Werbung

Nachricht vom 12.02.2020    

Birnbacher Konzerte: Zum Einstieg „Lieder+Texte*3“

Am Sonntag, 16. Februar, findet um 17 Uhr das erste Konzert in Birnbach in diesem Jahr statt. Es ist ein interessantes und spannendes Konzert, in dem Dr. Peter Thomas, Kai Engelke und Lothar „Black" Lechleiter, ehemals Teil des Duos „Schobert & Black", auftreten.

Birnbach. Am 26. Februar 2019 machte der Liedersammler Dr. Peter Thomas seine „Verbeugung vor Hannes“ in der Evangelischen Kirche in Birnbach. Die Moderation erfolgte durch seinen Freund Kai Engelke, ein Schrift- und Sprachsteller aus dem Emsland, der seit vielen Jahren in der gesamten deutschen Liedermacherszene tief verwurzelt ist. Anwesend war auch ein gemeinsamer Freund, der vor allem noch den älteren aus den 60er- bis 80er Jahren in dem Duo Schobert&Black wohl bekannt ist: Lothar „Black“ Lechleiter. Diesen bat Kai Engelke mehrmals, aus seinen Erfahrungen und Erlebnissen mit Hannes Wader zu berichten, was er in der für ihn typischen, launigen und humorigen Weise zur großen Erheiterung des Publikums auch tat. Wohl aus diesem Grund fragte nach dem Konzert auch der Organisator für die Birnbacher Konzerte, Alfred Stroh, alle drei, ob sie nicht Freude daran hätten, einen gemeinsamen Liederabend zu gestalten. Dem stimmte man sofort begeistert zu. Der gemeinsame Nenner war von Anfang an das Thema: Lieder unseres Lebens. Dies führte dann zu dem Motto des Liedernachmittags: Lieder + Texte * 3.

Kai Engelke hat während der ersten Jahre seines Schriftstellerdaseins hauptsächlich Gedichte verfasst, es erschienen sieben Lyrikbände, danach veröffentlichte er etliche Kurzgeschichten und zuletzt drei Romane. Er leitete die Surwolder Literaturtage, die er auch gegründet hatte und war in verschiedenen Musikpreis-Jurys tätig.

In Altenkirchen wurde er durch seine Krimikurzgeschichten mit der Lesung „Musik liegt in der Gruft“ zusammen mit dem Duo Barth/Roemer bekannt. Obwohl in den 70er und 80er Jahren „Unterhaltung“ ein Schimpfwort war, begann er, unterhaltsame Geschichten „zwischen tödlichem Ernst und alberner Verspieltheit“ zu verfassen und gemeinsam mit dem Finger-Style-Gitarristen Helm van Hahm auf die Bühne zu bringen. Inzwischen aber hat er das drängende Gefühl, sich wieder politisch einmischen zu müssen. Er sagt: „Es ist an der Zeit. Ich habe den Auftritt mit meinen Freunden Black und Peter so verstanden, dass jeder von uns einen kleinen Ausschnitt - zu mehr reicht die Zeit nicht - seines Gesamtschaffens zum Vortrag bringt. Ich werde einige meiner wichtigsten Gedichte lesen, den einen oder anderen Kurztext und ein paar Lieder singen - eigene und solche von Freunden“.

Dr. Peter Thomas war schon immer ein Liedersammler, der sowohl Geschichte wie Geschichten, persönliche Schicksale und Emotionen, Konflikte der Individuen wie auch der Völker in Liedern ausgedrückt sah. Eine lange Erfahrung mit ähnlichen Liedersammlern an Singeabenden in Koblenz und die Erfahrung mit den Liederma-chern der deutschen Vor- und Nachkriegsgeschichte haben ihn geprägt. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand hat er in bisher 5 Liederprogrammen in zahlreichen Konzerten in unserer Region bis nach Bendorf dies gezeigt. Vor allem auch, wie Kai Engelke, das Gefühl: „Es ist an der Zeit“. Man muss Gesicht zeigen, warnen, sich wehren, dem Hass entgegentreten und zur Versöhnung aufrufen, aber auch Zeitzeuge der Erinnerung sein.

Seit 25 Jahren hat er die Festivals und Liederfeste in Rudolstadt, Venne, Ingelheim und der Burg Waldeck besucht. Hier entstanden auch die Freundschaften zu anderen Sängern und Liedermachern, besonders Lothar „Black“ Lechleiter und Kai En-gelke. Mit diesen beiden nun ein Konzert zu geben, in dem skurrile, satirische und politische Lieder die gemeinsamen Anliegen verkünden, ist ihm ein besonderes An-liegen und eine große Freude.

Für Lothar „Black“ Lechleiter war es ein weiter Weg vom Duo Schobert & Black bis zu den ersten drei Soloalben, die seit 2008 entstanden sind. Ein Programm, „Der Black singt“, wurde ja schon hier in Altenkirchen bekannt, zusammen mit dem Gitarristen Matthias Bardong. Für alle Freunde und Weggefährten ist er: Liedermacher, Volkssänger, Rezitator, Komödiant und zugleich auch ein unvergleichlicher Sänger; und wir anderen beiden wollen ergänzen: ein unvergleichlicher Freund.

Auf seiner Website schreibt er: „Wieder seine Gitarre schnappend und spottend und lästernd den Verhältnissen auf die Pelle zu rücken. Der Black ist sich dar-über im Klaren, dass er mit seiner Gesellschaftskritik diese Gesellschaft nicht ve-ändern kann, aber er möchte sich nicht nachsagen lassen, dass er nicht bemerkt habe, wie die „Mächtigen“ mit den so genannten „kleinen Leuten“ umspringen“.

Ein politischer Liedermacher also, aber keiner mit pädagogischem Zeigefinger. Kritisch, aber nicht vordergründig-plakativ; sondern tiefgründig-humorvoll. Und gerade deshalb umso eindringlicher. Und auch für ihn ist es an der Zeit, schon seit Neubeginn seiner Karriere 2008, Position und Gesicht zu zeigen. So auch jetzt in Birnbach.
(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Birnbacher Konzerte: Zum Einstieg „Lieder+Texte*3“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

„Street Life“-Sommerkonzert: sicher vor Ort oder im Livestream

Wissen. Die Gäste können in kleinen Gruppen am Bistrotisch, in Reihenbestuhlung mit Abstand oder per Livestream zuhause ein ...

Tag des offenen Denkmals 2020 geht auch bei uns digital

Altenkirchen. „Denkmale digital entdecken“ – so lautet der Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Konsequenz auf ...

Tag der offenen Tür im Raiffeisenmuseum: Entdecke, was in ihm steckt

Hamm. Entdecke, was in ihm steckt! So könnte das Motto lauten, wenn am Sonntag, 12. Juli, das Raiffeisenmuseum in Hamm für ...

Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Weitere Artikel


Ärztliche Bereitschaftspraxis in Wissen schließt im Sommer

Wissen. Die Gründe für die Schließung der Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ): Die Einrichtung arbeite defizitär, durchschnittlich ...

Internationaler Schlag gegen falsche Polizisten gelungen

Region. In der konzertierten Polizei-Aktion vom heutigen Morgen gab es allein in Deutschland 19 Durchsuchungen von Wohnungen, ...

Auto Adorf zählt zu den besten Autohäusern in Deutschland

Altenkirchen. Die Auszeichnung ist ein Publikumspreis und basiert auf den Online-Bewertungen, die das Autohaus Adorf bei ...

Was Wissen neben Straßenausbaubeiträgen sonst noch bewegt

Wissen. Nachdem die Entscheidung für die grundsätzliche Einführung der wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) am Montag ...

Standort Müschenbach Ost ist erste Wahl für neues Krankenhaus

Altenkirchen/Hachenburg. Die DRK Trägergesellschaft Süd-West mbH, die in Rheinland-Pfalz unter anderem das Verbundkrankenhaus ...

E-Junioren JSG Altenkirchen II sind Futsal-Hallenkreismeister

Altenkirchen. Im Halbfinale traf die zweite Garnitur auf die Konkurrenz aus dem eigenen Verein. Die erste Mannschaft wurde ...

Werbung