Turnier eröffnen, das erstmals mit den Senioren startete.

Fußballspieler kicken für krebskranke Kinder. Foto: Veranstalter

Atzelgift/Nister. Steven Gross von der SG Atzelgift/Nister war es vergönnt, den ersten Treffer des Turniers zu erzielen. Offensivfußball war bei den teilnehmenden Teams angesagt, da jedes Tor den Spendentopf um 2 Euro erhöhte. Im Laufe des gesamten Turniers wurden insgesamt 389 Tore erzielt. Nach einem langen Turnierabend war es die SG Berod/Wahlrod/Lautzert/Oberdreis, die den Wanderpokal aus den Händen des Marktleiters vom REWE Markt Hachenburg, Thomas Diefenbach, und Daniel Marx (SG Atzelgift/Nister) in Empfang nehmen durfte.

Das Team der SG Atzelgift/Nister, das den zweiten Platz belegte, spendete sein Preisgeld. Der Mannschaft und dem Trainerteam der SG war es wichtig, dieses Turnier und die Aktion zu unterstützen. Jens Reifenrath (Trainer des SG) sagte nach dem Turnier: „Es ist schon toll, was hier viele Hände und Herzen in den letzten Jahren bewegt haben.“

Der Samstag und der Sonntag standen ganz im Zeichen der Jugendteams. Über 60 Mannschaften hatten für das Turiner gemeldet und verwandelten die Halle in eine richtige Fußballarena. Leid und Freud lagen oft dicht beieinander, aber am Ende war es egal. Denn auch die Jugendtrainer hatten ihre Teams darauf eingestellt, dass jedes Tor für den guten Zweck zählt. Dennis Wallinowski (Staffelleiter der E-Junioren des Fußballverbandes Westerwald/Sieg) sagte: „Es ist eines der besten Turniere, welches einen hohen Stellenwert in den Fußballkreisen hat. Es ist hervorragend organisiert und bietet in den Spielpausen viel Kurzweil durch das REWE–Mobil und die Mitarbeiter des REWE–Marktes.“

Höhepunkt eines jeden Turniers ist das Spiel der jüngsten Kicker. Zwölf Bambini Teams hatten gemeldet und durften sich mit Paule, dem DFB–Maskottchen ihren Fans beim Einzug präsentieren. Es ist einfach toll, diesen jungen Kickern zuzuschauen, wie sie mit Eifer dabei sind und jedes Tor, wie ihre Vorbilder, bejubeln.

Mit der REWE–CUP Woche vom 28. Februar bis 7. März schließt der diesjährige Cup ab. Die Scheckübergabe an die Freunde der Kinderkrebshilfe wird am 7. März um 18 Uhr erfolgen. Die Verantwortlichen der SG, JSG und des REWE-Marktes sagen allen teilnehmen Mannschaften, Schiedsrichtern, Sponsoren und Helfern für ihre Unterstützung ein herzliches Dankeschön. Die Ergebnislisten und die Turnierbilder findet man auf der Homepage der SG Atzelgift/Nister.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: 12. REWE–CUP der SG Atzelgift/Nister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Sport


Team Schäfer-Shop fährt die „Virtuelle Rad-Bundesliga“

Betzdorf. Da zur Zeit so gut wie alle offiziellen Rennveranstaltungen abgesagt sind, hat der Bund Deut-scher Radfahrer (BDR) ...

B-Mädchen des SV Gehlert steigen in Regionalliga auf

Gehlert. Wegen der Punktgleichheit haben sich somit beide Teams für den Aufstieg in die Regionalliga qualifiziert.

Zum ...

Budo-Club Betzdorf: Keine Mitgliedsbeiträge für 2. Halbjahr 2020

Betzdorf. Die Auswirkungen des Sars-CoV-2 Virus und der damit verbundenen Krankheit Covid-19 haben erheblichen negativen ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Ein mit Abstand ungewohntes Training bei der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Die Verantwortlichen hatten und haben es sich nicht leicht gemacht. Es wurde zunächst ein Sicherheitskonzept gestellt, ...

Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Altenkirchen/Neitersen. Die „Fußballverrückten“ sehnen sich förmlich nach dem runden Leder. Der Neustart der Bundesliga steht ...

Weitere Artikel


Freiwillige gesucht: Kindern ein Zuhause auf Zeit geben

Siegen-Weidenau. Da der Prozess der Perspektivklärung der Kinder eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, verbleiben die Mädchen ...

Wissener Schützen schaffen erneut einen Mannschaftsrekord

Wissen. Der Heimwettkampf der Wissener Schützen in der 1. Bundesliga sorgte wieder einmal für eine volle Halle. Am Samstag ...

KG Malberg stellt neue Regentinnen vor

Malberg. Prinz Thorsten I. (Oster) übernimmt gemeinsam mit seiner Prinzessin Kerstin I. (Eberlein) die Regentschaft. Die ...

Klaus-Jürgen Griese zum ehrenamtlichen Sportbeauftragten der VG Kirchen ernannt

Kirchen. Die Berufung erfolgt bis 2024. Der ehrenamtliche Sportbeauftragte wurde in der Verbandsgemeinde nun erstmals installiert. ...

Karnevalistisches Zeltwochenende in Burglahr findet furioses Ende

Burglahr. Die Karnevalsgesellschaft (KG) Burglahr hatte am Sonntag (12. Januar) ins Festzelt auf dem Dorfplatz eingeladen. ...

Daaden liegt beim Pilgern auf dem Weg

Kreisgebiet. Pilgern ist bereits seit einigen Jahren fester Bestandteil der heimischen Männerarbeit und so entstand in der ...

Werbung