Werbung

Nachricht vom 14.01.2020    

Einsatz in Daaden: Gasgeruch entpuppt sich als Kaminbrand

Zu einem Einsatz im alten Ortskern rückte am späten Montagnachmittag die Feuerwehr in Daaden aus. Hier war es zu einem Kaminbrand gekommen. Insgesamt befanden sich 45 Einsatzkräfte über 3,5 Stunden im Einsatz.

(Foto: VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf)

Daaden. Am späten Montagnachmittag wurde der Löschzug Daaden von einem Anwohner aufgrund von Gasgeruch alarmiert. Die Wehrführung konnte bei ihrer Erkundung kurz nach dem Eintreffen den gemeldeten Geruch wahrnehmen und traf umgehend entsprechende Maßnahmen. Durch Atemschutzgeräteträger der Einheit und der hinzugeholten Gefahrstoffgruppe „Messen Nord“ konnte jedoch keine Ursache ausfindig gemacht werden.

Im weiteren Verlauf wurde ein bisher nicht optisch wahrzunehmender Kaminbrand entdeckt, der die Ursache für den „Gasgeruch“ war. Um diesen effektiv bekämpfen zu können, wurde die Drehleiter aus Herdorf hinzugeholt.

Der DRK OV Daaden war zur sanitätsdienstlichen Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort. Insgesamt befanden sich 45 Einsatzkräfte über 3,5 Stunden im Einsatz. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Einsatz in Daaden: Gasgeruch entpuppt sich als Kaminbrand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Wandern, ausruhen und entspannen - Ein Waldsofa für Friesenhagen

Friesenhagen. Bis zur Einweihung des Waldsofas im kommenden Jahr gibt es aber noch viel zu tun. Von der Anlieferung bis zum ...

HwK-Präsident Kurt Krautscheid als Mitglied des ZDH-Präsidiums wiedergewählt

Koblenz. Kurt Krautscheid vertritt die Interessen des Handwerks aus dem Südwesten der Bundesrepublik auf nationaler wie auch ...

Jahreskalender für Wissener Stadtteil Köttingerhöhe erschienen

Wissen. Im Mittelpunkt steht unter anderem die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“. Sie erscheint auf der Titelseite sowie ...

Frostige Temperaturen erschweren Entleerung der Bioabfalltonnen - Tipps des AWB

Kreis Altenkirchen. Es sollte darauf geachtet werden, die Mülltonneninhalte möglichst trocken zu halten. Bioabfälle und sonstige ...

Bürgerfahrdienst der VG Betzdorf-Gebhardshain macht Weihnachtspause

Betzdorf. Der Fahrdienst startet im neuen Jahr am Dienstag, 3. Januar 2023. Hierzu besteht die Möglichkeit, am Mittwoch, ...

DRK Altenkirchen sucht Übungsleiter

Altenkirchen. Wichtig ist Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Spaß am Umgang mit Menschen aller Altersgruppen, Teamfähigkeit, ...

Weitere Artikel


„Vermeiden statt leiden“ – Ausstellung zu Darmkrebs und Vorsorge

Kirchen. Mehr als 60.000 Neuerkrankungen sowie 25.000 Todesfälle gibt es jährlich bundesweit bei Darmkrebs. Von einer sehr ...

Fahrradfahrerin bei Unfall in Altenkirchen schwer verletzt

Altenkirchen. Eine 56-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen fuhr mit ihrem Fahrrad auf der L 267 in Richtung ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth konnten 286.890,85 Euro Spendengelder verteilen

Gieleroth. Die Freunde der Kinderkrebshilfe hatten am Sonntag, 12. Januar, in das Dorfgemeinschaftshaus Gieleroth eingeladen. ...

Werbung