Werbung

Nachricht vom 06.02.2020    

Lebenshilfe entsetzt über Angriff auf behinderten Menschen

Nach dem Angriff auf einem jungen Mann mit Trisomie 21 in der Daadetalbahn von Betzdorf nach Daaden am Montagabend, hat sich die Lebenshilfe zu Wort gemeldet. In einer Pressemitteilung vom Donnerstag spricht der Verein von „Entsetzen und Fassungslosigkeit“ über den Vorfall.

(Symbolbild: Archiv)

Mittelhof. Der Angriff auf einen Menschen mit Down-Syndrom am Montagabend in der Daadetalbahn hat bei der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen Entsetzen und Fassungslosigkeit ausgelöst. „Bis zum heutigen Tage waren wir froh und dankbar, das sich Menschen mit Behinderungen bei uns sicher und frei bewegen können“, so Rita Hartmann, 1. Vorstitzende der Lebenshilfe.

Die Sicherheit der behinderten Menschen sei Voraussetzung dafür, dass sie ihr Recht auf Teilhabe verwirklichen können. Rita Hartmann rief dazu auf, behinderten Menschen Schutz und Unterstützung zu gewähren, sollten sie in der Öffentlichkeit beleidigt, diskrimiert oder angegriffen werden.



Der Familie des Opfers, die inzwischen Anzeige erstattet hat, sagte Rita Hartmann Hilfe und Unterstützung zu. „Sie kann sicher sein, dass die Lebenshilfe alles tun wird, damit sich behinderte Menschen unbehelligt bei uns bewegen können.“

Am Montag war der 24-Jährige bei einer Zugfahrt von Betzdorf nach Daaden ohne Vorwarnung von hinten angegriffen und im Kopfbereich mit Pfefferspray eingesprüht worden. Die Polizei sucht Zeugen. Sie hält es für wahrscheinlich, dass der Mann gezielt aufgrund seiner Behinderung für die Tat ausgesucht wurde. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lebenshilfe entsetzt über Angriff auf behinderten Menschen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hoffmann-Holz in Katzwinkel: Spendenaktion 2022 "Weihnachtsbaum mit Herz"

Katzwinkel-Wisserland. Schon im vergangenen Jahr hat Michael Hoffmann mit seiner Firma Hoffmann-Holz, ansässig im Katzwinkeler ...

Familien-Adventsfeier in Scheuerfeld

Alle Scheuerfelder Vereine sind unter einem Hut und wollen den Gästen ein paar schöne
Stunden bereiten. Die Feier beginnt ...

Antisemitismusbeauftragte von Rheinland-Pfalz besucht das Landeskriminalamt

Mainz. Positiv bewerteten die Beauftragte und der Vizepräsident des Landeskriminalamtes, Achim Füssel, dass in Rheinland-Pfalz ...

Transporter fängt bei Oberdreis Feuer und brennt aus

Oberdreis. Der Fahrer des Service-Fahrzeuges für die Überprüfung von Feuerlöschern aus dem Kreis Altenkirchen versuchte noch ...

Experten der Kinderklinik informieren anlässlich des Tag des brandverletzten Kindes zur ersten Hilfe bei Verbrennungen

Siegen. Auf diese und weitere Fragen möchten der Paulinchen e. V., Initiator des Aktionstages, und die Experten der DRK-Kinderklinik ...

Michelbacher spenden an Kinderschutzbund Altenkirchen e.V.

Michelbach. Johannes Peter und Christina Gritzan überreichten den Betrag stellvertretend für den Michelbacher Gemeinderat ...

Weitere Artikel


Offene Biathlon Rheinland-Meisterschaft Einzel

Mademühlen/Heimbach-Weis. Besonderheit ist, dass die Veranstaltung in diesem Winter auf alle Fälle stattfinden wird. Bei ...

NABU sucht Helfer für Amphibienschutz

Holler/Region. Die Zerschneidung der Lebensräume durch Straßen ist einer der Hauptgefährdungsfaktoren für Amphibien. Dort, ...

Frühlingsbasar in der Kita Villa Kunterbunt in Wissen

Wissen. Viele fleißige Helfer werden die Kindergartenräume für einen Tag in eine attraktive Verkaufslandschaft verwandeln. ...

Wissener SPD will in Hinblick auf wkB nur ein Abrechnungsgebiet

Wissen. „Uns, der SPD Fraktion, ist daran gelegen, das Beste für unsere Bürger bei der Einführung von wiederkehrenden Beiträgen ...

Kunstforum Westerwald stellt in Hamm „Vielfalt“ aus

Hamm. Volker Niederhöfer als künstlerischer Moderator des KulturHauses Hamm begrüsste mit einigen lockeren Worten die zahlreichen ...

Pendler aufgepasst: Einschränkungen bei S-Bahnen nach Köln

Köln/Region. Durch das neue ESTW wird gemeinsam mit dem geplanten Ausbau der S 11 die Kapazität im Kölner Hbf gesteigert, ...

Werbung