Werbung

Region |


Nachricht vom 18.06.2010    

Fußballfieber sank nach dem 0:1 gegen Serbien

Die Fans bei den unterschiedlichen Public Viewing Veranstaltungen waren überwiegend vom Spielausgang der Nationalelf gegen Serbien enttäuscht. Der aufkeimenden Euphorie im Land, wo man vom Sommermärchen träumt, wurde erst einmal ein jähes Ende gesetzt. Doch jetzt hoffen alle auf das Spiel gegen Ghana.

Wissen/Wallmenroth. Die Fans der deutschen Nationalelf wurden bitter enttäuscht, das 0:1 gegen Serbien ließ beim Public Viewing keine Feierlaune aufkommen. Der beginnenden Fußballeuphorie wurde vorerst jäh ein Ende gesetzt.
So leer gefegt war die B 62 zwischen Wissen und Wallmenroth am Freitag nach 14 Uhr noch nie, dafür war es in der WM-Fabrik in Wallmenroth rappelvoll. Hier waren mehr als 1500 Menschen, um drinnen und draußen die Nationalmannschaft anzufeuern und das Spiel zu sehen. Im Kulturwerk Wissen waren es rund 900 Fans, viele Kinder und Jugendliche, die das gemeinsame Fußerlebnis genossen.
Da zeigte sich so mancher Fan bitter enttäuscht, als der Ball der serbischen Elf ins deutsche Tor versenkt wurde. Auch mit so manchen Schiedsrichterentscheidungen konnten sich die Zuschauer nicht anfreunden. Es gab hin und wieder auch harsche Kritik am Bundestrainer zu hören.
Trotz des enttäuschenden Spielendes herrschte gute Laune, vor allem in Wallmenroth. Hier hatte es einmal kurzzeitig einen Einlassstopp gegeben, es waren zuviele Menschen in der ehemalige Lamperz-Halle. Aber man konnte auch draußen Fußball schauen und mitfiebern. Durchgeführt wird das Spektakel in der WM-Fabrik mit Begleitprogrammen vom Förderverein der SG Walmmenroth und Scheuerfeld noch bis 11. Juli. Hier gibt es alle Spiele zu sehen, nicht nur die mit deutscher Beteiligung. Mehr als 100 ehrenamtliche Helfer waren und sind im Einsatz. (hw)
xxx
Mitfiebern, mitzittern und anfeuern – die Fußballfans waren am Freitag in Aktion, hier in Wallmenroth. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: Fußballfieber sank nach dem 0:1 gegen Serbien

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Region


Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Altenkirchen. Schon um 4.43 Uhr schrillten die Alarmmelder der Feuerwehrleute zum ersten Mal: Ein Kleidercontainer auf dem ...

Nicole nörgelt... - über Frühjahrsputz und Putzmuffel

Region. Können Sie sich vorstellen, wie es bei mir ausgesehen hat, bis sogar ich mich genötigt gefühlt habe, Lappen und Eimer ...

E-Bike Diebstähle und Schad-SMS

Linz. In Bezug auf die Ausgangssperre - auf Grundlage der Allgemeinverfügung zur 18. CoBeLVO der Kreisverwaltung Neuwied ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Weitere Artikel


Wieder aktuelle Wettbewerbe für Unternehmen

Kreis Altenkirchen. Drei interessante Wettbewerbe für den Bereich Innovation, Existenzgründung sowie gesellschaftliches Engagement ...

Ski-Club ehrte langjährige Mitglieder

Wissen. In der Mitgliederversammlung ist der geschäftsführende Vorstand des Ski Clubs Wissen wiedergewählt worden. Der ...

Elternnachmittag erneut ein Erfolg

Wissen. Seit vielen Jahren hat es sich die Jugendabteilung im Wissener Schützenverein zur Verpflichtung gemacht, auch den ...

Sanierungsmaßnahmen an der Hauptschule laufen gut

Wissen. Der Block A der Konrad-Adenauer-Hauptschule in Wissen wurde von Bürgermeister Michael Wagener, Bauamtsleiter Karl-Heinz ...

Das "fliegende Klassenzimmer" war unterwegs

Birken-Honigsessen. Die ehemaligen Schüler der Grundschule Birken- Honigsessen unternahmen wieder einen Klassenausflug. Die ...

Vor 60 Jahren erfolgte Wiedergründung des SV Wissen

Wissen. Der 18. Juni 1950 ist ohne Zweifel ein denkwürdiger Tag für den Wissener Schützenverein. An diesem Tag vor 60 Jahren ...

Werbung