Werbung

Nachricht vom 21.01.2020    

Workshops für Erwachsene im Technikmuseum Freudenberg

Mit den beginnenden 2020er Jahren geht das Technikmuseum Freudenberg in vielen Bereichen neue Wege, ohne bewährtes über Bord zu werfen. Während die historische Maschinenwerkstatt und ein Großteil der faszinierenden Exponate des Museums für vergangene, ja museale Technik stehen, rüstet sich das Technikmuseum für die Anforderungen der heutigen Zeit. Und so beginnen bereits dieser Tage zahlreiche Vorbereitungen für die kommende Saison 2020.

Gudrun Denker und Skulpturen aus Draht und Papier (Technikmuseum Freudenberg)

Neu im Programm des Technikmuseums sind trotz der Winterpause ab sofort Workshops für Erwachsene zu unterschiedlichen Themengebieten. Diese sollen ganzjährig und nicht nur zu technischen Themen angeboten werden. Den Anfang machen Workshops aus dem Bereich Kunst und Kreativität. Mit Gudrun Denker fand das Technikmuseum eine engagierte Künstlerin, die sich bereits seit geraumer Zeit im Technikmuseum engagiert. Das Wirken mit Farben begleitet Gudrun Denker schon Ihr ganzes Leben. Ab ihrem 28 Lebensjahr fand sie eine Vorliebe zur Keramik. 22 Jahre lang, lernte und arbeitete sie in der historischen Töpferwerkstatt „Der Schlondes“ im Kannenbäckerland, was deutliche Spuren in ihrem Leben hinterließ. Eine Freundschaft mit der bekannten Künstlerin Rosina Wachtmeister und deren Familie tat das Übrige dazu und so erweiterte die seit zwei Jahren in Freudenberg lebende Künstlerin ihr Repertoire stetig.

Mit einer gehörigen Portion Kreativität möchte Sie auch anderen Menschen die Freude am künstlerischen Wirken zugänglich machen. „Ich habe so oft von Menschen gehört: Ach, das würde ich auch gerne machen. Aber ich kann das nicht. Viele Menschen haben Berührungsängste. Meinen sie könnten nicht Malen, oder Bildhauern oder, oder. Ich sage aber: Doch, sie können dass. Daher richten sich meine Workshops ausdrücklich an alle Menschen die Spaß daran haben sich künstlerisch zu betätigen“. Alexander Fischbach, Pressesprecher des Technikmuseums ergänzt: „Mit dem ganzjährigen Workshop-Angebot möchten wir eine weitere attraktive Sparte im Technikmuseum etablieren. Bereits die Workshops für Kinder und Jugendliche sind in den vergangen Monaten sehr gut angenommen worden. Auch dieser Bereich soll ausgebaut werden“. Aber auch Angebote zu technischen Themen seien geplant. Nun gelte es attraktive Themen und Angebote zu sondieren. „Wir freuen uns über die Bewerbung von potentiellen Kursleitern und Anbietern und möchten dazu ermuntern Kontakt mit uns aufzunehmen“.

Den Anfang machen nun aber ab dem 24. Januar der Workshop „Skulpturen aus Draht und Papier“ sowie ab dem 6. März das “Malen auf Leinwald – Räder...“ . In jeweils vier Abendveranstaltungen – immer Freitags von 18 bis 21 Uhr finden die Workshops im Außerschulischen Lernport des Technikmuseums Freudenberg statt. Unter der Rubrik „Workshops“ finden alle Interessierten auf der Internetseite www.technikmuseum-freudenberg.de erste Informationen rund um das im Aufbau befindliche Angebot sowie zur Anmeldung. (PM)



Kommentare zu: Workshops für Erwachsene im Technikmuseum Freudenberg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher des „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Weitere Artikel


Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Neue Rhönradgruppe für Anfänger ab 14 Jahren in Wissen

Wer auf der Suche nach einem ungewöhnlichen und coolen Hobby ist, Neues ausprobieren und die Welt auf den Kopf stellen will ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Kreis Altenkirchen. Der Aufschrei des Lehrerkollegiums der Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf, das sich mit einer ...

Termine im Überblick: Karneval feiern mit der KG Willroth

Willroth. Bereits am 2. November 2019, zum Dämmerschoppen der KG Willroth e.V., fiel der Startschuss in die Närrische Zeit. ...

Werbung