Werbung

Region |


Nachricht vom 22.06.2010    

Wolf-Garten Belegschaft will kämpfen

Die Belegschaft von Wolf-Garten in Betzdorf kämpft für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. "Wir geben nicht kampflos auf" , war sich das Team vom Betriebsrat am Dienstag sicher. Auf dem Wochenmarkt in Betzdorf war ein Stand zusammen mit der IG Metall Betzdorf aufgebaut und es wurden Unterschriften gesammelt.

Betzdorf. Der Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze bei Wolf-Garten in Betzdorf hat begonnen. Zusammen mit der IG Metall, Verwaltungsstelle Betzdorf haben die Beschäftigten von Wolf-Garten am Dienstag auf dem Betzdorfer Wochenmarkt auf ihre Situation hingewiesen und um Unterstützung und Solidarität aus der Bevölkerung gebeten. Und die bekamen sie auch, denn Betzdorf und Wolf-Garten ist eine lange traditionsreiche Geschichte. Mehr als 1000 Protestkarten waren bereits im Karton, und am Freitag soll die Aktion weitergeführt werden.
Unterstützt wurden sie von Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Bernd Brato und den hiesigen Abgeordneten MdB Erwin Rüddel (CDU) und MdL Matthias Krell ( SPD).
Mit der Unterschriftenaktion soll die MTD Products AG aufgefordert werden, den Standort von Wolf-Garten in Betzdorf mit all seinen Arbeitsplätzen zu erhalten.
"Wir werden es nicht hinnehmen, dass der Stammsitz von Wolf-Garten in Betzdorf
nicht mal ein Jahr nach der Übernahme aus der Insolvenz geschlossen werden soll und zusammen mit der Belegschaft und den politisch Verantwortlichen um den Erhalt von Wolf-Garten kämpfen", so Leonhard Epping, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, Verwaltungsstelle Betzdorf.
Die Betzdorfer wollen auch nicht kampflos aufgeben, soviel ist klar. "Wo muss ich unterschreiben", sagte eine ältere Dame. Sie schimpfte und erzählte von den Familienmitgliedern, die bei Wolf arbeiten oder aber gearbeitet haben. "Ich bin zwar jetzt in Rente, aber das ist eine Sauerei, ich unterstütze euch", sagte ein Senior und wollte gleich mehrere Protestkarten für seinen Nachbarschaft mitnehmen.
Es scheint, als sitzt der Schock der angekündigten Werksschließung tief und der Zorn der Menschen in Betzdorf steigt mit jedem Tag. Die Solidarität der Bevölkerung tut den Betriebsratsmitgliedern, die auf der Straße stehen und für ihre Sache werben, auch gut.
Eine Resolution des Kreistages vom 14. Juni dürfte die MTD-Zentrale in Saarbrücken und der Mutterkonzern im fernen Ohio bereits erhalten haben. Der Kreistag verurteilt die kurzfristig angedrohte Schließung des Standortes Betzdorf. In der Resolution wird von der Konzernleitung eine Offenlegung der Gründe ebenso gefordert wie die Prüfung die Standortsicherung für Betzdorf.
Am 9. Juni schickte der Stadtrat Betzdorf eine Protestnote an den Geschäftsführer der MTD Deutschland, Peter Janssen. Die Solidaritätbekundung für die 240 Mitarbeiten von Wolf des Rates beschreibt recht eindringlich die Folgen der angekündigten Standortschließung. Janssen wird aufgefordert, zusammen mit der Belegschaft und deren Interessenvertretung eine Lösung zu suchen und die Standortschließung zu vermeiden.
Solidarität zeigen auch die Kollegen von MTD in St. Wendel und die IG Metall Neunkirchen im Saarland. "Erst kaufen und nun zerschlagen – Heute Betzdorf und morgen? - Wir stehen im Kampf hinter euch", so schreibt unter anderem der Betriebsrat von MTD/Wolf-Garten in St. Wendel und die IG Metall. (hw)
xxx
Melanie Kambor (rechts) vom Wolf-Garten Betriebsrat war am Mittag recht zufrieden mit dem Verlauf der Protestaktion. Fotos: Helga Wienand (3) Claudia Schuhen (1)




Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Wolf-Garten Belegschaft will kämpfen

2 Kommentare
Wenn man selbst nichts kann, muss man sich eben sein Markenportfolio durch Zukauf erweitern. Wenn man sich aber die Markenvielfalt bei MTD mal ansieht, wird schnell klar, dass Qualität, Erfahrung und Markenmanagement eben keine MTD-Stärke zu sein scheint. Zukaufen, scheitern, wieder zukaufen, scheiter...Fortsetzung folgt. Oder wer oder was ist Gutbrod etc. pp.?!
#2 von Pinky, am 22.06.2010 um 20:54 Uhr
Wir drücken der Belegschaft Wolf-Garten für den Erhalt des Standort in Betzdorf mit all seinen Mitarbeitern die Daumen. Wir brauchen eure Gartengeräte, den es gibt keinen Hersteller mit solch einer guten Qualität und Erfahrung, wir ihr sie herstellt.Der Vorstand von MTD sollte sich was schämen, seinen Schrott will doch niemand haben.


#1 von Daddy, am 22.06.2010 um 18:26 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Weitere Artikel


Umspannanlage Bindweide ging ans Netz

Steinebach. Der Strom für die Verbandsgemeinde Gebhardshain fließt jetzt aus der neuen Umspannanlage Bindweide neben der ...

Skulpturen zeigen den Wandel und erinnern

Betzdorf. Zwei Figuren, kunstvoll aus dem alten Armierungsstahl des abgerissenen AKA-City Kaufhauses geflochten und geschweißt, ...

Sommerkarneval in Oberwambach

Oberwambach. Wir befinden uns im Juni im Jahre 2010 n. Chr. Ganz Deutschland ist karnevalsfrei. Ganz Deutschland? Nein! ...

Faustball: Kirchens U12 wird Landesmeister

Dörnberg/Kirchen. Nachdem Kirchens weibliche B-Jugend, männliche B- und C-Jugend schon Landesmeister geworden sind, sicherten ...

Aktion "Ich bin bibfit" ein großer Erfolg

Birken-Honigsessen. Die Klasse 2 b der Christophorus-Grundschule Birken-Honigsessen besuchte im Rahmen der Aktion "Ich bin ...

Verwendung von Mietspiegeln bei Mieterhöhungen vereinfacht

Region. Der Bundesgerichtshof hat am 16. Juni über eine Mieterhöhungsklage entschieden, bei der der Vermieter sein Verlangen ...

Werbung