Werbung

Nachricht vom 28.01.2020    

Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Die Gründung der Westerwaldbus GmbH durch den Kreis Altenkirchen hat ein Schlaglicht auf das Thema Öffentlicher Personennahverkehr, kurz ÖPNV, geworfen. Wer hat die Kritik an den (angeblich) fast immer leeren Bussen noch nicht gehört? Diese und viele Fragen mehr greift ein Verkehrsgespräch des DGB auf.

(Symbolbild: Archiv)

Gebhardshain. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen bietet am Dienstag, 4. Februar 2020, 18.30 Uhr, im Rathaus Gebhardshain zum Thema Öffentlicher Personennahverkehr eine Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Fachleuten und Akteuren an. Die zentrale Frage aus Sicht des DGB-Kreisverbandes: Wie kann der ÖPNV für einen breiteren Nutzerkreis attraktiver gestaltet werden, um Individualverkehr zurückzudrängen und klimapolitisch wirken zu können?

Als Akteure und Fachleute referieren:
Stephan Pauly, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Mittelrhein, wird unter anderem Antworten zu diesen Fragen mitbringen: Wer weiß überhaupt, wie ÖPNV funktioniert? Warum wurden „Linienbündel“ ausgeschrieben? Wie wird das alles finanziert?

Der zuständige Kreisbeigeordnete Tobias Gerhardus und der Geschäftsführer der Westerwaldbus GmbH Oliver Schrei werden erläutern, wie es zur Gründung der kreiseigenen Busgesellschaft gekommen ist, wie der Betrieb angelaufen ist und welche Entwicklungen möglich sind.

Aus Gewerkschaftssicht wird die positive Bedeutung der Betriebsgründung für die Tarifbindung in der gesamten Branche thematisiert und Hermann Müller wird das Mobilitätskonzept der Verkehrsgewerkschaft EVG vorstellen.

Alle Referenten stehen dem interessierten Publikum Rede und Antwort.

Auch Mitglieder der Gesellschafterversammlung der Westerwaldbus GmbH sind als Diskussionspartner eingeladen, um einen Überblick über die Haltung in der Kreispolitik zu erlangen. Darunter der stellvertretende Vorsitzende der Gesellschafterversammlung Bürgermeister Bernd Brato.

DGB-Kreisvorsitzender Bernd Becker: „Natürlich sind nicht nur Mitglieder eingeladen. Wir freuen uns auf alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Die Teilnahme ist auch spontan und unangemeldet möglich.“ Um besser planen zu können, so die Mitteilung des DGB, wird um Anmeldung gebeten: Telefon 0261-303060, E-Mail: koblenz@dgb.de oder auf der Facebook-Seite des DGB-Kreisverbandes. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


IGS Betzdorf-Kirchen überreicht Spende an Tafel Betzdorf

Ihre Einnahmen von 2615 Euro vom sozialen Tag „Schüler helfen“ haben die Schülerinnen und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen nun per symbolischen Scheck an die Vertretung der Tafel in Betzdorf übergeben.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.




Aktuelle Artikel aus Region


Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Neuwied. Die Zooschule im Zoo Neuwied ist jedoch nicht nur für Führungen zuständig. Die Vorbereitung und Durchführung verschiedener ...

Freizeit-Tanz-Club Breitscheidt spendet an HiBA Wissen

Wissen. Der FTC Breitscheidt e.V. ist ein kleiner Verein, der vor über 30 Jahren gegründet wurde. Aktuell schwingen zehn ...

IGS Betzdorf-Kirchen überreicht Spende an Tafel Betzdorf

Betzdorf. Die Schülerinnen und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen haben diese beachtliche Summe bei der Schulaktion „Schüler ...

Die Lebenshilfe organisierte ein buntes Karnevalstreiben

Wissen. Die drei Teens im Alter von 11-13 Jahren waren aufgeregt und freuten sich schon sehr auf die zahlreichen Aktivitäten. ...

Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg

Willroth. Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte Tradition der Eisenerzgewinnung im Siegerländer-Westerwälder ...

Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Katzwinkel. Aufgrund der Erfahrungen der letzten polizeilichen Einsätze wurde die Wohnung mit mehreren Polizeibeamten aufgesucht. ...

Weitere Artikel


Interview (Teil 2) mit Reiner Meutsch: „Ich vergeude keine Zeit für dummes Gelaber“

Inzwischen gehören Auftritte in höchsten Politikerkreisen und in der High Society zum tagtäglichen Brot - nach wie vor mit ...

Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Wissen. Gegen 18.48 Uhr wurde am Dienstagabend die Feuerwehr in Wissen alarmiert, nachdem ein Kaminbrand in der Hämmerbergstraße ...

Es wird laut werden in Pit‘s Kneipe in Hachenburg

Hachenburg. „LIVE TIOZ“ kann und will kein „ONKELZ“ – Ersatz sein, die Band will einfach nur dafür Sorge tragen, Kult-Songs ...

Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Coronaviren in Deutschland: BARMER schaltet Hotline

Region. Die kostenlose Hotline stehe allen Interessierten – also nicht nur BARMER-Versicherten – rund um die Uhr offen unter ...

Werbung