Werbung

Nachricht vom 03.02.2020    

„Hospiz macht Schule“: Dunkle Wolken und bunte Luftballons

Trauer kann auch blau sein, eine Puppe Trost spenden und Hoffnung im Topf wachsen. Stolz präsentierten die Schüler*innen der Klasse 4a der Bürgermeister-Raiffeisen-Schule in Weyerbusch diese Ergebnisse im Januar ihren Eltern. Zahlreich waren sie zum Abschlussfest der Projektwoche „Hospiz macht Schule“ gekommen.

(Foto: Hospizverein Altenkirchen e.V.)

Weyerbusch. Eine Woche lang hatten die Kinder, gemeinsam mit sechs ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizverein Altenkirchen, die sensiblen Themen Krankheit, Sterben, Trauer und Trost kindgerecht erarbeitet. Dabei nahmen sich die Verantwortlichen viel Zeit, um jedes Kind dort abzuholen, wo es stand und schafften schnell eine vertrauensvolle Atmosphäre. Ob im großen Stuhlkreis oder in der Kleingruppe, jedem Kind war reichlich Aufmerksamkeit gewiss und so wurde schnell klar, dass jedes Gefühl sein darf und es in dieser Woche nur ein „Richtig“ gibt.

Das durch den Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ des Hospizverein Altenkirchen, einem Praktikum und einer Fortbildung der Bundeshospizakademie speziell geschulte „Hospiz macht Schule Team“ wurde am zweiten Projekttag zusätzlich durch Dr. Guido Reinery, Anästhesist und Notarzt, unterstützt. In einer Art „privaten Arztsprechstunde“ beantwortete er anschaulich und einfühlsam alle medizinischen Fragen der Kinder und hinterließ einen so bleibenden Eindruck, dass sogar ein Autogramm eingefordert wurde. Für Nadine Leiendecker, Klassenleitung, war es eine ganz neue Erfahrung, ein Stück Verantwortung abzugeben und in die Rolle der Beobachterin zu schlüpfen.



Am Ende war sie sehr stolz auf „ihre Füchse“, wie sie die Schützlinge der Fuchsklasse liebevoll nennt und begeistert von der sozialen Kompetenz, die dieses Projekt nochmals stärkte. Gemeinsam mit Anke Gille, Rektorin, und Petra Gutacker-Heidepeter, Integrationskraft, brachte sie in einer abschließenden Rede dem Hospizteam ihre Wertschätzung entgegen. Die Elternschaft bedankte sich mit einer Spende an den Hospizverein für die tolle Projektwoche, damit dieses von Spenden finanzierte Projekt noch vielen anderen Kindern ermöglicht werden kann.

Interesse daran sich in der Hospizarbeit zu engagieren? Der nächste Kurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ des Hospizverein Altenkirchen beginnt am 29. August 2020. Anmeldungen über das Hospizbüro unter Tel.: 02681-879658. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Hospiz macht Schule“: Dunkle Wolken und bunte Luftballons

1 Kommentar
Warum in aller Welt muss man Kinder in diesem Alter mit solch einem Thema konfrontieren. Wem soll das helfen????
#1 von Joerg Dielmann, am 03.02.2020 um 17:58 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Busfahrer-Streik: Westerwaldbus GmbH versucht, Schülerverkehr aufrecht zu erhalten

Verdi ruft wieder die Beschäftigten von Busunternehmen zum Streik auf. Von den Arbeitskampfmaßnahmen am 12., 17. und 18. Mai soll ebenfalls der Schülerverkehr betroffen sein. Doch die verantwortliche Westerwaldbus GmbH bemüht sich, dass die Schülertransporte trotzdem stattfinden - und kritisiert gleichzeitig den Streikaufruf.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Weitere Artikel


„Die Wissener Arbeiterkolonien“ ist ab sofort erhältlich

Wissen. Um kurzfristig dringend benötigte Arbeitskräfte für die Eisen- und Stahlindustrie gewinnen zu können, wurden die ...

Duales Studium Maschinenbau: Fachkräftesicherung in der Region

Kreis Altenkirchen. Ein geeignetes Modell um qualifiziertes Personal zu finden und auch zu halten, stellt dabei die Option ...

Konkrete Planungen für Ortsumgehung B 8 Hennef-Uckerath

Düsseldorf/Altenkirchen. Der Startschuss ist auch ein Erfolg der Initiative „Anschluss Zukunft“. Acht Jahre lang hatte sich ...

DJK Betzdorf: Sieg und Niederlage gegen Tabellenführer

Betzdorf. Den Gästen gelang es nur selten gute Wurfpositionen herauszuspielen. Technische Fehler der Koblenzer wurden direkt ...

Aller Anfang ist leicht: Der kleine Bio-Gemüsegarten

Altenkirchen. Ein erstmalig angebotener Kurs der Kreisvolkshochschule ab Mittwoch, 12. Februar, unter der Leitung von Julia ...

Veranstaltungen in der Ortsgemeinde Pracht und in Geilhausen

Pracht. So werden wieder die traditionellen Feste wie Maifest, Sommerfest, Martinsumzug und Weihnachtsmarkt veranstaltet.

Hier ...

Werbung