Werbung

Region |


Nachricht vom 15.06.2010    

Siegtal-Partner sind mit neuer Plattform online

Vier Kommunen entlang der Sieg arbeiten in Sachen Tourismus und Kultur zusammen und stellen diese Aktivitäten in einem gemeinsamen Internetportal vor. Gebündelte Informationen gibt es auch zum Regionale-2010-Projekt "Natur und Kultur quer zur Sieg".

Rhein-Sieg Kreis. Unter der Adresse www.siegtal.com pflegen die Siegtal-Partner Siegburg, Hennef, Eitorf und Windeck seit einigen Jahren eine gemeinsame Internetplattform. Dieser Tage ist die Seite inhaltlich und optisch komplett überarbeitet worden und neu an den Start gegangen. Neben umfangreichen Informationen zu allen touristischen Angeboten des Siegtals präsentiert die Seite auch alle Einzelmaßnahmen des Regionale-2010-Projektes "Natur und Kultur quer zur Sieg".
Die Seite bietet neben generellen Informationen zu den vier Kommunen vor allem eine ausführliche und gebündelte Übersicht von Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten entlang der Sieg – vom Michaelsberg in Siegburg über Stadt Blankenberg in Hennef und Schloss Merten in Eitorf bis zur Burg Windeck. Informationen zu den Themen Wandern, Radfahren, Golf, Kanufahren auf der Sieg, Sport und Spaß und die Museen im Siegtal stehen im Vordergrund. Die Adressen der vier Tourist-Informationen und eine ausführliche Anfahrtsbeschreibung fehlen eben so wenig wie Infos zu "Siegtal Pur" und dem "Natursteig Sieg". Eine Veranstaltungsdatenbank bietet eine Übersicht über die wichtigsten Events der Region, ein "Lageplan des Siegtals und Verkehrsanbindung", der Reiseführer "Entdecken Sie das Siegtal" und das „Unterkunftsverzeichnis Siegtal 2010“ stehen zum Download bereit. Hinzu kommt eine Liste der Campingplätze und der Wohnmobilstellplätze im Siegtal.
Optisch entspricht die Seite ganz dem Logo des Regionale-2010-Projektes: "Natur und Kultur quer zur Sieg" – aus gutem Grund. Denn die Internetseite dient zugleich als Informationsportal zur Regionale-2010, dem Siegtalradweg und den Kulturlandschaftsschleifen Hennef-Allner-Seligenthal, Stadt Blankenberg-Bödingen, Merten-Süchterscheid, Eitorf-Sprung an die Sieg, Herchen-Stromberg und Burg Windeck-Kabelmetall-Rosbachtal. Bildergalerien ergänzen hier die Informationstexte. Ziel der Schleifen und der darin verankerten Einzelmaßnahmen ist es, Meilensteine der Kulturgeschichte des Siegtals für Einheimische und Besucher hervorzuheben und somit die touristische Attraktivität des Siegtals weiter zu erhöhen. Je nach Projektstand werden die Informationen regelmäßig aktualisiert.
Einen direkten Einblick in die Kulturlandschaft an der Sieg und die Regionale-Projekte bietet übrigens eine geführte Wanderung durch die Landschaft zwischen Bödingen und Stadt Blankenberg im Rahmen des Präsentationszeitraumes der Regionale 2010 am 26. Juni von 10 bis 17 Uhr (Start: vor dem Bahnhof Hennef, 09:45 Uhr; ausführliche Informationen unter www.rheinische-welt-ausstellung.de).



Kommentare zu: Siegtal-Partner sind mit neuer Plattform online

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.


Nur noch zwei Stunden Parken auf dem Wissener Parkdeck

Im städtischen Parkdeck Im Buschkamp wird die Parkdauer während der Regelgeschäftszeiten auf beiden Ebenen des Parkdecks zeitlich auf zwei Stunden begrenzt. Das Parken bleibt aber weiterhin gebührenfrei.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei Kerstin Löbnitz vom Verein "KARIBU Hoffnung für Tiere e.V." auf, als sie den großen Geschenke-Berg unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Wissen erblickte.




Aktuelle Artikel aus Region


Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Wissen. Fitness, Sport und Tanz trägt nicht nur zu körperlichen, sondern unbedingt auch zur mentalen Gesundheit bei, weiß ...

Weitere Artikel


Furioser WM-Start im Burggarten

Hachenburg. Nicht kleckern sondern klotzen – frei nach diesem Motto haben es sich die Herdorfer Veranstaltungsprofis von ...

Vermisster Senior noch immer nicht gefunden

Betzdorf/Region. Seit Sonntag, 13. Juni, gegen 21 Uhr sucht die Polizei unterstützt durch die Feuerwehren von Betzdorf und ...

Druidensteig erleben: So schön kann die Heimat sein

Region. Produktschulung auf dem "Druidensteig" - unter dieser Bezeichnung fand jetzt eine 18 Kilometer lange Wanderung ...

Wer hat Friedrich-Karl Neumann gesehen?

Betzdorf. Seit Sonntag, 13. Juni, gegen 19.15 Uhr, ist
Friedrich-Karl Neumann, geboren am 12. September 1926, aus dem ...

Frauenchor Pracht unterwegs an Nahe und Rhein

Pracht. Viel Spaß und Vergnügen hatten alle Teilnehmer beim Tagesausflug des Frauenchores. Bad Kreuznach war erstes Ziel. ...

Wissener Kapelle glänzte beim Rheinland-Pfalz-Tag

Neustadt. Ein tolles Bild bot die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen beim Rheinland-Pfalz Tag in Neustadt am vergangenen ...

Werbung