Werbung

Nachricht vom 31.01.2020    

1830 gegründet: Metzgerei Schmidt aus Daaden geht mit der Zeit

Stellt man sich die Frage, welches Unternehmen im Landkreis Altenkirchen das Älteste ist, gehört die Metzgerei Schmidt aus Daaden sicherlich zu den heißesten Anwärtern. Im Jahre 1830, also 14 Jahre nach Gründung des Landkreises Altenkirchen, wurde die Traditionsmetzgerei in Daaden gegründet.

Dirk Schmidt (2. von links) von der Traditionsmetzgerei Schmidt in Daaden begrüßte (von links) Sebastian Dürr (Leader-Region Westerwald-Sieg, Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober (Wirtschaftsförderung des Kreises). (Foto: Kreisverwaltung)

Daaden. In den vergangenen knapp 200 Jahren ist geschichtlich, gesellschaftlich und technologisch viel passiert, aber eins ist gleich geblieben: der Standort. „Daaden war und soll auch zukünftig der Standort unserer Metzgerei sein. Ich hatte das Glück, einen gut geführten Betrieb von meinem Vater übernehmen zu können. Und wenn ich mir die Historie so anschaue, haben meine Vorfahren bzw. die meines Vaters auch einiges richtig gemacht“, sagt Inhaber Dirk Schmidt, der bereits in siebter Generation die eng mit der Region verwurzelte Metzgerei führt.

„Bei der Art und Weise, wie Dirk Schmidt über seinen Betrieb und seinen Beruf redet, wird deutlich, wie viel Leidenschaft und Innovationsbereitschaft dahinter steckt“, sagt Landrat Dr. Peter Enders, der gemeinsam mit Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung und Sebastian Dürr, Regionalmanager der Leader-Region Westerwald-Sieg, das Unternehmen besuchte. Auf die Frage des Landrates, wie er sich in Zeiten der Globalisierung und des stetig zunehmenden Wettbewerbsdrucks am Markt halten kann, antwortet Schmidt mit mehreren Schlagworten: „Qualität, Regionalität, gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, modernes Marketing und individuelle Produkte verbunden mit dem Angebot von Grillseminaren sind die Säulen, auf denen unser Unternehmen steht.“ Schaut man sich den Kundenkreis an, der nicht nur aus heimischen und qualitätsbewussten Privatpersonen besteht, sondern auch Unternehmen und Behörden umfasst, scheint das Geschäftsmodell aufzugehen.

„24/7“-Regiomat mit frischen Wurst- und Fleischwaren
Für Aufsehen sorgten in jüngster Vergangenheit zwei Investitionen. Einerseits die Anschaffung eines Regiomaten, den Schmidt schlicht „24/7“ nennt und über den Kunden frische Wurst- und Fleischwaren außerhalb der üblichen Öffnungszeiten beziehen können sowie die Anschaffung eines Azubimobils, das aktuell von einem Auszubildenden aus Herkersdorf genutzt wird. Denn morgens früh um vier ist es schwierig, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Herkersdorf nach Daaden zu kommen. Lars Kober nahm das Azubimobil zum Anlass, Schmidt auf die Fachkräfteinitiative #echtenaturtalente (www.echtenaturtalente.de) hinzuweisen. Mit seinen Aktivitäten ist Schmidt ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man sich als Unternehmen jungen Menschen als attraktiver Arbeitgeber vorstellen kann.

Abschließend informierte Sebastian Dürr über Projekte der Leader-Region Westerwald-Sieg, die sich unter anderem um eine verbesserte und konzentrierte Vermarktung regionaler Produkte kümmert. Darüber hinaus wies er darauf hin, dass es für Unternehmen, die dem Bereich der Grundversorgung zugeordnet werden können, attraktive Förderprogramme gibt und man sich gerne an ihn wenden könne. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: 1830 gegründet: Metzgerei Schmidt aus Daaden geht mit der Zeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neugestaltung des Bauhofgeländes in Niederschelderhütte gestartet

Mudersbach-Niederschelderhütte. Diese Baumaßnahme wird das Ortsbild von Niederschelderhütte nachhaltig prägen. Mit der Beauftragung ...

Sandalenhersteller Birkenstock an Milliardär Arnault verkauft

Linz. Bernard Jean Étienne Arnault ist ein französischer Unternehmer und Milliardär. Er gilt als der reichste Europäer. Auf ...

Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

Startklar zur Hachenburger Gastro-Rallye

Hachenburg/Dreifelden. Das Team stellt hierzu seine umfangreiche Rallyeerfahrung mit tausenden Kilometern in schwierigstem ...

Zweite Folge des „Treffpunkt Digital“: Wissener Geschäftsleute stellen sich vor

Wissen. Auf treffpunktwissen.de, wisserland.de, YouTube, Facebook und Instagram präsentieren sich Wissener Geschäfte, Dienstleister ...

Der Winter hinterlässt Spuren an den Straßen

Montabaur. „Die Autobahnen in unserer Region West queren mehrere Mittelgebirge. In Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus ...

Weitere Artikel


WW Lab Innovation Talks starten ins Jahr 2020

Betzdorf. Dass es sich dabei um keinen „trockenen Vortrag" handeln wird, beweist der provozierende Untertitel „Beton in den ...

FDP zum Gespräch im Forstamt Altenkirchen

Altenkirchen. "Die Forstwirtschaft erlebt derzeit schwerwiegende Waldschäden, die durch klimatische Einflüsse und durch den ...

Fahrerin prallt bei Unfall mit Auto gegen Traktor

Steinebach. Da sich der Löschzug Steinebach derzeit in der Beschaffung eines neuen Fahrzeuges befindet und sich daher diverse ...

MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe hielt Rückblick auf das vergangene Jahr

Wissen. Länger als 40 Jahre stand er dem Meisterchor von der Köttingerhöhe mit großem Erfolg vor. In einer bewegenden Feierstunde ...

Schülerunion will verbesserte ÖPNV-Verbindungen im Kreis

Kreis Altenkirchen. Dieses Phänomen sehen die jungen Christdemokraten vor allem in der Situation um die Bahnstrecken im Kreis ...

Thermografie-Spaziergang beleuchtet Wohnhäuser in Katzwinkel

Katzwinkel. Bei dem Rundgang am Freitag, dem 7. Februar, werden ausgewählte Wohnhäuser von außen mit einer Thermografiekamera ...

Werbung