Werbung

Region |


Nachricht vom 02.09.2007    

CDU: Unterrichtsausfall zu hoch

Der Unterrichtsausfall an den Schulen nimmt überhand. Das sagen die CDU-Landtagsabgeordneten im Kreis Altenkirchen, Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer. In einer gemeinsamen Presseerklärung fordern die dir Eltern auf, mit Ausfall-Listen gegen die Schulpolitik zu protestieren.

Kreis Altenkirchen. Immer mehr Eltern, Schüler und Lehrer klagten über fehlende Lehrer und ausgefallennen Unterricht, doch die Landesregierung weigere sich, die notwendigen Daten zu sammelnm und behaupte stattdessen, alles sei in Ordnung. Da aber die Realität an den Schulen das Gegenteil befürchten lasse, haben jetzt die heimischen CDU-Abgeordneten Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer die Eltern im Kreis Altenkirchen aufgerufen, Strichlisten über die ausgefallenen und vertretenen Unterrichtsstunden ihrer Kinder im laufenden Schuljahr zu führen. Am Ende des Halbjahres sollen die Listen an die Büros der Abgeordneten gesendet werden, die diese dann auswerten lassen wollen. Mit den so gewonnenen Daten möchten Enders und Rosenbauer der Landesregierung deutlich machen, dass ein eklatanter Lehrermangelim Land zu unzumutbar vielen ausgefallenen oder fachfremd vertretenen Schulstunden führt. Enders: "Die Eltern sind hier objektive, aber auch kritische Beobacher einer Fehlentwicklung im Land, für die die SPD-Landesregierung die volle Verantwortung trägt."
"Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern können sich in Rheinland-Pfalz nicht darauf verlassen, dass Unterricht regelmäßig und im vorgeschriebenen Umfang stattfindet", sagt Rosenbauer. Die Abgeordneten sind überzeugt: "Im Unterschied zu öffentlichen Statistiken geben kritische Berichterstattungen und Informationen der Eltern- und Lehrerverbände das ganze Problem des Unterrichtsausfalls in Rheinland-Pfalz wieder." Die alltäglichen Erfahrungswerte der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern mit dem Unterrichtsausfall auch im Kreis Altenkirchen stünden nach den Erfahrungen der Abgeordneten im krassen Widerspruch zu den geschönten Berechnungen des Bildungsministerium. "In Wirklichkeit ist der Unterrichtsausfall in Rheinland-Pfalz viel höher als es uns die geschönte Statistik glauben machen will," ist Enders überzeugt, "die täglichen Erfahrungen unserer Schülerinnen und Schüler und deren Eltern verdeutlichen, dass der tatsächliche Unterrichtsausfall in Rheinland-Pfalz bedeutend höher ist als die Landesregierung einräumt."
Mit einer Großen Anfrage zur Entwicklung der Unterrichtsversorgung an den Schulen in Rheinland-Pfalz im Schuljahr 2006/2007 hatte die CDU jüngst versucht, Licht ins Dunkel zu bringen. Die Landesregierung lehnte jedoch eine umfangreiche Auskunft zum Unterrichtsausfall als zu aufwändig ab. "Die Eltern sowie die Schülerinnen und Schüler haben aber als Kunden des Schulsystems einen Anspruch darauf zu erfahren, wie sich die Unterrichtsversorgung tatsächlich entwickelt", so Enders und Rosenbauer in ihrer Stellungnahme. Sie rufen Eltern und Schüler daher auf, mit ihren Ausfall-Listen gegen die Schulpolitik zu protestieren.
Die Listen mit der Zahl ausgefallener beziehungsweise vertretener Stunden können am Ende des Schulhalbjahres unter Angabe der normalen Wochenstundenzahl des jeweiligen Schülers per E-Post oder als Brief an die Büros der Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Dr. Josef Rosenbauer geschickt werden: Dr.Peter.Enders@t-online.de, Internet www.peter-enders.de,
Raiffeisenstraße 12, 57632 Flammersfeld, Telefon 02685/82 66, Fax 02685/98 93 49; Dr. Josef Rosenbauer: www.Josef-Rosenbauer.de, E-Post info@josef-rosenbauer.de, Am Ottoturm 7, 57548 Kirchen, Telefon 02741/93 69 16, Fax 02741/93 69 17.



Kommentare zu: CDU: Unterrichtsausfall zu hoch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


"Spinnennetz" für "Dracula" gewoben

Betzdorf. Bevor die Mitarbeiter von Musical!Kultur ihr "Spinnennetz" vor der Stadthalle Betzdorf weben konnten, musste ...

Viele kamen zur CDU-Grillfete

Hamm. Zu Gesprächen und Informationen standen beim Grillfest der Hammer CDU neben Kommunalpolitikern auch Landrat Michael ...

THW-Ortsverband feierte 50.

Scheuerfeld/Kreis Altenkirchen. Das THW Betzdorf ist 50 Jahre alt. Und aktiv wie nie zuvor. Davon zeugte auch die Jubiläumsfeier ...

Marius Merkle im Landesfinale

Koblenz/Betzdorf. Mit seinem ersten Platz beim Kammerentscheid hat sich der junge Fleischergeselle Marius Merkle aus Betzdorf ...

Amboss-Kirchers nicht zu bezwingen

Bettgenhausen. Die ÖSTRA aus Niederölfen erhielt die "rote Laterne", während die Döttesfelder Amboss Kirchers ungeschlagen ...

Wer kennt den Tankstellenräuber?

Morsbach. Am 25. August, gegen 16.25 Uhr, verübte ein unbekannter Einzeltäter einen Überfall auf die bft-Tankstelle in Morsbach, ...

Werbung