Werbung

Nachricht vom 23.01.2020    

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Schon zum 14. Mal wurde in der vergangenen Adventszeit Glühwein und Punsch für den guten Zweck vor dem Rathaus in Wissen verkauft. Und so konnte ein Spendenscheck über die beachtliche Summe von 1.700 Euro von der Verbandsgemeinde am Mittwoch (22. Januar) an die Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V. übergeben werden.

Bertram Weber (Personalratsmitglied) überreichte der Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Jutta Fischer, den Scheck über 1.700 Euro. Im Bild hinten von l. nach r.: Ulrich Fischer, Personalratsvorsitzender Michael Herzog und Personalratsmitglied Christina Kipping (Foto: VG)

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren Kindertagesstätten einen Spendenscheck mit der beachtlichen Summe von 1700 Euro an den Verein der Kinderkrebshilfe Gieleroth. Auch in der vergangenen Adventszeit war die kleine Glühweinbude vor dem Rathaus wieder ein wärmender Treffpunkt, der viele Besucher anlockte und für weihnachtliche Stimmung in der Innenstadt gesorgt hatte.

Nun schon seit 2006 wird jährlich mit der Glühweinaktion für den wohltätigen Zweck kräftig gesammelt und so konnten sich in den letzten Jahren schon verschiedene gemeinnützige Organisationen über eine finanzielle Unterstützung freuen, für die sich die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer aus der Verwaltung und den Kindertagesstätten einsetzen.

Ein Scheck, der hilft zu helfen
Die Vorsitzende Jutta Fischer und der Schriftführer Ulrich Fischer der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V. ( https://www.kkhg.de/ ) freuten sich sehr über den Spendenscheck, der dem Verein hilft anderen zu helfen, so Jutta Fischer. Die Kinderkrebshilfe setzt sich bereits seit 1995 mit viel Engagement für die Unterstützung krebs- und schwerstkranker Kinder und deren Familien mit Wohnsitz im Westerwald ein. Wenn es die finanzielle Situation zulässt, hilft sie auch über die Region hinaus und setzt sich für verschiedene Institutionen ein. Durchschnittlich werden zwischen 30 und 35 Familien durch den wohltätigen Verein unterstützt, einige davon auch in der Verbandsgemeinde Wissen und so ist jeder Cent wichtig.

Tradition der Glühweinaktion soll fortgeführt werden
Das diesjährige Ergebnis mit 1.700 Euro wurde seit Beginn der Glühweinaktion nur in den Jahren 2016 und 2018 mit 1.800 Euro und 1.900 Euro leicht übertroffen. Der Gesamterlös aller Glühwein-Aktionen seit Beginn beläuft sich auf insgesamt 17.000 Euro. Und so planen die die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern aus der Verwaltung und den Kindertagesstätten die Tradition der Glühweinaktion auch weiter fortzuführen, um noch vielen wohltätigen Vereinen in Zukunft unter die Arme greifen zu können. (KathaBe)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Zahlen im Kreis Altenkirchen steigen moderat an

Auch zum Ende der Woche verzeichnet der Kreis Altenkirchen einen moderaten Anstieg der Infektionszahlen von Covid-19: Mit Stand vom 3. April, 10 Uhr, liegt die Zahl der Infektionen kreisweit bei 62, am Vortag waren es zur Mittagszeit 59.


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Müllabfuhr-Termine verschieben sich um die Osterfeiertage

Wie im Umweltkalender des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen (AWB) veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr rund um die Osterfeiertage: Alle Abfuhren in der Karwoche (Kalenderwoche 15) werden um einen Tag vorverlegt.


Wirtschaft, Artikel vom 02.04.2020

Thomas Magnete in Herdorf stellt Produktion vorerst ein

Thomas Magnete in Herdorf stellt Produktion vorerst ein

Die Thomas Magnete GmbH aus Herdorf reagiert als Zulieferer auf die Drosselung der Produktion und Werksschließungen in der Automobilindustrie in der Corona-Krise. Wie das Unternehmen bekannt gab, stellt es vom 1. bis 19 April im Rahmen einer Betriebsruhe vorübergehend auf Kurzarbeit um.




Aktuelle Artikel aus Region


Familien-Portal bietet Informationen und Austausch

Kreis Altenkirchen. Die Familienarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen hat schon seit Jahren auf ihrer Internetseite ...

Müllabfuhr-Termine verschieben sich um die Osterfeiertage

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Samstag, 4. April, erfolgt bereits die Abfuhr für Montag, 6. April. An Karfreitag und Karsamstag ...

Corona-Lage stellt Apotheken vor zusätzliche Herausforderungen

Gebhardshain. Weller traf sich nach einem längeren Telefonat abends, nach Dienstschluss, mit Wolff in seiner Apotheke und ...

Kreis-Seniorenbeirat appelliert an Ältere: „Bleiben Sie zu Hause!"

Altenkirchen/Kreisgebiet. Genau das sei derzeit aber nicht erforderlich, denn es gebe viele Organisationen und junge Bürger, ...

Einschreibung zum Sommersemester an der Uni Siegen geöffnet

Siegen. Um sich erfolgreich einzuschreiben, müssen BewerberInnen zunächst über das Online-Portal „unisono“ eine Registrierung ...

Weisser Ring Altenkirchen veröffentlicht Jahresbilanz 2019

Altenkirchen. Neben der Opferbetreuung wurden in vielen Fällen die Kosten für die Erstberatung bei Rechtsanwälten oder Psychologen ...

Weitere Artikel


Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Neujahrsessen des Hospizverein Altenkirchen e.V.

Hemmelzen. Dr. Holger Ließfeld, Vorstandsvorsitzender des Vereins, dankte allen Anwesenden für das große Engagement und die ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Schüler der Betzdorfer „Bertha“ in der Kölner Oper

Betzdorf/Köln. Der fachkundige Musikunterricht hatte die Schüler intensiv mit dem Komponisten und seinem Werk vertraut gemacht. ...

Veranstaltungskalender: Was ist los in der Region Horhausen?

Horhausen. Das ansprechende Heft mit vielen bunten Bildern gibt einen Überblick über die Gemeinden und führt auch zu Festen, ...

Werbung