Werbung

Nachricht vom 13.01.2020    

Wissener Schützen schaffen erneut einen Mannschaftsrekord

Der Heimwettkampf verschaffte den Sportschützen des SV Wissen einen neuen Mannschaftsrekord. Die Wettkämpfe, so Schießleiter Burkhard Müller, waren alle sehr spannend. Was alle nicht wollten trat dann doch ein: Der Wettkampf gegen die Freunde aus Wieckenberg war entscheidend.

Die Sportschützen der 1. Bundesliga (Fotos: kkö)

Wissen. Der Heimwettkampf der Wissener Schützen in der 1. Bundesliga sorgte wieder einmal für eine volle Halle. Am Samstag mussten die Schützinnen Anna Nielsen, Tamara Zimmer und Jessie Kaps sowie die Schützen Benedikt Mockenhaupt und Kevin Zimmermann gegen Nordstemmen ran. Die Gesichter der Verantwortlichen zeigten große Zuversicht.

Bereits bei den Vorbereitungen spürte man die Angespanntheit bei den Zuschauern, sollte doch erstmals ein Mitglied der heimischen Mannschaft ein Ergebnis von 400 Ringen erreichen. Neuzugang Anna Nielsen zeigte bereits bei der ersten Serie, dass diese Hoffnung durchaus gerechtfertigt war. Nielsen schoss gegen Nordstemmen im ersten Durchgang gleich 100 Ringe, was das Publikum zu Jubelstürmen hinriss. Auch die anderen Mannschaftsmitglieder sorgten für hervorragende Ergebnisse.

Souveräne Leistung des SV Wissen
Es zeichnete sich bereits früh ab, dass Nordstemmen, für die eine Niederlage schon fast den Abstieg bedeuten würde, kaum eine Chance hatte. Nach drei Serien war für jeden sichtbar, dass dieser Wettkampf zugunsten des Gastgebers entschieden war. Die Mannschaft zeigte ein geschlossenes Bild. Leider verlor Kevin Zimmermann gegen Ende ein wenig die Konzentration. Der Youngster Benedikt Mockenhaupt schoss in Serie zwei und drei jeweils eine 100, musste sich aber seinem Kontrahenten David Kroll mit 396:398 geschlagen geben. Letztlich gewann das Team des SV Wissen souverän mit 4:1 und konnte mit der Mannschaftsleistung von 1973 Ringen zufrieden sein.

Am Sonntag wurde es dann wieder ernst für die Mannschaften aus Wieckenberg und Wissen. Für Anna Nielsen rückte Simon Claussen ins Team. Dass der Norweger mit von der Partie sein sollte, war bereits lange vorher besprochen worden. Mit dem Sieg am Samstag konnte der SV Wissen sein Punktekonto mit 10:10 ausgeglichen gestalten. Jetzt wollten die Schützen mehr. Die Freundschaft zu Wieckenbarg musste für rund eine Stunde ruhen. Nach einem fairen Wettkampf kam es zum Stechen. Claussen und Wieckenbergs Nummer 5, Tina Lehrich, hatten nach 40 Schuss das gleiche Ergebnis. Leider konnte Claussen den Punkt nicht für Wissen verbuchen. Dies, so Müller, ziehe sich durch die Saison. Oft gingen Wettkämpfe mit nur einem Ring Unterschied verloren. Mit 1976 Ringen konnte die Mannschaft des SV Wissen erneut einen Vereinsrekord aufstellen. Entsprechend wurde danach auch gefeiert. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Wissener Schützen schaffen erneut einen Mannschaftsrekord

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


KG Malberg stellt neue Regentinnen vor

Malberg. Prinz Thorsten I. (Oster) übernimmt gemeinsam mit seiner Prinzessin Kerstin I. (Eberlein) die Regentschaft. Die ...

„Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Dierdorf. Gleichzeitig nahm der Vorstand der dazu neu gegründeten gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts und Leiterin ...

Bernhard Vogel neuer Vorsitzender der Bindweider Bergkapelle

Malberg. Es sei Zeit für neuen Wind im Vorstand der BBK, so Fischer, der in der Versammlung auf tolle Momente in den letzten ...

Freiwillige gesucht: Kindern ein Zuhause auf Zeit geben

Siegen-Weidenau. Da der Prozess der Perspektivklärung der Kinder eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, verbleiben die Mädchen ...

12. REWE–CUP der SG Atzelgift/Nister

Atzelgift/Nister. Steven Gross von der SG Atzelgift/Nister war es vergönnt, den ersten Treffer des Turniers zu erzielen. ...

Klaus-Jürgen Griese zum ehrenamtlichen Sportbeauftragten der VG Kirchen ernannt

Kirchen. Die Berufung erfolgt bis 2024. Der ehrenamtliche Sportbeauftragte wurde in der Verbandsgemeinde nun erstmals installiert. ...

Werbung