Werbung

Nachricht vom 01.02.2020    

Bewerbungsfrist für Festumzug in Andernach endet bald

Ein Höhepunkt des Rheinland-Pfalz-Tages, der in diesem Jahr vom 19. bis 21. Juni in Andernach gefeiert wird, ist der große Festumzug am Sonntag. Hier können sich Städte und Landkreise, Vereine und Verbände sowie Organisationen präsentieren und ihre schöpferische und kulturelle Vielfalt zeigen.

Rheinland-Pfalz-Tag in Annweiler 2019. Foto: Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Mainz/Region. Wer noch beim Festumzug mitmachen möchte, sollte sich beeilen und bald bewerben. Noch bis zum 14. Februar ist eine Bewerbung möglich. Sie ist an die für den Wohnort zuständige Stadt- oder Kreisverwaltung zu richten. Diese entscheidet auch über die Zulassung.

Seit 36 Jahren zieht der Rheinland-Pfalz-Tag viele Gäste aus dem ganzen Land an und steht für Vielfalt und Lebensfreude. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein buntes und informatives Programm mit tollen Live-Konzerten, Informations- und Aktionsflächen, Ausstellungen, dem Festumzug und natürlich Wein und regionaltypischem Essen. Andernach ist nach 1996 zum zweiten Mal Gastgeber des Landesfestes und setzt 2020 mit dem einzigartigen Projekt „Essbare Stadt“ den thematischen Schwerpunkt.

Weitere Informationen gibt es auf www.rlp-tag.de.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bewerbungsfrist für Festumzug in Andernach endet bald

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

Mit der Naturschutzinitiative das FFH-Gebiet "Leuscheider Heide" erleben

Hasselbach. "Immo Vollmer zählt zu den besten Kennern dieses europäischen Schutzgebietes. Wir sind dankbar, dass er uns dieses ...

"Pflegebedürftig – Wer zahlt was?" - Informationsveranstaltung der VG Kirchen

Kirchen. Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es und wie werden diese finanziert? Kann ich mir Pflege überhaupt leisten? ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Waldbrand zwischen Alsdorf und Schutzbach: Erst nachmittags, dann abends wieder

Alsdorf/Schutzbach. Der trockene Sommer mit hohen Temperaturen auf der einen Seite und ersehntem, aber (bislang) ausbleibendem ...

Siebenjährige Back-Fee: Matilda aus Katzwinkel hat ihren Traumberuf im Visier

Katzwinkel. Quasi seit Matilda Knott aus Katzwinkel sich zurückerinnern kann, hegt sie den Wunsch, später einmal Bäckerin ...

Weitere Artikel


Männerfahrt zu Mercedes: Präzision auf Millimeter-Bruchteile

Kreis Altenkirchen. Und das kam sehr gut an. Das unlängst besuchte Mercedes-Benz Werk in Düsseldorf war auch für die erfahrenen ...

Konstanz in der Vereinsführung des MGV Wallmenroth

Wallmenroth. Er lobte das Engagement aller Aktiven und dankte insbesondere den auswärtigen Sängern für deren Einsatz für ...

Jahreshauptversammlung des SV „Adler“ Michelbach

Michelbach. Der Vorsitzende bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, Übungs- und Abteilungsleitern sowie Mitgliedern und ...

Großer Tag für fast 100 „Azubis“

Ransbach-Baumbach. Vor zwei oder drei Jahrzehnten wäre es kaum vorstellbar gewesen, dass Frauen an des deutschen Mannes liebstem ...

IHK-Zeugnisübergabe: 155 Fachkräfte starten in die Arbeitswelt

Wissen. Nomen est omen: Das Kulturwerk Wissen trägt seinen Namen nicht von ungefähr. Vor vielen Jahren trug die altehrwürdige ...

Innung Heizung-Sanitär-Klima Rhein-Westerwald feierte Lossprechung

Weyerbusch/Region. Lichtenthäler ging in seiner Eröffnung darauf ein, dass sich das Handwerk und hier besonders der Bereich ...

Werbung