Werbung

Nachricht vom 23.01.2020    

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Die Tafel Altenkirchen bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern sowie bei einzelnen Firmen für die stolze Summe von ca. 5.700 Euro, die auf dem Konto der Tafel 2019 eingegangen sind und die dazu beitragen, dass vielen Menschen geholfen werden kann.

(Logo: Tafel Altenkirchen)

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket bekommt, ist im Hintergrund schon viel passiert.
Ca. 30 Helferinnen und Helfer und die hauptamtliche Koordinatorin kümmern sich Woche für Woche darum, dass der Betrieb der Suppenküche und der Tafel läuft. Neben den Fahrern, die schon früh rausmüssen, um die Lebensmittel abzuholen, kümmern sich viele Helferinnen und Helfer um den reibungslosen Ablauf der Tafel. Damit alles gut funktioniert, sind neben den Lebensmittelspenden auch Geldspenden gerne gesehen. Daneben wurde die Finanzierung der Koordinationsstelle eigens mit 11.900 Euro unterstützt. Dafür allen Spenderinnen und Spendern herzlichen Dank.

Das Geld ist dringend notwendig, da bislang die Tafelarbeit von öffentlicher Seite nicht mit Geldmitteln unterstützt wird. Geld wird vor allem für Energiekosten, Kraftstoff, Reparaturen und Ersatzbeschaffung von Haushaltsgeräten benötigt. Daneben fallen Kosten für die Verwaltung sowie für Beratung, Information und Vernetzung an. In geringem Maß werden auch Lebensmittel (vor allem Fleisch) für die Suppenküche zugekauft.

Dass die Tafelbewegung wichtige gesellschaftspolitische Ziele verfolgt, darauf macht der Verband der Tafeln Deutschlands aufmerksam. Unter dem Motto: „Lebensmittel retten. Menschen helfen“ wird zum einen auf Missstände in der Lebensmittelbranche und im Sozialstaat aufmerksam gemacht, zum anderen tritt auch immer deutlicher der Aspekt des Klimaschutzes in den Vordergrund, wie der Tafelverband in seinem Motto für das Jahr 2020 herausstellt. Dazu wird am 02.05.2020 ein „Tag der Lebensmittelverschwendung“ zur Schärfung des klimapolitischen und gesellschaftspolitischen Bewusstseins beitragen.

Die statistischen Daten der Tafel Altenkirchen weisen für das Jahr 2019 aus, dass 673 Personen aus 352 Haushalten registriert waren.365 Personen aus 199 Haushalten haben Suppenküche und Tafel regelmäßig in Anspruch genommen. Es wurden 3574 Lebensmittelpakete, 1244 Kuchenpakete und 1714 Mittagessen ausgegeben. Der größte Teil der Tafelbesucher bezieht weiterhin Arbeitslosengeld II, dicht gefolgt von Beziehern niedriger Altersrenten. Gegenüber dem Vorjahr fällt auf, dass der Anteil betroffener Kinder unter 14 Jahren signifikant gestiegen ist.

Klar ist: Sach- und Geldspenden sind bei der Tafel weiterhin gefragt und notwendig. Dafür Dank an alle, die aus den verschiedensten Motiven heraus Mitmenschen unterstützen und sich für die Förderung gerechter und nachhaltiger gesellschaftlicher Entwicklungen einsetzen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


Neujahrsessen des Hospizverein Altenkirchen e.V.

Hemmelzen. Dr. Holger Ließfeld, Vorstandsvorsitzender des Vereins, dankte allen Anwesenden für das große Engagement und die ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Schüler der Betzdorfer „Bertha“ in der Kölner Oper

Betzdorf/Köln. Der fachkundige Musikunterricht hatte die Schüler intensiv mit dem Komponisten und seinem Werk vertraut gemacht. ...

Werbung