Werbung

Nachricht vom 12.02.2020    

Job-Perspektive durch kreative und ganzheitliche Förderung

Für die Teilnehmenden ist es weit mehr als nur eine Maßnahme zur Integration in den Arbeitsmarkt: Im Rahmen des Projekts „Ü-50-bewegt!” des Vereins „neue arbeit e.V.“ wird vor allem die gegenseitige Wertschätzung und der soziale Zusammenhalt großgeschrieben.

Neben den handwerklichen und kreativen Arbeiten, ist das kontinuierliche Bewerbungstraining mit Stellenakquise wesentlicher Bestandteil des Projektes. (Fotos: neue arbeit e.V.)

Wissen. Das Projekt lief bereits 2018 erstmalig erfolgreich an und ist speziell für Menschen konzipiert, die das 50. Lebensjahr erreicht haben, und nach einer längeren Phase der Erwerbslosigkeit wieder am Arbeitsmarkt Fuß fassen möchten. Die „Baby-Boomer“-Generation der späten 50er und 60er Jahre verfügt über Wissen, Kompetenz und vor allem Erfahrung – Stärken, die durchaus von Arbeitgebern geschätzt und gesucht werden. Da braucht es vielleicht hier und da nur einer kleines Quäntchen Glück, aber vor allem eine Chance, dies auch unter Beweis zu stellen.

Zum 1. November 2019 startete „Ü-50-bewegt!” erneut aufgrund der durchweg positiven Resonanz und hohen Eingliederungsquote. Gleich zu Projektbeginn konnten die 30 Teilnehmenden sich mit kreativen Arbeiten und neuen Herausforderungen beschäftigen, es wurden dekorative Elemente aus Holz angefertigt und allerlei leckere Plätzchen zur Weihnachtszeit gebacken. Es wird mit unterschiedlichem Material experimentiert. Eine neue Hundehütte (welche an die Eberhard-Trumler-Station übergeben wurde), eine Gartenbank sowie Steintische wurden gebaut. Neben den handwerklichen und kreativen Arbeiten, ist das kontinuierliche Bewerbungstraining mit Stellenakquise wesentlicher Bestandteil des Projektes. Auch in Foto-, EDV- oder Workshops zur gesunden Ernährung, haben die Teilnehmenden die Möglichkeit ihre Fähigkeiten auszubauen, und somit eine ganz neue, eigene Wertschätzung zu erfahren.

Zur ganzheitlichen Förderung gehören heimatkundliche Exkursionen in die Natur und aktivierendes Bewegungstraining. Die positive Gruppendynamik, die spürbar aus diesem Projekt hervorgeht, schafft Freundschaften und ein geselliges Miteinander - eine gute Basis für Motivation und Integrationsbereitschaft in die heutige Arbeitswelt.

„Ü-50-bewegt!” ist an seinem Standort in der Wissener Schulstraße bereits mehr als nur eine Maßnahme zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt”, so Projektleiter Vinzenz Jung, „der Mensch wird in die Lage versetzt, den Sinn im eigenen Leben wieder zu entdecken.”

Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz sowie dem Jobcenter Kreis Altenkirchen gefördert. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Job-Perspektive durch kreative und ganzheitliche Förderung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


IGS Betzdorf-Kirchen überreicht Spende an Tafel Betzdorf

Ihre Einnahmen von 2615 Euro vom sozialen Tag „Schüler helfen“ haben die Schülerinnen und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen nun per symbolischen Scheck an die Vertretung der Tafel in Betzdorf übergeben.


Freizeit-Tanz-Club Breitscheidt spendet an HiBA Wissen

Der Freizeit-Tanz-Club (FTC) Breitscheidt e.V. überreichte eine Spende in Höhe von 400 Euro an den Hilfsdienst für Behinderte und ihre Angehörigen (HiBA) Wissen e.V. Die Summe kam im Rahmen einer Weihnachts-Sammelaktion der Mitglieder des FTC zustande.




Aktuelle Artikel aus Vereine


„Partyfrauen Giesenhausen“ spenden an Hospizverein Altenkirchen

Giesenhausen. Persönlich übergaben die Damen den Betrag von 500 Euro in den Räumen des Hospizvereins im Theodor Fliedner ...

Männerfrühstück blickt erneut hinter die Kulissen

Immer bietet man dabei auch einen besonderen Rahmen, Vorträge, Ausflüge oder einen Blick hinter die Kulissen. So auch bei ...

Intensive Konzertvorbereitung beim Musikverein Brunken

Brunken. Am Freitag startete die erste Probe um 18:30 Uhr. Dort wurde ein Teil des Programms erarbeitet, womit es am Samstagnachmittag ...

Willroth feiert traditionsgemäß die letzte Sitzung der Session

Willroth. Die letzte Sitzung im Raum Altenkirchen-Flammersfeld findet immer am Karnevalssonntag, in diesem Jahr am 23. Februar, ...

SV Leuzbach-Bergenhausen beim Zug in Altenkirchen dabei

Altenkirchen. Schon früh wurde unter der Leitung der "Karnevals-Verantwortlichen" Nicole John mit den Vorbereitungen begonnen. ...

Vier Acts zeigen eine moderne Form des Worship auf der Bühne

Betzdorf. „Im Herzen ein Lied“, mit diesem Titel haben sich „Haste Töne“ weit über Betzdorfs Grenzen hinaus in die Herzen ...

Weitere Artikel


Abschlusspräsentation der Fachschule Technik an der BBS

„Alles, was wir in den letzten 3,5 Jahren hier gelernt haben, bekam durch die Abschlussarbeit ihren Sinn. Wir konnten unser ...

Landrat und Wirtschaftsförderer besuchten Brendebach Ingenieure

Wissen. Anlass für das persönliche Gespräch war der internationale Erfolg des Projektes Fachmarktzentrum Leinefelde, das ...

Sturzfluten: Die neue VG arbeitet an Vorsorgekonzept

Altenkirchen. Es ist wahrlich eine Sysyphusarbeit, die in der Alt-VG Flammersfeld vor der Fusion mit der VG Altenkirchen, ...

Robert, der Angsthase: Figurentheater zeigt Stück über Mut

Morsbach. Wie Robert in eine neue Stadt zieht und dort auf den großen, frechen Hasenjungen Heinrich trifft, das ist bei der ...

Auto Adorf zählt zu den besten Autohäusern in Deutschland

Altenkirchen. Die Auszeichnung ist ein Publikumspreis und basiert auf den Online-Bewertungen, die das Autohaus Adorf bei ...

Internationaler Schlag gegen falsche Polizisten gelungen

Region. In der konzertierten Polizei-Aktion vom heutigen Morgen gab es allein in Deutschland 19 Durchsuchungen von Wohnungen, ...

Werbung