Werbung

Nachricht vom 13.01.2020    

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth konnten 286.890,85 Euro Spendengelder verteilen

Am Sonntag, 12. Januar, platzte das Bürgerhaus in Gieleroth förmlich aus allen Nähten. Der große Saal, durch zahlreiche helfende Hände hergerichtet, war wieder für die Übergabe der Spendengelder vorbereitet. Die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth unterstützen zahlreiche Familien mit schwerstkranken Kindern. Neben den direkten Spenden werden auch Kliniken und Häuser für die Unterbringung von Angehörigen gefördert.

Die Spendenempfänger (Fotos: kkö)

Gieleroth. Die Freunde der Kinderkrebshilfe hatten am Sonntag, 12. Januar, in das Dorfgemeinschaftshaus Gieleroth eingeladen. Neben den Empfängern von Zuwendungen waren auch die Spender und ehrenamtlich Tätige erschienen. Vorstandsmitglied Ulrich Fischer begrüßte die Empfänger der Spenden. So konnten auch in diesem Jahr Vertreter der Kinderklinik der Universität Bonn, des Pumuckl-Hauses in Hattert, vom Ronald-McDonald-Haus St. Augustin, vom SAPV-Verein Gießen, von der DRK-Kinderklinik Siegen und vom Elternverein Gießen Spenden in Empfang nehmen. Die direkte Hilfe an Familien betrug 186.890,85 Euro. Die Spenden aus dem Jahr 2019 beliefen sich auf 286.890,85 Euro.

Traurige Erlebnisse gehören dazu
Jutta Fischer, Vorsitzende der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth, ging in ihrer kurzen Rede darauf ein, dass in den nunmehr 25 Jahren seit Bestehen des Vereins nur mit der Hilfe zahlloser Spender vielen Familien und den Institutionen geholfen werden konnte. „Hierfür bedanke ich mich bei allen, die uns helfen zu helfen“, so Jutta Fischer. Leider so Jutta Fischer weiter, gebe es auch immer wieder traurige Ereignisse. Wie nah ihr dies geht, konnte jeder im Saal spüren und hören. „Trotz allem machen uns diese Erlebnisse immer wieder klar, dass unsere Hilfe wichtig und richtig ist, um diese Erlebnisse weniger werden zu lassen“, so Jutta Fischer weiter.

Spenden wurden an sechs Einrichtungen gegeben
Die Uni-Klinik Bonn, die der 2. Vorsitzende des Vereins, Andreas Kurth, vertrat, bekam 5.000 Euro. Die neue Kinderklinik auf dem Venusberg werde sicher eine der modernsten Einrichtungen ihrer Art, so Kurth. Aber für die Ausstattung, die über das rein medizinische hinausgeht, fehlen die Mittel. Die Klinik kann sich über 5.000 Euro freuen, die in die Einrichtung von Spielbereichen und die Beschaffung von Büchern fließen werden. Das Pumuckl Haus Hattert wird ebenfalls mit 5.000 Euro unterstützt. Wie Gabriele Ernst-Schmidt sagte, muss ein Umbau erfolgen, um die Auflagen der Baubehörde zu erfüllen. Hierzu zählt unter anderem auch ein zweiter Rettungsweg. Das Ronald-McDonald-Haus in St. Augustin bietet Unterstützung und Unterbringung für Angehörige. „Um dies so angenehm wie möglich zu gestalten, versuchen wir immer unser Angebot zu erweitern“, so Sabine Dawabi. Die Freunde der Kinderkrebshilfe haben bereits vor einigen Jahren in dem Haus die Patenschaft für ein Appartement übernommen. 15.000 Euro gehen an den SAPV-Verein Gießen. „Das Geld sorgt mit dafür, dass wir die Stelle im psychosozialen Bereich weiterhin besetzen können“, so Dr. Holger Hauch. Die DRK-Kinderklinik Siegen und der Elternverein Gießen erhielten je 35.000 Euro. Mit beiden Einrichtungen, so Jutta Fischer, arbeitet der Verein seit seiner Gründung zusammen.

Auch in Zukunft wird es Ziel sein, zu helfen wo Hilfe gebraucht wird, so die Verantwortlichen des Vereins. Jutta und Ulrich Fischer bedankten sich bei allen Spendern. „Es sind die vielen, oft nicht genannten Spender kleinere Beträge, die unseren Erfolg ausmachen“, so beide Redner. „Wir hoffen das auch in diesem Jahr wieder viele Besucher zu unserem großen Sommerfest erscheinen und fleißig spenden“, so die Vereinsvorsitzenden. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth konnten 286.890,85 Euro Spendengelder verteilen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Einsatz in Daaden: Gasgeruch entpuppt sich als Kaminbrand

Daaden. Am späten Montagnachmittag wurde der Löschzug Daaden von einem Anwohner aufgrund von Gasgeruch alarmiert. Die Wehrführung ...

Klein aber fein: Erste Hochzeitsmesse fand im Hotel Germania in Wissen statt

Wissen. Mit einem „Rundumservice für den schönsten gemeinsamen Tag im Leben“ warben die Veranstalter für die erste Hochzeitsmesse ...

Bauarbeiten im Plan? So steht es um die Wissener Siegbrücke

Wissen. Es gibt keinen Grund zur Sorge. Der Termin für die Fertigstellung des Brückenneubaus über die Sieg in Wissen im Verlauf ...

Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft feiert 10-jähriges-Bestehen

Wissen. Die Wege, die Schülerinnen und Schüler eingeschlagen haben, sind vielfältig. Neben einer Berufsausbildung haben ungefähr ...

Werbung