Werbung

Nachricht vom 02.02.2020    

Jahreshauptversammlung des SV „Adler“ Michelbach

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schützenvereis „Adler“ Michelbach begrüßte der 1. Vorsitzende Frank Becker 38 Mitglieder im Schützenhaus in Michelbach. Zu Beginn wurde die Totenehrung abgehalten und die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt.

Laura Nöllgen und Günter Schleiden erhielten Urkunden. (Foto: Verein)

Michelbach. Der Vorsitzende bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, Übungs- und Abteilungsleitern sowie Mitgliedern und Sponsoren, die den Verein im vergangenen Jahr unterstützt haben. Die Tagespunkte wurden von Frank Becker ordnungsgemäß abgehandelt. Der Verein ist gut aufgestellt und in den Mitgliederzahlen einigermaßen konstant. Es wurden im vergangenen Jahr diverse Anschaffungen, wie z. B. die Sanierung der KK Bahnen, usw. geleistet. Ferner wurde ein Ausflug nach Freiburg unternommen, den die mitfahrenden Gäste sehr kurzweilig empfanden.

Der Bericht der Rechnungsführung erwies sich mehr als positiv über die Entwicklung des Vereins. Der Mitgliedsbeitrag bleibt weiterhin gleich. Die Kassenprüfung wurde von Prüfern als ordnungsgemäß abgehandelt und der Vorstand entlastet. Bei den anstehenden Wahlen wurde der 2. Vorsitzende Günter Imhäuser, der nach mehr als 20 Jahren nicht mehr dem Vorstand zur Verfügung stehen wird, verabschiedet. Als sein Nachfolger wurde Chris Kraemer in sein neues Amt begrüßt. Die Schriftführerin Birgit Schreiner, der stellv. Sportleiter Lucas Andrees und die Rechnungsführerin wurden wiedergewählt.

Sowohl der Sportleiter berichtete von einem positivem Ergebnis im vergangenen Jahr, als auch der Jugendleiter. Die Gymnastikgruppe des Vereins ist gut vertreten und hat auch im Jahr 2019 viele Termine wahrgenommen. Mitgeteilt wurden u. a. die gesellschaftlichen Termine für das kommende Jahr, bei denen nochmals um rege Beteiligung geworben wurde. Ebenso wurde darum geworben, den öffentlichen Vorstandsitzungen beizuwohnen, um eine Vielzahl von Ideen zu hören und umzusetzen.

Eine Urkunde von der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft überreichte Heinz-Willi Ellert an Günter Schleiden und für den 1. Platz der Vereinsmeisterschaft Laura Nöllgen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahreshauptversammlung des SV „Adler“ Michelbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Frontalkollision: Fünf Verletzte bei missglücktem Überholmanöver

Auf der Bundesstraße 256 zwischen Horhausen und Willroth kam es am Samstag (26. September) zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Feuerwehren aus Horhausen und Pleckhausen wurden gegen 20.15 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Bei diesem Unfall wurden insgesamt fünf Personen, davon drei schwer, verletzt.


Neuhoff zum Rathaus-Neubau in Wissen: „Wir fangen quasi bei Null an“

In den letzten Wochen wurde viel zum Thema Rathaus in Wissen berichtet. Die Pläne, dass ehemalige Katasteramt hierfür umzubauen, wurden mit Beschluss des Verbandsgemeinderates aufgegeben. Der Grund: Es handelt sich nicht um die wirtschaftlichste Lösung und somit werden die dringend notwendigen Fördergelder vom Land nicht bewilligt. Nun steht man quasi am Anfang neuer weitreichender Planungen und Überlegungen für die zukünftige Unterbringung der Verwaltung, was bedeutet: Nach vorne schauen auf der Suche nach neuen Lösungen, die zum Wohle aller Chancen zum Neuanfang bergen.


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Am Samstag, 26. September, kam es auf der Bundesstraße 256 zwischen Schöneberg und Bergenhausen zu einem Unfall. Hierbei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 256 war zeitweise gesperrt.


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


Feuerwehr übt neue Techniken für Wald- und Vegetationsbrände

In Flammersfeld fand am Samstag, 26. September, eine Weiterbildung für die Feuerwehren statt. Thema war die ständig weiter wachsende Bedrohung durch Brände in Wald und Flur. Für diese Weiterbildung hatten die Verantwortlichen Spezialisten von @fire eingeladen. Die rund dreistündige Theorie fand dann ihre Fortsetzung in der Praxis.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Zufriedenheit beim A-Ligisten der DJK Friesenhagen

Friesenhagen. Im Jahr 1952 trafen sich vor der Gaststätte Klein in Crottorf die Herren Paul Markus aus Wissen und Bernhard ...

Jahreshauptversammlung 2020 bei der DLRG OG Hamm/Sieg

Hamm. Anschließend gedachten alle Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern der DLRG OG Hamm/Sieg e.V. Nachdem der 1. Vorsitzende, ...

Ausstellung im Internet: Fotos zeigen Schäden im Westerwald

Hergenroth. Vereinsmitglied Ulrich Persch erläutert das Projekt:
Seit dem Frühjahr 2020 zeigt sich immer deutlicher, in ...

„Demenz – wir müssen reden!" – Welt-Alzheimertag 2020

Mainz/Koblenz. Viele Öffentlichkeitskampagnen und Initiativen aller Art arbeiten daran, dies zu ändern. Die jüngste Initiative, ...

Spätsommer-Highlight im Corona-Jahr: BMW Power Day 2020

Enspel. „Danke für diesen tollen Tag. Tolle Leute und Autos, Spitzen-Essen und sanitäre Anlagen. So wie man es am Stöffel-Park ...

„O’zapft is“ mit der Stadtkapelle Betzdorf

Betzdorf. Beim Bayerischen Defiliermarsch, der Vogelwiese und zahlreichen Ernst Mosch-Klassikern verging der Abend wie im ...

Weitere Artikel


Großer Andrang beim Tag der offenen Tür in der IGS Horhausen

Horhausen. Etliche Hundert Eltern, insbesondere mit Kindern aus den vierten Klassen, nutzten die Gelegenheit, um sich über ...

Herrensitzung der KG Wissen im Kulturwerk wieder gut besucht

Wissen. Die fünfte Herrensitzung der KG Wissen hielt, was sich die Herren davon versprochen hatten. Bereits beim Einzug des ...

Per App gegen Plastikverpackungen angehen

Hachenburg. Doch was kann man dagegen tun? An wen kann man sich wenden? Die Leitung des jeweiligen Markts? An die Pressestelle ...

Konstanz in der Vereinsführung des MGV Wallmenroth

Wallmenroth. Er lobte das Engagement aller Aktiven und dankte insbesondere den auswärtigen Sängern für deren Einsatz für ...

Männerfahrt zu Mercedes: Präzision auf Millimeter-Bruchteile

Kreis Altenkirchen. Und das kam sehr gut an. Das unlängst besuchte Mercedes-Benz Werk in Düsseldorf war auch für die erfahrenen ...

Bewerbungsfrist für Festumzug in Andernach endet bald

Mainz/Region. Wer noch beim Festumzug mitmachen möchte, sollte sich beeilen und bald bewerben. Noch bis zum 14. Februar ist ...

Werbung