Werbung

Nachricht vom 02.02.2020    

Großer Andrang beim Tag der offenen Tür in der IGS Horhausen

„Schule entdecken“, unter dieser Überschrift stand der Tag der offenen Tür der Integrierten Gesamtschule (IGS) Horhausen am Samstag, den 1. Februar. Ob zukünftige oder ehemalige Schüler, Eltern oder sonstige Interessierte, alle machten sich an diesem Tag ein Bild vom spannenden und vielfältigen Leben an der IGS Horhausen.

Bei den Experimenten aus dem Fach Naturwissenschaften schauten die Kommunalpolitiker den Kindern über die Schulter. Unser Foto zeigt von rechts nach links: Direktor Norbert Schmalen, Landrat Dr. Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich und Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski. (Foto: privat)

Horhausen. Etliche Hundert Eltern, insbesondere mit Kindern aus den vierten Klassen, nutzten die Gelegenheit, um sich über das Angebot, das Bildungskonzept und die Arbeit der IGS zu informieren. Direktor Norbert Schmalen begrüßte kleine und große Besucher im Mehrzweckraum des Unterstufengebäudes und er freute sich über die positive Resonanz. Aber auch Landrat Dr. Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich, der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski sowie der Horhausener Ortsbürgermeister Thomas Schmidt informierten sich beim Rundgang und machten sich ein Bild von den mannigfachen Aktivitäten.

Einhelliges Fazit der Kommunalpolitiker: „ Die IGS Horhausen ist vielseitig aufgestellt!“ Die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, vertreten durch Jugendpflegerin Martina Morenzin, stellte ebenfalls ihre Arbeit vor. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte der Schulelternbeirat, der auch für Beratungsgespräche zur Verfügung stand.

Beim anschließenden Meinungsaustausch mit den Kommunalpolitikern wies Direktor Schmalen auf die dringende Erforderlichkeit der neuen Räume hin. Zur Zeit besuchen rund 800 Schülerinnen und Schüler die IGS, circa 75 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten an der Schule. Bereits neun Jahre arbeite die Schule mit den Containern. Landrat Dr. Peter Enders versicherte, dass drei Millionen Euro für die Erweiterung der Oberstufe im Kreishaushalt 2020 eingestellt seien und der Kreis mit Nachdruck daran arbeite, dass der Start der Bauarbeiten noch in diesem Jahr erfolgen kann.

Weitere Infos zur IGS und Anmeldetermine unter der Rufnummer: 02687/920920. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Großer Andrang beim Tag der offenen Tür in der IGS Horhausen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen steigt weiter: In den vergangenen Tagen sind acht neue Fälle gemeldet worden. Zwei Personen werden derzeit stationär behandelt.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Im Ortskern von Hamm/Sieg entsteht ein neues medizinisches Versorgungszentrum. Sowohl für Anwohner als auch für Menschen, die sich aktiv Gedanken um das Leben im Alter machen, wirft das viele Fragen auf. Deswegen laden die Verantwortlichen alle Interessierten zum Informationsabend ein.


Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen „einmal anders“

Die Vorbereitungen für den 51. Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen waren schon in der Anfangsphase. Ausgemacht war auch schon, für was der Erlös des diesjährigen Jahrmarkts bestimmt ist. Christoph Tenberken von mission Aachen hatte das Projekt, diesmal in Indien in der Provinz Assam, noch vor dem Lockdown vorgestellt. Doch dann kam Corona.


„Jägerinnen und Gefährten“ beim Fotoshooting im Waldrevier

Sowohl die 18 teilnehmenden Jägerinnen aus den Kreisgruppen Neuwied und Altenkirchen als auch ihre vierläufigen Jagdbegleiter zeigten sich beim Fotoshooting an der Weiheranlage in den Regionen Altenkirchen und Neuwied von ihrer besten Seite und die fotografischen Ergebnisse waren großartig.


Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Der geplante Bau von über 220 Meter hohen Windkrafträdern auf dem Hümmerich zwischen Mittelhof und Gebhardshain ist in eine entscheidende Phase getreten: Die ALTUS AG hat, wie berichtet, ergänzende Unterlagen zu ihrem Bauantrag eingereicht, die derzeit bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen auf Vollständigkeit geprüft werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Altenkirchen. Die BI Hümmerich, die sich für den Schutz der Natur und der Menschen rund um den Hümmerich vor diesen industriellen ...

Apfel- und Birnenernte in Pracht erfolgreich abgeschlossen

Pracht. Auch wurden einige Äpfel an der Sammelstelle abgegeben. Die Obsternte 2020 wurde bei der Kelterei abgegeben und gegen ...

Bauprojekte in der Ortsgemeinde Niederfischbach schreiten voran

Niederfischbach. Hier befindet sich die umfangreiche Gesamtplanung in den letzten Zügen, um die Ausschreibung der Maßnahme ...

Bitte um Hinweise: Wieder illegale Abfallentsorgung

Krunkel. Eine weitere, wiederholte illegale Abfallentsorgung in Krunkel, Zufahrt zum Obersteinebacher Ortsteil Marhähnen, ...

Schürgs „HerbstGenüsse“ dieses Jahr als ganze Genusswoche

Wissen. Die „HerbstGenüsse“: Ein Wochenende, das für den Pflanzenhof Schürg von besonderer Bedeutung ist. Jedes Jahr, wenn ...

Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Mittwochnachmittag, 23. September, meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen 13 aktuell ...

Weitere Artikel


Herrensitzung der KG Wissen im Kulturwerk wieder gut besucht

Wissen. Die fünfte Herrensitzung der KG Wissen hielt, was sich die Herren davon versprochen hatten. Bereits beim Einzug des ...

Per App gegen Plastikverpackungen angehen

Hachenburg. Doch was kann man dagegen tun? An wen kann man sich wenden? Die Leitung des jeweiligen Markts? An die Pressestelle ...

Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbands Gebhardshain-Steinebach

Steinebach. Solbach berichtete über Termine, Einsätze und Aktivitäten der letzten zwei Jahre. Einige Wahlkämpfe waren zu ...

Jahreshauptversammlung des SV „Adler“ Michelbach

Michelbach. Der Vorsitzende bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, Übungs- und Abteilungsleitern sowie Mitgliedern und ...

Konstanz in der Vereinsführung des MGV Wallmenroth

Wallmenroth. Er lobte das Engagement aller Aktiven und dankte insbesondere den auswärtigen Sängern für deren Einsatz für ...

Männerfahrt zu Mercedes: Präzision auf Millimeter-Bruchteile

Kreis Altenkirchen. Und das kam sehr gut an. Das unlängst besuchte Mercedes-Benz Werk in Düsseldorf war auch für die erfahrenen ...

Werbung