Werbung

Nachricht vom 13.01.2020    

Bauarbeiten im Plan? So steht es um die Wissener Siegbrücke

Die Aufregung ist ganz umsonst: Der Neubau der Brücke über die Sieg im Zug der L 278 in Wissen liegt im Zeitplan. Das bestätigte Dr. Kai Mifka als Brückenbauchef des Landesbetriebs Mobilität in Diez auf Anfrage des AK-Kuriers. Es sei sogar noch ein zeitlicher Puffer vorhanden.

Noch sind die beiden Ufer nicht verbunden: Die Brücke über die Sieg im Verlauf der L 278 in Wissen soll in neuem Gewand im Herbst wieder für den Verkehr zur Verfügung stehen. (Foto: rm)

Wissen. Es gibt keinen Grund zur Sorge. Der Termin für die Fertigstellung des Brückenneubaus über die Sieg in Wissen im Verlauf der viel befahrenen L 278, für Herbst angesetzt, ist nach derzeitigem Stand absolut nicht gefährdet. Das machte Dr. Kai Mifka als Brückenbauchef des Landesbetriebs Mobilität (LBM) in Diez gegenüber dem AK-Kurier unmissverständlich deutlich. Er begegnete Gerüchten, die in der Siegstadt kursieren und zum Inhalt haben, dass sich die Wiederinbetriebnahme verzögere, auch, weil derzeit an dem Projekt kaum oder gar nicht gearbeitet werde. "Alles im grünen Bereich", lautete Mifkas Botschaft, der sogar einen möglicherweise sich noch einstellenden strengen Winter als kein Hindernis auf dem Weg zum geplanten Abschluss der Baustelle bezeichnete. "Auch vier Wochen mit strengem Frost werfen uns nicht aus der Bahn, ein zeitlicher Puffer ist vorhanden", blickte er voraus.

Abriss schneller als geplant
Was bisher erledigt wurde: Der Abriss der alten Querung ging viel schneller als geplant vonstatten, berichtete Mifka, die beiden Pfeiler seien wie geplant um 1,60 Meter abgetragen worden. "Es hätte keinen Sinn gemacht, noch vor Weihnachten mit der Schalung zu beginnen", erklärte er, bei einem eventuellen Hochwasser wäre die Holzkonstruktion unter Umständen weggespült worden. So wird nach Mifkas Auskunft in den nächsten Tagen mit dem Trockenlegen der Baugrube begonnen, denn der viele Regen in den vergangenen Tagen habe seine Spuren hinterlassen. "Parallel konnten wir unsere Planung so gut wie komplett abschließen", ergänzte er, "so können wir umgehend mit dem eigentlichen Bau beginnen und müssen mit der Planung nicht immer hinterher hecheln."



Neue "Aufsätze" für Pfeiler
Was als nächstes passiert: Die abgetragenen Abschnitte der Pfeiler erhalten neue "Aufsätze", die deutlich belastbarer sind als die Vorgängerversionen. Ein Traggerüst, quer über das Flüsschen gespannt, garantiert, dass die eigentlich Brücke eingeschalt, armiert und betoniert werden kann. Dieser Abschnitt befindet sich zunächst einmal um 1,80 Meter höher als die finale Version, um sicherzustellen, dass eventuelles Hochwasser während der Arbeiten keinen Schaden anrichten kann. Schließlich wird die Verbindung auf das Niveau der alten abgesenkt, so dass die L 278 wie in früheren Zeiten und ohne irgendwelche Rampen befahren werden kann. Mifka begründete seinen Optimismus, den Bauzeitenplan einhalten zu können, ebenfalls mit dem Wissen, dass in der Firma Bauunternehmung Meyer aus Altenkirchen ein Unternehmen mit allergrößter Erfahrung auf dem Sektor Brückenbau den Auftrag erhalten habe.

Kosten: Drei Millionen Euro
Rund drei Millionen Euro investiert das Land in diese Maßnahme, die erforderlich geworden war, weil, so der LBM, bauliche Mängel nicht mehr zu sanieren gewesen wären. Zudem sei die erforderliche Neuverlegung der Gasleitung im Überbau unumgänglich geworden. "Eine Ertüchtigung der Spannbetonkonstruktion, die schon rund 62 Jahre alt ist, in einen, den heutigen Anforderungen genügenden Zustand ist nicht mehr möglich wie betontechnologische Untersuchungen des Hohlkastenüberbaus sowie der Pfeiler und Widerlager ergeben haben", hatte der LBM vor dem Start des Vorhabens im August vorigen Jahres mitgeteilt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. (hak)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bauarbeiten im Plan? So steht es um die Wissener Siegbrücke

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Der ehemalige erfolgreiche Radsportler des RSC Betzdorf, Tobias Lautwein, wurde bei den „World Championships of Fitness“ in Leipzig überraschend Weltmeister. Er, der reine Amateur, der Grundschullehrer im Hauptberuf, hatte die Elite aus Europa und auch die Profis aus den USA hinter sich gelassen.


„Bild der Verwüstung“ - Verkehrsunfall durch alkoholisierten Fahrer in Kircheib

In der Bushaltestelle in Kircheib endete die Chaosfahrt eines betrunkenen Fahrers am Mittwochabend (15. September). Zuvor hatte der Betrunkene mit seinem VW Bus Verkehrszeichen, eine Laterne und Wartehäuschen beschädigt. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass er zwischen Kircheib und Buchholz Mendt außerdem mit einem LKW kollidiert war.


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Es bleibt dabei: Die Insolvenz der privaten Greensill-Bank, die im März zahlungsunfähig wurde, sorgt beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen weiterhin für Gesprächsbedarf - obwohl sie explizit nicht als Beratungspunkt auf der Tagesordnung der jüngsten öffentlichen Sitzung des Werkausschusses stand.


Wissen: Kurzfristige Sperrung der Bahnhofstraße für Straßenbaumaßnahmen

Die Bahnhofstraße in Wissen erhält eine neue Asphaltdecke. Am Freitag, 17. September wird die bisherige oberste Fahrbahndecke abgefräst. Am Donnerstag, 23. September erfolgt der Einbau der neuen Asphaltschicht. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung.


Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Der "Hunger" auf neue Baugebiete bleibt in und rund um Altenkirchen bestehen. Haben schon einige Ortsgemeinde Flächen für die Verwirklichung der Träume von Eigenheimen auf dem Schirm, hält die Stadt an der Entwicklung des Areals "Auf dem Eichelchen" fest - in zunächst abgespeckter Form.




Aktuelle Artikel aus Region


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Kreis Altenkirchen. 3,6 Millionen Euro hatte der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen bei der Bremer Greensill-Bank ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Energierechtstipp der Verbraucherzentrale: Preiserhöhung trotz Preisgarantie?

Westerwaldkreis. Viele Strom- oder Gasanbieter locken neue Kunden mit Zauberworten wie „Neukundenbonus", „Sofortbonus" oder ...

Vernissage mit Friedhelm Zöllner im Stöffelpark

Enspel. Im Stöffelpark in Enspel erhalten viele Künstler die Gelegenheit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, ...

Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Altenkirchen. Die Wohnraumnot allerorten ist groß. Abhilfe kann auch die Ausweisung neuer Baugebiete schaffen. Bei der Erschließung ...

Tierkrankheit Staupe: Hunde mit Impfung schützen

Altenkirchen. Für Menschen ist das Virus ungefährlich, für Hunde kann es aber tödlich sein. Vor allem jagdlich geführte Hunde ...

Weitere Artikel


Klein aber fein: Erste Hochzeitsmesse fand im Hotel Germania in Wissen statt

Wissen. Mit einem „Rundumservice für den schönsten gemeinsamen Tag im Leben“ warben die Veranstalter für die erste Hochzeitsmesse ...

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth konnten 286.890,85 Euro Spendengelder verteilen

Gieleroth. Die Freunde der Kinderkrebshilfe hatten am Sonntag, 12. Januar, in das Dorfgemeinschaftshaus Gieleroth eingeladen. ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft feiert 10-jähriges-Bestehen

Wissen. Die Wege, die Schülerinnen und Schüler eingeschlagen haben, sind vielfältig. Neben einer Berufsausbildung haben ungefähr ...

Hüpfburg der VG Wissen freut sich auf Reservierungen

Wissen. Bewegung macht Spaß! Eine Hüpfburg bietet Kindern neue Erfahrungen, auf die sie nicht verzichten sollten. Ob Gemeindefest, ...

Fahrer nach schwerem Unfall auf der B 256 im Auto eingeklemmt

Oberlahr/Güllesheim. Am Montag, dem 13.Januar 2020, ca. 11 Uhr, befuhr ein 56-jähriger mit seiner 48-jährigen Ehefrau in ...

Werbung