Werbung

Region |


Nachricht vom 02.09.2007    

CDU: Unterrichtsausfall zu hoch

Der Unterrichtsausfall an den Schulen nimmt überhand. Das sagen die CDU-Landtagsabgeordneten im Kreis Altenkirchen, Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer. In einer gemeinsamen Presseerklärung fordern die dir Eltern auf, mit Ausfall-Listen gegen die Schulpolitik zu protestieren.

Kreis Altenkirchen. Immer mehr Eltern, Schüler und Lehrer klagten über fehlende Lehrer und ausgefallennen Unterricht, doch die Landesregierung weigere sich, die notwendigen Daten zu sammelnm und behaupte stattdessen, alles sei in Ordnung. Da aber die Realität an den Schulen das Gegenteil befürchten lasse, haben jetzt die heimischen CDU-Abgeordneten Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer die Eltern im Kreis Altenkirchen aufgerufen, Strichlisten über die ausgefallenen und vertretenen Unterrichtsstunden ihrer Kinder im laufenden Schuljahr zu führen. Am Ende des Halbjahres sollen die Listen an die Büros der Abgeordneten gesendet werden, die diese dann auswerten lassen wollen. Mit den so gewonnenen Daten möchten Enders und Rosenbauer der Landesregierung deutlich machen, dass ein eklatanter Lehrermangelim Land zu unzumutbar vielen ausgefallenen oder fachfremd vertretenen Schulstunden führt. Enders: "Die Eltern sind hier objektive, aber auch kritische Beobacher einer Fehlentwicklung im Land, für die die SPD-Landesregierung die volle Verantwortung trägt."
"Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern können sich in Rheinland-Pfalz nicht darauf verlassen, dass Unterricht regelmäßig und im vorgeschriebenen Umfang stattfindet", sagt Rosenbauer. Die Abgeordneten sind überzeugt: "Im Unterschied zu öffentlichen Statistiken geben kritische Berichterstattungen und Informationen der Eltern- und Lehrerverbände das ganze Problem des Unterrichtsausfalls in Rheinland-Pfalz wieder." Die alltäglichen Erfahrungswerte der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern mit dem Unterrichtsausfall auch im Kreis Altenkirchen stünden nach den Erfahrungen der Abgeordneten im krassen Widerspruch zu den geschönten Berechnungen des Bildungsministerium. "In Wirklichkeit ist der Unterrichtsausfall in Rheinland-Pfalz viel höher als es uns die geschönte Statistik glauben machen will," ist Enders überzeugt, "die täglichen Erfahrungen unserer Schülerinnen und Schüler und deren Eltern verdeutlichen, dass der tatsächliche Unterrichtsausfall in Rheinland-Pfalz bedeutend höher ist als die Landesregierung einräumt."
Mit einer Großen Anfrage zur Entwicklung der Unterrichtsversorgung an den Schulen in Rheinland-Pfalz im Schuljahr 2006/2007 hatte die CDU jüngst versucht, Licht ins Dunkel zu bringen. Die Landesregierung lehnte jedoch eine umfangreiche Auskunft zum Unterrichtsausfall als zu aufwändig ab. "Die Eltern sowie die Schülerinnen und Schüler haben aber als Kunden des Schulsystems einen Anspruch darauf zu erfahren, wie sich die Unterrichtsversorgung tatsächlich entwickelt", so Enders und Rosenbauer in ihrer Stellungnahme. Sie rufen Eltern und Schüler daher auf, mit ihren Ausfall-Listen gegen die Schulpolitik zu protestieren.
Die Listen mit der Zahl ausgefallener beziehungsweise vertretener Stunden können am Ende des Schulhalbjahres unter Angabe der normalen Wochenstundenzahl des jeweiligen Schülers per E-Post oder als Brief an die Büros der Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer geschickt werden: Dr.Peter.Enders@t-online.de, Internet www.peter-enders.de,
Raiffeisenstraße 12, 57632 Flammersfeld, Telefon 02685/82 66, Fax 02685/98 93 49; Dr. Josef Rosenbauer: www.Josef-Rosenbauer.de, E-Post info@josef-rosenbauer.de, Am Ottoturm 7, 57548 Kirchen, Telefon 02741/93 69 16, Fax 02741/93 69 17.



Kommentare zu: CDU: Unterrichtsausfall zu hoch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 07.08.2020

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur eine brennende Thujahecke gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Hammer Straße in der Ortslage von Fürthen. Sofort wurde vom Disponenten der Leitstelle die Feuerwehr in Hamm/Sieg alarmiert.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Ausbildungsstart: Kreisverwaltung begrüßt neue Mitarbeiter

Angelika Breder, Christian Platte und Anna Vedder haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Nach einer Bauzeit von rund elf Monaten und damit einen Monat früher als veranschlagt ist der rund 1,7 Kilometer lange Ausbau der Landesstraße 278 von Gebhardshain in Richtung Wissen abgeschlossen. Der Verkehr kann seit dieser Woche wieder ungehindert fließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Altenkirchen. Insbesondere bemängeln die Veterinäre, dass zahlreichen Weidetieren keine ausreichenden Schattenplätze zur ...

„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Weitere Artikel


"Spinnennetz" für "Dracula" gewoben

Betzdorf. Bevor die Mitarbeiter von Musical!Kultur ihr "Spinnennetz" vor der Stadthalle Betzdorf weben konnten, musste ...

Viele kamen zur CDU-Grillfete

Hamm. Zu Gesprächen und Informationen standen beim Grillfest der Hammer CDU neben Kommunalpolitikern auch Landrat Michael ...

THW-Ortsverband feierte 50.

Scheuerfeld/Kreis Altenkirchen. Das THW Betzdorf ist 50 Jahre alt. Und aktiv wie nie zuvor. Davon zeugte auch die Jubiläumsfeier ...

Marius Merkle im Landesfinale

Koblenz/Betzdorf. Mit seinem ersten Platz beim Kammerentscheid hat sich der junge Fleischergeselle Marius Merkle aus Betzdorf ...

Amboss-Kirchers nicht zu bezwingen

Bettgenhausen. Die ÖSTRA aus Niederölfen erhielt die "rote Laterne", während die Döttesfelder Amboss Kirchers ungeschlagen ...

Wer kennt den Tankstellenräuber?

Morsbach. Am 25. August, gegen 16.25 Uhr, verübte ein unbekannter Einzeltäter einen Überfall auf die bft-Tankstelle in Morsbach, ...

Werbung