Werbung

Nachricht vom 13.01.2020    

„Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Pünktlich zum Jahresbeginn haben die Landräte der drei kooperierenden Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW), die Geschäftsstelle der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ in Dierdorf eröffnet.

Eröffnen gemeinsam die Geschäftsstelle der Initiative „Wir Westerwälder“ in Dierdorf (v.l.n.r.): Harald Schmillen - WFG NR, Lars Kober - WF AK, Dr. Peter Enders - Landrat AK, Sandra Köster - Vorstand Wir Westerwälder - Achim Schwickert, Landrat WW - Achim Hallerbach, Landrat NR und Katharina Schlag - WFG WW. (Foto: „Wir Westerwälder“)

Dierdorf. Gleichzeitig nahm der Vorstand der dazu neu gegründeten gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts und Leiterin des Büros in Dierdorf, Sandra Köster, ihre Arbeit auf. Unter dem Motto „Aktiv zwischen Rhein und Sieg“ bündelt die Initiative „Wir Westerwälder“ Aktivitäten für Bürger, Unternehmen und Besucher der Region Westerwald. Im Vordergrund steht die gemeinsame Vermarktung des Westerwaldes und die Stärkung der Marke.

Bei der neuen Leiterin der Geschäftsstelle, Sandra Köster, laufen ab jetzt die Fäden der Initiative „Wir Westerwälder“ zusammen. Viel Platz zur Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen und Kampagnen bieten die neuen Räumlichkeiten im Gewerbegebiet Märker Wald in Dierdorf. Zum Aufgabengebiet zählen die Unterstützung der bereits über Jahre bewährten Aktivitäten wie die Westerwälder Literaturtage, des Umweltkompasses und die Durchführung der Westerwälder Holztage, die 2021 wieder im Landkreis Neuwied stattfinden werden.

„Wir sind froh, mit Sandra Köster eine erfahrene und motivierte Leitung an der Spitze der Initiative zu haben und wünschen ihr viel Erfolg bei der Koordinierung und Umsetzung der vielfältigen Aufgaben,“ so die Landräte Dr. Peter Enders, Achim Hallerbach und Achim Schwickert.

Initiative auf einem erfolgreichen Weg
Auch die Leiter der Wirtschaftsförderungen und der Westerwald Touristik Service, in deren Verantwortung die Geschicke der Initiative bisher lag, sehen die Initiative auf einem erfolgreichen Weg. „Durch die Geschäftsstelle werden die Aktivitäten der Initiative nun noch besser koordiniert und schneller auf den Weg gebracht werden. Das ist im Interesse aller Beteiligten und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“, sind sich die Wirtschaftsförderer einig.

Als Amtsleiterin war Sandra Köster bis zu Ihrem Wechsel zurück in den Westerwald für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Touristik der Stadt Limburg verantwortlich.
Beste Voraussetzungen, bereichsübergreifend Themen zusammen zu führen und die Wirtschaftsregion Westerwald mit ihrer wirtschaftlichen und sozialen Leistungsfähigkeit weiter nach vorn zu bringen.

Und an Ideen mangelt es nicht. Ein erstes Projekt ist die Umsetzung der kreisübergreifenden Unternehmensdatenbank auf dem Portal wir-westerwaelder.de. Interessierte Unternehmen der Region stellen sich hier kostenfrei mit Ihrem Angebot vor.

Geplant ist außerdem die Durchführung einer Westerwald-Konferenz. Getreu dem Motto „Für die Bürger - von den Bürgern“ haben hier die Bewohner der Region die Möglichkeit, im Rahmen von Workshops zu unterschiedlichen Themenfeldern, ihre Ideen und Anregungen zur Weiterentwicklung der Region Westerwald einzubringen. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Weller: Zustand an K 123 und K 130 schon wieder mangelhaft

Die Bankette entlang der Kreisstraßen 123 und 130, die unter abschnittweiser Vollsperrung Mitte Februar saniert wurden, sind bereits nach kurzer Zeit wieder in schlechtem Zustand. Die Antwort auf eine Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Jessica Weller diesbezüglich ist aus ihrer Sicht wenig zufriedenstellend. Demnach war eine Ausbesserung mit haltbareren Materialien nicht vorgesehen.


Westerwald-Metzgerei Hüsch

Kulinarische Unikate heben sich vom Standard ab und verkörpern den Stolz des Handwerks. Doch wo sind sie noch zu finden? Die Adressen hierfür sind leider selten, aber dafür umso begehrter. Eine dieser regionalen Edelsteine ist Hüsch’s Landkost aus der Westerwald-Region. Genießer finden hier hochwertige Westerwald-Spezialitäten nach bewährten Familienrezepten unter Zugabe natürlicher Zutaten.


„Lady Chic“ in Wissen meistert die Krise mithilfe von Social Media

Wenn wichtige Dinge fehlen, sind Ideen, wie ein Ersatz erfolgen kann, von immenser Bedeutung. Umsatz, der abrupt auf Null gefallen ist, lässt Einzelhändler in Zeiten der Corona-Pandemie neue Wege beschreiten, um das garantierte finanzielle Fiasko ein wenig erträglicher zu gestalten.




Aktuelle Artikel aus Politik


Bundeshilfen zur Corona-Pandemie für gemeinnützige Sportvereine öffnen

Region. Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg seien da beispielgebend. „Wir brauchen aber eine bundesweit einheitliche ...

Kreis-CDU gratuliert Jessica Weller zur Geburt ihres Sohnes

Wissen. Ob die angedachten Termine im Mai und Juni stattfinden können, ist derzeit noch fraglich. Der Beratungsbedarf der ...

Rüddel: Krankenhausentlastung in der Corona-Krise beschlossen

Region. Die Krankenhäuser halten gerade für zukünftige Corona-Patienten Betten frei und bauen zusätzliche Intensiv- und Beatmungsbetten ...

Landesregierung fördert Nachbarschaftsnetzwerke im AK-Land

Kreis Altenkirchen. „Die Welle der Hilfsbereitschaft in der Corona-Krise ist überwältigend. In diesen für uns alle schwierigen ...

LBM: Baustellen laufen weiter, Arbeitsstruktur umgestellt

Koblenz. „Wir wollen und werden weiter in die Infrastruktur investieren, gemeinsam mit der Bauwirtschaft“, betonte Trauden. ...

Ministerin Malu Dreyer nimmt zu Bundesbeschlüssen Stellung

Region. Medizinische Dienstleistungen, wie die medizinische Fußpflege, Optiker, Hörgeräteakustiker oder Physiotherapie sind ...

Weitere Artikel


Bernhard Vogel neuer Vorsitzender der Bindweider Bergkapelle

Malberg. Es sei Zeit für neuen Wind im Vorstand der BBK, so Fischer, der in der Versammlung auf tolle Momente in den letzten ...

Fahrer nach schwerem Unfall auf der B 256 im Auto eingeklemmt

Oberlahr/Güllesheim. Am Montag, dem 13.Januar 2020, ca. 11 Uhr, befuhr ein 56-jähriger mit seiner 48-jährigen Ehefrau in ...

Hüpfburg der VG Wissen freut sich auf Reservierungen

Wissen. Bewegung macht Spaß! Eine Hüpfburg bietet Kindern neue Erfahrungen, auf die sie nicht verzichten sollten. Ob Gemeindefest, ...

KG Malberg stellt neue Regentinnen vor

Malberg. Prinz Thorsten I. (Oster) übernimmt gemeinsam mit seiner Prinzessin Kerstin I. (Eberlein) die Regentschaft. Die ...

Wissener Schützen schaffen erneut einen Mannschaftsrekord

Wissen. Der Heimwettkampf der Wissener Schützen in der 1. Bundesliga sorgte wieder einmal für eine volle Halle. Am Samstag ...

Freiwillige gesucht: Kindern ein Zuhause auf Zeit geben

Siegen-Weidenau. Da der Prozess der Perspektivklärung der Kinder eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, verbleiben die Mädchen ...

Werbung