Werbung

Nachricht vom 31.01.2020    

1830 gegründet: Metzgerei Schmidt aus Daaden geht mit der Zeit

Stellt man sich die Frage, welches Unternehmen im Landkreis Altenkirchen das Älteste ist, gehört die Metzgerei Schmidt aus Daaden sicherlich zu den heißesten Anwärtern. Im Jahre 1830, also 14 Jahre nach Gründung des Landkreises Altenkirchen, wurde die Traditionsmetzgerei in Daaden gegründet.

Dirk Schmidt (2. von links) von der Traditionsmetzgerei Schmidt in Daaden begrüßte (von links) Sebastian Dürr (Leader-Region Westerwald-Sieg, Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober (Wirtschaftsförderung des Kreises). (Foto: Kreisverwaltung)

Daaden. In den vergangenen knapp 200 Jahren ist geschichtlich, gesellschaftlich und technologisch viel passiert, aber eins ist gleich geblieben: der Standort. „Daaden war und soll auch zukünftig der Standort unserer Metzgerei sein. Ich hatte das Glück, einen gut geführten Betrieb von meinem Vater übernehmen zu können. Und wenn ich mir die Historie so anschaue, haben meine Vorfahren bzw. die meines Vaters auch einiges richtig gemacht“, sagt Inhaber Dirk Schmidt, der bereits in siebter Generation die eng mit der Region verwurzelte Metzgerei führt.

„Bei der Art und Weise, wie Dirk Schmidt über seinen Betrieb und seinen Beruf redet, wird deutlich, wie viel Leidenschaft und Innovationsbereitschaft dahinter steckt“, sagt Landrat Dr. Peter Enders, der gemeinsam mit Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung und Sebastian Dürr, Regionalmanager der Leader-Region Westerwald-Sieg, das Unternehmen besuchte. Auf die Frage des Landrates, wie er sich in Zeiten der Globalisierung und des stetig zunehmenden Wettbewerbsdrucks am Markt halten kann, antwortet Schmidt mit mehreren Schlagworten: „Qualität, Regionalität, gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, modernes Marketing und individuelle Produkte verbunden mit dem Angebot von Grillseminaren sind die Säulen, auf denen unser Unternehmen steht.“ Schaut man sich den Kundenkreis an, der nicht nur aus heimischen und qualitätsbewussten Privatpersonen besteht, sondern auch Unternehmen und Behörden umfasst, scheint das Geschäftsmodell aufzugehen.

„24/7“-Regiomat mit frischen Wurst- und Fleischwaren
Für Aufsehen sorgten in jüngster Vergangenheit zwei Investitionen. Einerseits die Anschaffung eines Regiomaten, den Schmidt schlicht „24/7“ nennt und über den Kunden frische Wurst- und Fleischwaren außerhalb der üblichen Öffnungszeiten beziehen können sowie die Anschaffung eines Azubimobils, das aktuell von einem Auszubildenden aus Herkersdorf genutzt wird. Denn morgens früh um vier ist es schwierig, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Herkersdorf nach Daaden zu kommen. Lars Kober nahm das Azubimobil zum Anlass, Schmidt auf die Fachkräfteinitiative #echtenaturtalente (www.echtenaturtalente.de) hinzuweisen. Mit seinen Aktivitäten ist Schmidt ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man sich als Unternehmen jungen Menschen als attraktiver Arbeitgeber vorstellen kann.

Abschließend informierte Sebastian Dürr über Projekte der Leader-Region Westerwald-Sieg, die sich unter anderem um eine verbesserte und konzentrierte Vermarktung regionaler Produkte kümmert. Darüber hinaus wies er darauf hin, dass es für Unternehmen, die dem Bereich der Grundversorgung zugeordnet werden können, attraktive Förderprogramme gibt und man sich gerne an ihn wenden könne. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: 1830 gegründet: Metzgerei Schmidt aus Daaden geht mit der Zeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Abschied nach 47 Jahren im Dienste der Volksbank

Hamm. Edelgard Schupp begann am 1. Juli 1973 ihre berufliche Laufbahn bei der Volksbank Hamm/Sieg eG. Sie sammelte umfangreiche ...

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Wissen. Von den vergangenen 29 Jahren war Detlef Vollborth 27 Jahre als Geschäftsstellenleiter bei der Kreissparkasse Altenkirchen ...

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Eichelhardt. „Tschüss Bruchertseifen“, so ist es am Sonntag, 31. Mai, auf der Facebookseite der Bäckerei Schumacher zu lesen. ...

Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

Weitere Artikel


WW Lab Innovation Talks starten ins Jahr 2020

Betzdorf. Dass es sich dabei um keinen „trockenen Vortrag" handeln wird, beweist der provozierende Untertitel „Beton in den ...

FDP zum Gespräch im Forstamt Altenkirchen

Altenkirchen. "Die Forstwirtschaft erlebt derzeit schwerwiegende Waldschäden, die durch klimatische Einflüsse und durch den ...

Fahrerin prallt bei Unfall mit Auto gegen Traktor

Steinebach. Da sich der Löschzug Steinebach derzeit in der Beschaffung eines neuen Fahrzeuges befindet und sich daher diverse ...

MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe hielt Rückblick auf das vergangene Jahr

Wissen. Länger als 40 Jahre stand er dem Meisterchor von der Köttingerhöhe mit großem Erfolg vor. In einer bewegenden Feierstunde ...

Schülerunion will verbesserte ÖPNV-Verbindungen im Kreis

Kreis Altenkirchen. Dieses Phänomen sehen die jungen Christdemokraten vor allem in der Situation um die Bahnstrecken im Kreis ...

Thermografie-Spaziergang beleuchtet Wohnhäuser in Katzwinkel

Katzwinkel. Bei dem Rundgang am Freitag, dem 7. Februar, werden ausgewählte Wohnhäuser von außen mit einer Thermografiekamera ...

Werbung