Werbung

Nachricht vom 23.06.2010    

Schützenfest im Schlossdorf am Wochenende

Vom 25. bis 28 Juni feiert die St.-Sebstianus-Schützenbruderschaft vom Heister zu Schönstein das große Schützenfest. Mit König Torsten I. Marciniak, Köngin Yvonne, Jungschützenkönig Henrik Vogel und Schülerprinz Tobias Neuhoff an der Spitze wird das Wochenende gefeiert.

Schönstein. Traditionsgemäß findet am letzten Wochenende im Juni das Schützenfest mit Höhenfeuerwerk der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein statt. Wie in den letzten Jahren beginnt das Schützenfest auch diesmal am Freitag, 25. Juni, ab 21 Uhr mit einer Beat-Party im Festzelt. Diese kam besonders bei den jüngeren Gästen in den letzten Jahren gut an.
Am Samstag, 26. Juni, erfolgt durch das Böllerschießen um 17 Uhr der Startschuss für das Schützenfest. Um 18 Uhr lädt die Bruderschaft zum Standkonzert mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen in die Schlossfreiheit ein. Dort werden die Zuhörer, wie es schon seit Jahren Brauch ist, mit einem kühlen Bier vom Fass verwöhnt.
Im Anschluss an das Konzert treten die Schützenbrüder gegen 19 Uhr im Schlosshof an, um die neuen Majestäten an der Residenz abzuholen, die in diesem Jahr wieder in der Fürst-Hatzfeldt-Str. geschmückt wird.
Die Königswürde errang dieses Jahr Torsten I. aus dem Hause Marciniak, das in der Vergangenheit bereits drei Schützenkönige stellte. Er wird von seiner Königin Yvonne, dem Schülerprinzen Tobias Neuhoff, dem Jungschützenkönig Henrik Vogel und seinem Hofstaat begleitet, der aus folgenden Paaren besteht: Bernhard Hoffmann und Christina Quast, Florian und Jenny Hopp, Stefan Jung und Carolin Hundt, Bernd Kraus und Katrin Müller, Christof Schumacher und Julia Paffenholz, Marcel Sprung und Natascha Peterleweling sowie Jens Theisen und Carina Marciniak.
Gegen 20.30 Uhr beginnt im Festzelt die Tanzmusik mit der Musikband „De Pänz“, die im Vorjahr die Stimmung angeheizt hat und dies auch in diesem Jahr wieder garantiert.
Um 23 Uhr findet das große und in den vergangenen Jahren immer wieder bestaunte Höhenfeuerwerk statt. Im Anschluss erfolgt im Festzelt eine Showeinlage von Jockel Schmidt, der mit seiner ehemaligen Band „Street Life“ über die Grenzen von Wissen hinaus bekannt ist.
Am Sonntag, 27. Juni, treten die Schützenbrüder um 9.20 Uhr vor dem Hause Breiderhoff-Buchen an, um an der Johanni-Prozession und dem anschließenden Festgottesdienst an der Heisterkapelle teilzunehmen. Nach dem feierlichen Schlusssegen in der Schönsteiner Pfarrkirche findet der Frühschoppen im Schützenhaus statt.
Nach der Aufstellung des Festzuges in der Ortsmitte um 14 Uhr, an dem auch der Wissener Schützenverein mit Königspaar, Hofstaat und Vorstand teilnimmt, werden die Majestäten nebst Hofstaat an der Residenz abgeholt. Im Anschluss an die Begrüßung der Majestäten im Schloss durch den Protektor sowie der Festparade in der Ortsmitte findet im Festzelt ein Unterhaltungskonzert der am Festzug teilnehmenden Musikvereine statt. Diese sind die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, die Bergkapelle Birken-Honigsessen und Musikverein Brunken. Anschließend spielt bei freiem Eintritt die „Dancing Band Sunshine“ zum Tanz auf. Diese Musiker verstehen es immer wieder, für ausgelassene Stimmung im Zelt zu sorgen.
Im Festzelt besteht die Möglichkeit, das Achtelfinalspiel mit deutscher Beteiligung bei der Fußballweltmeisterschaft entweder am Samstagabend oder am Sonntagnachmittag mitzuerleben.
Der Montag, 28. Juni, startet wie gewohnt mit dem Gottesdienst um 10.30 Uhr an der Heisterkapelle. Im Anschluss lädt die Bruderschaft zur Unterhaltungsmusik mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen in das Festzelt ein. Ab 15. 30 Uhr spielt die „Dancing Band Sunshine“ erneut zum Tanz auf. Auch an diesem Tag ist der Eintritt frei.
Der Schützenfestmontag ist großer Familientag auf dem Festplatz. Die Fahrgeschäfte und Verkaufsstände locken wieder mit Top-Angeboten und Ermäßigungen.
Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein lädt die Bevölkerung recht herzlich zur viertägigen Veranstaltungen ein und bittet sie, das Schlossdorf in gewohnter Weise mit Fahnenschmuck zu versehen.
Da der Festplatz kurzfristig wieder als Sportplatz genutzt werden soll, bittet die Schützenbruderschaft ihre Mitglieder, sich am Donnerstag, 1. Juli, ab 18.30 Uhr an der Säuberung des Platzes zu beteiligen.



Kommentare zu: Schützenfest im Schlossdorf am Wochenende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Wissener Luftgewehr-Auflageschützen mit Erfolgen bei internationalem Fernwettkampf

Wissen. Geschossen wurden maximal sieben Durchgänge zu je 40 Schuss auf elektronische Scheiben mit Zehntelwertung, von denen ...

SV Leuzbach Bergenhausen: Vereinsleben ruht, Vorstand krempelt Ärmel hoch

Altenkirchen. Die Treffen im Schützenhaus, das Schießtraining, die Salsa-Tanzstunden, das Turnen und das beliebte Schützenfest ...

Weitere Artikel


Thaler Kräutertage starten am Wochenende

Thal. Die Thaler Kräutertage 2010 starten am Samstag, 26. Juni, um 11 Uhr. Die Blumenwerkstatt von Fritz Mair und Karlheinz ...

10-Jährige schnappte sich Papas Pkw

Asbach. Am Dienstag, 22. Juni, gegen 16.50 Uhr, nutzte in Asbach ein 10-jähriges Mädchen die Gunst der Stunde. Als sich ...

Betzdorfer Vereinsheft ab sofort erhältlich

Betzdorf. Nach langer Vorbereitungszeit ist es vollbracht. Das Betzdorfer Vereinsheft ist fertig und mehr als 50 Vereine ...

Sommerkarneval in Oberwambach

Oberwambach. Wir befinden uns im Juni im Jahre 2010 n. Chr. Ganz Deutschland ist karnevalsfrei. Ganz Deutschland? Nein! ...

Skulpturen zeigen den Wandel und erinnern

Betzdorf. Zwei Figuren, kunstvoll aus dem alten Armierungsstahl des abgerissenen AKA-City Kaufhauses geflochten und geschweißt, ...

Umspannanlage Bindweide ging ans Netz

Steinebach. Der Strom für die Verbandsgemeinde Gebhardshain fließt jetzt aus der neuen Umspannanlage Bindweide neben der ...

Werbung