Werbung

Nachricht vom 12.02.2020    

Job-Perspektive durch kreative und ganzheitliche Förderung

Für die Teilnehmenden ist es weit mehr als nur eine Maßnahme zur Integration in den Arbeitsmarkt: Im Rahmen des Projekts „Ü-50-bewegt!” des Vereins „neue arbeit e.V.“ wird vor allem die gegenseitige Wertschätzung und der soziale Zusammenhalt großgeschrieben.

Neben den handwerklichen und kreativen Arbeiten, ist das kontinuierliche Bewerbungstraining mit Stellenakquise wesentlicher Bestandteil des Projektes. (Fotos: neue arbeit e.V.)

Wissen. Das Projekt lief bereits 2018 erstmalig erfolgreich an und ist speziell für Menschen konzipiert, die das 50. Lebensjahr erreicht haben, und nach einer längeren Phase der Erwerbslosigkeit wieder am Arbeitsmarkt Fuß fassen möchten. Die „Baby-Boomer“-Generation der späten 50er und 60er Jahre verfügt über Wissen, Kompetenz und vor allem Erfahrung – Stärken, die durchaus von Arbeitgebern geschätzt und gesucht werden. Da braucht es vielleicht hier und da nur einer kleines Quäntchen Glück, aber vor allem eine Chance, dies auch unter Beweis zu stellen.

Zum 1. November 2019 startete „Ü-50-bewegt!” erneut aufgrund der durchweg positiven Resonanz und hohen Eingliederungsquote. Gleich zu Projektbeginn konnten die 30 Teilnehmenden sich mit kreativen Arbeiten und neuen Herausforderungen beschäftigen, es wurden dekorative Elemente aus Holz angefertigt und allerlei leckere Plätzchen zur Weihnachtszeit gebacken. Es wird mit unterschiedlichem Material experimentiert. Eine neue Hundehütte (welche an die Eberhard-Trumler-Station übergeben wurde), eine Gartenbank sowie Steintische wurden gebaut. Neben den handwerklichen und kreativen Arbeiten, ist das kontinuierliche Bewerbungstraining mit Stellenakquise wesentlicher Bestandteil des Projektes. Auch in Foto-, EDV- oder Workshops zur gesunden Ernährung, haben die Teilnehmenden die Möglichkeit ihre Fähigkeiten auszubauen, und somit eine ganz neue, eigene Wertschätzung zu erfahren.

Zur ganzheitlichen Förderung gehören heimatkundliche Exkursionen in die Natur und aktivierendes Bewegungstraining. Die positive Gruppendynamik, die spürbar aus diesem Projekt hervorgeht, schafft Freundschaften und ein geselliges Miteinander - eine gute Basis für Motivation und Integrationsbereitschaft in die heutige Arbeitswelt.

„Ü-50-bewegt!” ist an seinem Standort in der Wissener Schulstraße bereits mehr als nur eine Maßnahme zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt”, so Projektleiter Vinzenz Jung, „der Mensch wird in die Lage versetzt, den Sinn im eigenen Leben wieder zu entdecken.”

Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz sowie dem Jobcenter Kreis Altenkirchen gefördert. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Job-Perspektive durch kreative und ganzheitliche Förderung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 07.08.2020

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur eine brennende Thujahecke gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Hammer Straße in der Ortslage von Fürthen. Sofort wurde vom Disponenten der Leitstelle die Feuerwehr in Hamm/Sieg alarmiert.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Der Betreiber der Esso-Tankstelle in Mudersbach darf seine Waschanlage vorerst wieder in Betrieb nehmen. Das Verwaltungsgericht Koblenz gab seinem Eilantrag gegen eine für sofort vollziehbar erklärte Nutzungsuntersagung statt.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Der TuS Horhausen hat neue Kursangebote

Horhausen. Ab Montag, 17. August, findet einen Fortgeschrittenen-Laufkurs statt. Dieser richtet sich an all diejenigen, die ...

Wissener Reservistenkameradschaft will wieder starten

Wissen. Die Viruspandemie „COVID-19“ macht auch den heimischen Reservisten in ihren Aktivitäten arg zu schaffen. Der komplette ...

Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

Weitere Artikel


Abschlusspräsentation der Fachschule Technik an der BBS

„Alles, was wir in den letzten 3,5 Jahren hier gelernt haben, bekam durch die Abschlussarbeit ihren Sinn. Wir konnten unser ...

Landrat und Wirtschaftsförderer besuchten Brendebach Ingenieure

Wissen. Anlass für das persönliche Gespräch war der internationale Erfolg des Projektes Fachmarktzentrum Leinefelde, das ...

Sturzfluten: Die neue VG arbeitet an Vorsorgekonzept

Altenkirchen. Es ist wahrlich eine Sysyphusarbeit, die in der Alt-VG Flammersfeld vor der Fusion mit der VG Altenkirchen, ...

Robert, der Angsthase: Figurentheater zeigt Stück über Mut

Morsbach. Wie Robert in eine neue Stadt zieht und dort auf den großen, frechen Hasenjungen Heinrich trifft, das ist bei der ...

Auto Adorf zählt zu den besten Autohäusern in Deutschland

Altenkirchen. Die Auszeichnung ist ein Publikumspreis und basiert auf den Online-Bewertungen, die das Autohaus Adorf bei ...

Internationaler Schlag gegen falsche Polizisten gelungen

Region. In der konzertierten Polizei-Aktion vom heutigen Morgen gab es allein in Deutschland 19 Durchsuchungen von Wohnungen, ...

Werbung