Werbung

Region |


Nachricht vom 21.06.2010    

Ständchen für Walter Scheel im Schloss Friedewald

Vor einigen Tagen besuchte Alt-Bundespräsident Walter Scheel erneut das Daadener Land. Nach einem Empfang im Daadener Rathaus ging es bei strahlendem Sonnenschein weiter zum Schloss Friedewald. Walter Scheel betrachtet das Daadener Land selbst als zweite Heimat. Geboren in Solingen, hat er in Daaden bei seinem Onkel Richard Scheel manchen Ferienaufenthalt in seiner Jugend verbracht.

Daaden/Friedewald. Am 8. Juli 1970 brachte das Knappenorchester dem späteren Bundespräsidenten zu dessen 51. Geburtstag ein Ständchen im Park von Palais Schaumburg in Bonn. Auch beim Besuch von Bundespräsident Scheel im September 1977 spielte die Knappenkapelle vor tausenden Besuchern in Daadens Ortsmitte auf. Nach fast genau 40 Jahren durfte die Daadetaler Knappenkapelle dem beliebten Altbundespräsidenten jetzt erneut ein Ständchen darbieten. Dem aktuellen Besuch war auch ein Schriftwechsel zwischen dem Pressewart der Knappenkapelle und Scheel vorausgegangen. Scheel hatte sich ausdrücklich ein Ständchen "seiner Knappenkapelle" gewünscht. Der Empfang in seiner "zweiten Heimat" war für das frühere Staatsoberhaupt erneut überaus herzlich und familiär. Mit dem Marsch "Furchtlos und treu" von Julius Fucik begrüßten die Knappen unter der Leitung von Dirigent Marco Lichtenthäler den beliebten Politiker, der unter anderem von Bürgermeister Wolfgang Schneider und heimischen Politikern empfangen wurde.
In einem Gespräch mit Knappenchef Walter Strunk überraschte der Altbundespräsident die Musiker mit der Aussage, dass er selbst früher Waldhorn gespielt habe. Beim Ständchen durfte natürlich das Lied "Hoch auf dem gelben Wagen" nicht fehlen, das den damaligen Bundesaußenminister im Dezember 1973 überaus populär gemacht hatte und sogar Platz 5 in den deutschen Musikcharts erzielte. Walter Scheel sang "sein Lied" auch in Friedewald begeistert mit. Mit dem schmissigen Marsch "Regimentsgruß" und dem "Glück-Auf-Marsch" konnten die Knappen den Alt-Bundespräsidenten ebenfalls erfreuen.

Musikfest im August
Die Knappenkapelle feiert ihr 45-jähriges Vereinsjubiläum mit einem großen Musikfest vom 20. bis 22. August auf dem Daadener Festplatz.
xxx
Foto: Walter Scheel im Gespräch mit Knappenchef Walter Strunk und Dirigent Marco Lichtenthäler.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Ständchen für Walter Scheel im Schloss Friedewald

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

IGS Hamm/Sieg erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Hamm/Sieg. 30 Schulen aus Rheinland Pfalz wurden bereits im Oktober 2020 in einer Onlineveranstaltung von der rheinland-pfälzischen ...

Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Die neuen Soldaten unterstützen nun das Team des Gesundheitsamtes bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung ...

Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Altenkirchen. In der Verbandsgemeinde Kirchen verstarb eine 89-jährige Frau. Es ist der kreisweit 40. Todesfall im Verlauf ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Coronabedingte Maßnahmen für Anlieferungen zum Schadstoffmobil

Altenkirchen.
• bitte warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug, bis der Anlieferer vor Ihnen abgefertigt wurde
• bitte unbedingt ...

Weitere Artikel


Vorausschauendes Handeln hat sich bewährt

Kreis Altenkirchen/Oberwambach. Bei der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen, die sich zu ihrer Tagung ...

Ho Sin Do Sommercamp in Weyerbusch

Weyerbusch. Das diesjährige Sommer-Trainingslager des Deutschen Ho Sin Do Verbandes fand kürzlich in der Turnhalle in Weyerbusch ...

Ski-Club Wissen: Leinen los und Segel hissen

Wissen. Zum 19. Mal machten sich Mitglieder des Ski-Clubs Wissen auf zum alljährlichen Segeltörn auf dem holländischen Ijssel- ...

Silcher-Chor bereicherte das Pfarrfest

Elkhausen. Der Silcher Chor 1996 trat kürzlich in Elkhausen beim alljährlichen Pfarrfest auf. Der Erlös aus dieser Veranstaltung ...

Armut: Nach den Tafeln auch noch "Wärmestuben"?

Kreis Altenkirchen/Oberwambach. "Es kann doch nicht angehen, dass wir jetzt neben den Tafeln auch noch Wärmestuben einrichten ...

Fellinger Mordprozess: Witwe bricht zusammen

Niederahr/Windhoek. Anfang Juli 2007 schockte der Mord an Johannes Fellinger das 800-Seelen-Dorf Niederahr im Westerwaldkreis. ...

Werbung