Werbung

Nachricht vom 26.01.2020    

Jahreshauptversammlung der SG Altenkirchen bringt Veränderung

Die Schützengesellschaft (SG) Altenkirchen 1845 e.V. hatte am Samstag, 25. Januar, zu ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Großen Raum nahmen die Wahlen zum Vorstand und natürlich die Fragen rund um das 175-jährige Jubiläum ein.

Christoph Röttgen (li.) überreicht seinem Nachfolger die Kette des Schützenmeisters. (Fotos: kkö)

Altenkirchen. Am Samstag (25. Januar) trafen sich rund 75 Mitglieder der Schützengesellschaft (SG) Altenkirchen im Schützenhaus. Auf der Tagesordnung standen die Jahresberichte und zahlreiche Wahlen. Schützenmeister und Vorsitzender Christoph Röttgen eröffnete seine letzte Jahreshauptversammlung als Schützenmeister und bat die Anwesenden zunächst, sich im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder zu erheben. Guido Franz verlas dann die Kurzfassung des Protokolls der letztjährigen Versammlung, wogegen es keine Einwände gab.

Als Erstes gaben die Verantwortlichen der einzelnen „Abteilungen“ die Jahresberichte bekannt. Man könne mit den Ergebnissen der Sportschützen zufrieden sein, so Röttgen. Bei den Schützen, die im Rahmen der Wettbewerbe des Bundes Deutsche Sportschützen starten, konnte sich die Schützengesellschaft über einen Deutschen Meister in der Disziplin Fallscheibe Sportpistole freuen. Ralf Kroß erreichte diesen Titel und wurde auch Vizemeister in der Disziplin Speed. Die Jahresberichte wurden von der Versammlung angenommen.

Kürzer treten nach 21 Jahren im Vorstand
Dann begann der Wahlmarathon. Als erstes erläuterte Röttgen, dass er nach 21 Jahren Vorstandsarbeit kürzertreten wolle. „Ich werde aber weiterhin, wenn auch aus der '2. Reihe', der Gesellschaft zur Verfügung stehen“, so Röttgen. Für das Amt gab es nur einen Bewerber. Jens Gibhardt hatte bereits im Vorfeld seine Kandidatur angemeldet. So war es für die Mitglieder nicht schwierig, dem einzigen Kandidaten für die Position ein eindeutiges Votum zu geben. Nach der Bestätigung der Wahl erhielt Gibhardt vom scheidenden Schützenmeister als äußeres Zeichen seines Amtes die Schützenmeisterkette. Adjutant des Schützenmeisters ist nun Michael Hain. Röttgen erhielt von seinem Nachfolger dann noch ein wenig „Wegzehrung“. Die folgenden Wahlen erfolgten mit eindeutigen Ergebnissen. Allerdings konnte die durch Gibhards Wahl verwaiste Position des Schießwartes nicht neu besetzt werden. Hier wird der Vorstand bis zur nächsten Jahreshauptversammlung versuchen, einen Kandidaten zu präsentieren.

Für Verdienste um die Schützengesellschaft Altenkirchen wurden Mitglieder mit der kleinen bronzenen und silbernen Nadel des Rheinischen Schützenbundes geehrt. Auf Vorschlag des Vorstandes wurden Christoph Röttgen und Markus Becker zu Ehrenmitgliedern ernannt. Besonders stolz ist die Gesellschaft auf ihr neues Mitglied. Der Bürgermeister der Stadt Altenkirchen, Matthias Gibhardt, gab noch in der Versammlung seinen Antrag ab. Diesem Antrag auf Mitgliedschaft wurde, nach kurzer Diskussion im Vorstand, zugestimmt.

Im Anschluss wurden die Planungen für das Jubiläumsfest besprochen, das vom 3. bis 6. Juli statfindet. Es beginnt mit dem Festkommers am 28. März, dem dann die „Dance Night“ am gleichen Abend, ab 20 Uhr, folgt. Am Festfreitag wird es wieder „Rock im Zelt“ geben. Allerdings konnte der Festwirt Michael Müller in diesem Jahr nicht „Völkerball“ verpflichten. Am Samstag folgt dann, nach der Gefallenenehrung und dem Einzug in die Stadt, der große Zapfenstreich auf dem Marktplatz. Die „1. Altenkirchener Sommer Gaudi“ mit Livemusik von den Naubergmusikanten, zu denen sich auch „Die jungen Trompeter“ und „Die wilden Engel“ gesellen werden, ist für den Abend geplant. Am Sonntag ist das Highlight natürlich der große Festzug. Am Montag wird es dann wieder spannend, wenn es heißt „Königsanwärter“ raustreten. Das wichtigste, so viele der Teilnehmer, sei das Wetter am Festwochenende. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Jahreshauptversammlung der SG Altenkirchen bringt Veränderung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Weitere Artikel


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Flammersfeld. Am frühen Sonntagnachmittag, 26. Januar, wurden die Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen durch ...

Jahreshauptversammlung des SV Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Nachdem er die ordnungsgemäße Einladung und Bekanntgabe der Tagesordnung angesprochen hatte, erhob sich die ...

Creativkreis steigert Basarerlös und spendet für guten Zweck

Betzdorf. Jeweils 500 Euro gingen an die Organisation „Open Doors“ (die sich für verfolgte Christen einsetzt), Augenarzt ...

Gutachten: Keine Windräder im Wildenburger Land

Friesenhagen/Altenkirchen. Dieses Gutachten wurde am 20. Januar 2020 Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen, ...

Senioren feiern Karneval in Horhausen mit buntem Programm

Horhausen. Im Rahmen der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und den Vorsitzenden der Seniorenakademie, Rolf ...

Werbung