Werbung

Nachricht vom 23.01.2020    

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Landrat Dr. Peter Enders reagiert auf die Überlastungsanzeige der Bertha-von-Suttner-Realschule Plus in Betzdorf, die zuletzt für Schlagzeilen sorgte und auf die Probleme der Schule aufmerksam machte. In einer Pressemitteilung betont er, dass nun die Kreispolitik über die Erweiterung der Schulsozialarbeit sprechen soll.

Bertha-von-Suttner-Realschule Plus in Betzdorf (Foto: Schule)

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf die Situation an der Bertha-von-Suttner-Realschule Plus in Betzdorf. Nach Gesprächen mit Bildungsministerin Stefanie Hubig und einem Besuch an der Schule, an der auch der für die Schulen zuständige Erste Kreisbeigeordnete Tobias Gerhardus teilnahm, macht Enders deutlich, dass es nicht um Schuldzuweisungen und markige Schlagzeilen geht. „Ich bitte ausdrücklich alle Eltern, Ruhe zu bewahren und zur Bertha-von-Suttner-Schule zu stehen. Dort wird gute Arbeit geleistet.“ Es gelte nun, die Akzeptanz für die „Bertha“ zu verbessern, dabei seien Schule, Land und Kreis, aber auch viele Akteure darüber hinaus gefragt.

Eine Überlastungsanzeige des Personalrates von Ende 2019 hatte die Schule zuletzt landesweit in die Schlagzeilen gebracht. „Das kam natürlich zur Unzeit, nachdem Land, Aufsichtsbehörde und Kreis bereits seit Anfang Dezember zu diesem Thema in Kontakt standen. Deshalb gibt es hier weder schlechte Lehrer noch schlechte Schüler, im Gegenteil: Wir wollen gemeinsam das engagierte Schulleitungsteam und das Kollegium unterstützen“, unterstreicht der Landrat.

Mehr Personal
Im Austausch mit Ministerin Hubig, die die Bertha-von-Suttner-Realschule Plus am Dienstag besuchte, begrüßte Enders deren Ansinnen, kurzfristig mehr für die Sprachförderung zu tun und personell aufzustocken. „Wenn zu viele Schülerinnen und Schüler die Sprache nicht beherrschen, ohne dass Schule und Schulträger dafür Verantwortung tragen, können auch Sozialarbeiter zunächst nicht viel ausrichten.“ Daher müsse man hier verstärkt Grundlagen schaffen.

Aber es gebe noch mehr zu tun. Daher will Enders in Abstimmung mit der Ministerin am Montag kommender Woche mit dem erweiterten Kreisvorstand aus Kreisbeigeordneten und Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen über eine personelle Erweiterung der Schulsozialarbeit an der „Bertha“ sprechen, die dann auch konzeptionell integriert werden soll. Die Schulleitung um Rektor Thomas Giehl könne sich der Kreis-Unterstützung sicher sein. Der Landrat ist als Kreischef für die Ausstattung der Schule mit Sozialarbeitern verantwortlich. (PM/red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


IGS Betzdorf-Kirchen überreicht Spende an Tafel Betzdorf

Ihre Einnahmen von 2615 Euro vom sozialen Tag „Schüler helfen“ haben die Schülerinnen und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen nun per symbolischen Scheck an die Vertretung der Tafel in Betzdorf übergeben.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.




Aktuelle Artikel aus Region


Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Neuwied. Die Zooschule im Zoo Neuwied ist jedoch nicht nur für Führungen zuständig. Die Vorbereitung und Durchführung verschiedener ...

Freizeit-Tanz-Club Breitscheidt spendet an HiBA Wissen

Wissen. Der FTC Breitscheidt e.V. ist ein kleiner Verein, der vor über 30 Jahren gegründet wurde. Aktuell schwingen zehn ...

IGS Betzdorf-Kirchen überreicht Spende an Tafel Betzdorf

Betzdorf. Die Schülerinnen und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen haben diese beachtliche Summe bei der Schulaktion „Schüler ...

Die Lebenshilfe organisierte ein buntes Karnevalstreiben

Wissen. Die drei Teens im Alter von 11-13 Jahren waren aufgeregt und freuten sich schon sehr auf die zahlreichen Aktivitäten. ...

Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg

Willroth. Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte Tradition der Eisenerzgewinnung im Siegerländer-Westerwälder ...

Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Katzwinkel. Aufgrund der Erfahrungen der letzten polizeilichen Einsätze wurde die Wohnung mit mehreren Polizeibeamten aufgesucht. ...

Weitere Artikel


Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

Wissen. Im Hinblick auf die anstehende Entscheidung zum Finanzierungssystem des Straßenausbaus in Wissen nennt Stadtbürgermeister ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Neujahrsessen des Hospizverein Altenkirchen e.V.

Hemmelzen. Dr. Holger Ließfeld, Vorstandsvorsitzender des Vereins, dankte allen Anwesenden für das große Engagement und die ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Werbung