Werbung

Nachricht vom 03.02.2020    

Quadro Nuevo schlagen Brücke zwischen Orient und Okzident

Auf Einladung der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen war das Ensemble Quadro Nuevo am Sonntagnachmittag, 2. Februar 2020, zum ersten Mal zu Gast in Betzdorf. Die vier Musiker eint ihre Liebe zur nostalgisch-akustischen Musik. Die Anmoderation der jeweiligen Titel übernahm ein humorvoller Mulo Francel.

Quadro Nuevo in Betzdorf (Fotos: ma)

Betzdorf. Hinter „Quadro Nuevo“ verbergen sich die Musiker Mulo Francel (Saxophone, Klarinetten, Mandoline), Andreas Hinterseher (Akkordeon, Vibrandoneon, Bandoneon), Dietmar D. Lowka (Kontrabass, Percussion) und Chris Gall (Piano ). Über 2700 Konzerte gaben sie bisher, füllen große Säle treten aber auch gerne vor kleinerem Publikum auf. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit verdichten sich dabei zu märchenhaften Klangfabeln. Sie sind ein Begriff in der Musikwelt, die vielfach ausgezeichneten Musiker. Die Stadthalle in Betzdorf war vollbesetzt, musste allerdings erst einmal aufgrund eines Fehlalarms, der zum Großeinsatz der Feuerwehr führte, geräumt werden.

Zwei Stunden kam das Publikum in den Genuss abwechslungsreicher Musik, einer Mischung aus Tango, Valse, Musette, Flamenco, liebevoll entstaubter Filmmusik und einem fast schon verklungenen Italien, wie das Quartett selbst seine Musik bezeichnet.

Mühelos gelang es Quadro Nuevo eine Brücke zwischen Orient und Okzident zu spannen. Gleich zu Beginn nahmen sie die Zuhörer auf einem „Flying Carpet“ (so auch der Titel ihres aktuellen Albums, für das sie die Stücke zusammen mit der Sufi-Band Cairo Steps und Gästen aus Ägypten einspielten) mit in den Orient, nach Ägypten und in den Irak. Mit typisch faszinierenden, fremdländischen Klängen transportierten sie die traditionelle Musik in das 21. Jahrhundert, eindrucksvoll wiedergegeben auf der Klarinette und passend dazu begleitet von den Percussions.

Die nach einem Aufenthalt vor sechs Jahren in Buenos Aires komponierten Tango-Versionen aus der künstlerischen Heimat von Astor Piazzola und dem großen Tango Sänger Carlos Gardel, begeisterten und die Kreativität der sich die Musiker hingaben und ihre Soli spontan entwickelten, das zeugte von reiner Spielfreude. Klarinette und Saxophon erzeugten schrille Töne um dann in schwebende, fast sphärenhafte Klänge wie bei „Icarus Dream“ überzugehen Ein einmaliges Erlebnis für die Fans dieser außergewöhnlichen Musik. Jazzige Klänge in rasantem Tempo, ruhige Abschnitte, klagende Töne an Klezmer erinnernd, das fantasievolle Spiel von Dietmar D. Lowka auf dem Kontrabass, Chris Gall am Piano, der die Soli fast wie in Trance spielte, Andreas Hinterseher der dem Akkordeon und auch Bandoneon wunderbare Tango-Töne entlockte und teilweise diese Instrumente noch gegen ein Vibrandoneon austauschte, einfach wunderbar und ein großartiges Erlebnis für die vielen faszinierten Zuhörer.



Bekannte Volkslieder verpackt in eigenständige Improvisationen machten es den Zuhörern schwer die Titel zu erraten. Ob „Die Gedanken sind frei“ eine ganz andere, verblüffende Wiedergabe des Volksliedes als Jazz-Improvisation oder „Hoch auf dem gelben Wagen“, „eine Neufassung der Version mit Walter Scheel“, so Mulo Francel, immer wieder gab es begeisterten Applaus nach jedem Soli und natürlich nach den einzelnen Stücken.
Für Standing Ovations nach dem letzten Stück „Bona nox, bist a rechta ox“ ( Wolfgang Amadeus Mozart) belohnte Quadro Nuevo das Publikum mit zwei Zugaben. (ma)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Quadro Nuevo schlagen Brücke zwischen Orient und Okzident

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Haustier gegen Corona-Frust? Soviel kostet Ihr Liebling

Am 11. April war Welttag des Haustiers. Haustiere und die damit verbundenen Futter-, Stall-, Energie- und Arztkosten bilden einen gewaltigen Markt. In der Pandemie haben sich die Deutschen mehr als eine Million Haustiere zugelegt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Tod der Schmetterlingsfrau“ von Heidi Fischer

Dierdorf/Karlsruhe. Die Balearen-Insel wird mit viel Liebe von ihrer schönen, naturbelassenen Seite gezeigt, abseits von ...

Welttag des Buches: Leseclub Alsberg lädt zu Überraschungsgeschichte ein

Betzdorf. Von der Rückbank des Autos, aus dem Krankenhauszimmer mit Infusion am Arm, aus dem Kinderzimmer oder mit Mama oder ...

Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

„Street Life“: Kuriere und Kulturwerk Wissen verlosen Karten fürs Online-Konzert

Altenkirchen. Ein ungewöhnliches Konzert erwartet die Zuschauer: Die Band um Mastermind Patrick Lück brennt vor Vorfreude, ...

Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage online und kostenlos

Wissen. Dass bereits die Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage verschoben werden muss, erinnert an 2020, ist aber ...

Zur digitalen "Eselschule" ins Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Auch wenn Esel gemeinhin als stur und widerspenstig gelten, so zeichnet aber tatsächlich Achtsamkeit und Vorsicht ...

Weitere Artikel


Bazar Elkhausen mit Rekordergebnis – Schule in Ruanda eröffnet

Das Jahr 2019 war für die katholische Jugend Elkhausen ein voller Erfolg. Erstmals seit langer Zeit wurde das Hobby-Fußballturnier ...

3000 Euro für den guten Zweck beim Hüttenzauber in Freusburg

Kirchen. Durch den Verkauf von Waffeln, Wurst, Glühwein und Selbstgebasteltem sowie einer Tombola ist eine Spendensumme von ...

Männerarbeit sammelt Kaffee für 'eine Tasse Menschlichkeit'

Kreis Altenkirchen. Eine Tasse Kaffee wärmt nicht nur in der kalten Jahreszeit, sondern bietet auch die Möglichkeit, miteinander ...

Backhaus Pieroth eröffnet neues Café mit Außenbereich

Siegen. 200 Quadratmeter groß wird das neue Café sein und auf einem Grundstück von rund 1000 Quadratmetern stehen. Im Cafe ...

B-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen für „Final-Four“ qualifiziert

Betzdorf. Mit einem aktuellen Punktekonto von 12:4 und 268:199 Toren führt man die Tabelle der Staffel an. Am Samstag 1. ...

Hauskauf: Energieschleuder oder Schnäppchen?

Kreis Altenkirchen. Hausverkäufer sind verpflichtet, spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis vorzulegen. Kaufinteressenten ...

Werbung