Werbung

Nachricht vom 14.01.2020    

Grundstücke warten auf Bebauung – Bewerbungen noch möglich

Arbeiter und Baumaschinen haben ihr Werk so gut wie vollendet, so dass die 18 Grundstücke an der neuen Gebrüder-Grimm-Straße im Altenkirchener Stadtteil Honneroth bebaut werden können. Fünf Flächen sind bereits verkauft, für drei weitere liegen Bewerbungen vor.

Bereits fünf Baugrundstücke an der neuen Gebrüder-Grimm-Straße sind verkauft. (Foto: hak)

Altenkirchen. Schaffe, schaffe, Häusle baue: An der neuen Gebrüder-Grimm-Straße werden, nachdem sie zu beinahe 100 Prozent fertiggestellt worden ist, erneut Bagger & Co. in gar nicht allzu ferner Zukunft zum alltäglichen Bild gehören. Fünf der 18 neu geschaffenen Bauplätze im Altenkirchener Stadtteil Honneroth sind bereits von kommunalem in privates Eigentum übergegangen, für drei weitere haben sich laut Bert Kolb vom Grundstücks- und Gebäudemanagement der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld Bewerber gemeldet. Eine weitere Frist, ein Interesse am Kauf eines Areals kundzutun, endet am 1. März, wie Kolb darstellt. Der Quadratmeterpreis (voll erschlossen) beträgt 95 Euro. Die Parzellen schwanken in der Größe zwischen rund 500 und rund 1100 Quadratmetern.

Vergabekriterien festgelegt
Grundlage für den Verkauf bilden Vergabekriterien, die in ein Punktesystem münden: Ehepaare, eingetragene Lebensgemeinschaften, eheähnliche Lebensgemeinschaften oder Alleinerziehende erhalten 10 Punkte; für jeden im Haushalt mit Hauptwohnsitz gemeldeten schwerbehinderten/pflegebedürftigen Menschen gibt es 10 Punkte (die Schwerbehinderung ist nachzuweisen); für im Haushalt mit Hauptwohnsitz gemeldete kindergeldberechtige Kinder, die auch künftig mit dem Käufer eine Hausgemeinschaft bilden, welche das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden 10 Punkte angerechnet; zur Förderung junger Familien (auch Alleinerziehende) und Lebensgemeinschaften erhalten die Bewerber, die jünger als 40 Jahre alt sind, 5 Punkte.

Auch das Los kann entscheiden
"Die Bewerber haben in der Reihenfolge der erreichten Punktzahl das Grundstückswahlrecht", verdeutlicht Kolb. Bei Gleichstand entscheide das Los. "Die Auslosung erfolgt durch die Verwaltung in Anwesenheit des Stadtbürgermeisters und seiner Beigeordneten. Die Bewerber werden ebenfalls eingeladen", ergänzt er und weist daraufhin, dass jeder Interessent bereits in seiner Absichtserklärung eine konkrete Wunschparzelle als auch eine Alternative benennen soll. Grundsätzlich könne sich jeder, der älter als 18 Jahre ist, um einen Bauplatz bewerben.

Eng gefasste Bedingungen
Um Spekulationen vorzubeugen, hat die Stadt weitere eng gefasste Bedingungen formuliert. "Der Kaufvertrag ist baldmöglichst zu beurkunden, spätestens jedoch fünf Monate nach der Grundstücksvergabe", führt Kolb zusätzlich aus. Komme jedoch nach der Vergabe des Platzes und dem definierten Zeitraum kein notarieller Termin zustande, werde das Grundstück neu vergeben. Der Stadtbürgermeister entscheide in einem solchen Fall über die Vergabe, wobei derjenige Bewerber den Zuschlag erhalte, "der nach den Vergabekriterien als nächstes zu berücksichtigen ist". Zudem verpflichtet sich der Käufer eines Grundstückes zur Eigennutzung. "Das zu errichtende Wohnhaus ist unmittelbar nach Bezugsfertigkeit zu beziehen, und der Erwerber muss mindestens fünf Jahre lang ununterbrochen den Hauptwohnsitz darin behalten", erläutert Kolb eine weitere Spielregel und ergänzt: "Der Verkauf des unbebauten, aber auch des bebauten Grundstückes sowie eine Vermietung des errichteten Wohnbauobjektes vor Ablauf der fünfjährigen Eigennutzungsverpflichtung bedarf mit Ausnahme der Errichtung einer untergeordneten Anliegerwohnung - sie muss kleiner als 40 Prozent der Gesamtwohn- und Nutzfläche sein - der Zustimmung der Stadt Altenkirchen." Das Okay werde nicht verweigert, sofern wichtige persönliche Gründe vorgetragen und, falls gefordert, nachgewiesen werden. Sollten nach der Zuteilung nicht alle Grundstücke verkauft worden sein, entscheidet der Stadtrat, an wen die Parzelle(n) veräußert wird. Die Stadt behalte es sich vor, in begründeten Ausnahmefällen abweichend von den Vergabekriterien zu entscheiden. (hak)

Interessensbekundungen sind zu richten an: Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld FG 3.6, Grundstücks- und Gebäudemanagement, Rathausstraße 13, 57610 Altenkirchen; per Mail an (nur pdf-Format): GuG@vg-altenkirchen.de oder bert.kolb@vg-altenkirchen.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grundstücke warten auf Bebauung – Bewerbungen noch möglich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.


Zwei hochwertige BMW gestohlen – Täter nutzen Keyless Go

In der Nacht von Sonntag, 24. Mai, auf Montag, 25. Mai, wurden von bislang noch nicht bekannten Tätern zwei hochwertige Pkw in Betzdorf entwendet. Bei mindestens einem der Fahrzeuge nutzten sie die Keyless-Go-Funktion aus. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Freiwilliger-Mitmach-Tag der VG Betzdorf-Gebhardshain fällt aus

Betzdorf. Die Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain war im April 2020 in Absprache mit dem Land Rheinland-Pfalz ...

Eine „Steinschlange“ wächst nun auch in Pracht

Pracht. Alle Eltern und Kinder wurden aufgerufen ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und bunte Steine zu kreieren. Am Zaun ...

Vogelschilder in der Holzbachschlucht: Einweihung eines „mega coolen“ Themenwegs

Gemünden. Zu der offiziellen Einweihung sind Vertreter der beiden hier aufeinanderstoßenden Verbandsgemeinden gekommen, die ...

Spieleverleih: Den Jugendtreff einfach nach Hause holen

Betzdorf. Die Jugendpflegen und die youngcaritas der Betzdorfer Caritas haben all ihre Spiele katalogisiert und bieten diese ...

Weitere Artikel


Jahreshauptversammlung MGV „Sangeslust“ Birken Honigsessen

Birken-Honigsessen. Mit den traditionellen Veranstaltungen Maifeier auf dem Dorfplatz, Herbstsingen im Pfarrheim sowie dem ...

Karnevalsgesellschaft Wissen zu Besuch im Kölner Dom

Wissen/Köln. Eine kleine Stärkung gab es vorab im Gaffel am Dom, bei dem ein Urgestein des Kölner Karnevals getroffen wurde. ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Gastgeberverzeichnis 2020 erschienen

Montabaur. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Freizeitangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop ...

Polizei bittet um Hinweise nach illegaler Müllentsorgung in Wissen

Wissen. In der Zeit bis Montag, 13, Januar 2020, 11.15 Uhr, entsorgten unbekannte Täter Mischabfälle. Baumaterial, Kunststoffbehälter ...

Kind im Kreis an Masern erkrankt – Gesundheitsamt rät zur Impfung

Kreisgebiet. Dem Haus- oder Kinderarzt kann der eigene Impfausweis sowie die Impfausweise der Kinder vorgelegt werden, damit ...

Werbung