Werbung

Region |


Nachricht vom 25.06.2010    

Kindergarten besuchte die Feuerwehr Kausen

Die Kindergarten-Abschlussgruppe hat jetzt die Feuerwehr Kausen besucht. Umfassen informiert wurden die Kinder über die Arbeit der Feuerwehr und wie man einen Notruf absetzt.

Kausen. Die Kindergartenkinder der Abschlussgruppe des Kausener Kindergartens besuchten, wie schon in den vergangenen Jahren, gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die Feuerwehr Kausen. Freundlich begrüßt wurden sie vom stellvertretenden Wehrführer Thomas Schuhen, dem stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Stefan Schwan und den Feuerwehrkameraden Christof Hammer, Michael Schneider, Rainer Schütz, Werner und Andreas Schuhen. Im Schulungsraum des Feuerwehrhauses wurden die Kinder über die Arbeit der Feuerwehr informiert. Außerdem wurde den Vorschulkindern erklärt, wie man sich bei einem Feuer richtig verhält und wie man einen Notruf absetzt. Im Anschluss daran folgte die Besichtigung des Feuerwehrgerätehauses, der Feuerwehreinsatzzentrale und der Feuerwehrfahrzeuge. Die einzelnen Fahrzeuge wurden von den Feuerwehrmännern vorgestellt und die verschiedenen feuerwehrtechnischen Geräte wie zum Beyispiel Rettungsschere, Spreizer, Hebekissen, Atemschutzgerät und Strahlrohre konnten von den begeisterten Kindern "ausprobiert" werden. Danach konnten die Kindergartenkinder beim Zielspritzen mit verschiedenen Strahlrohren und der Kübelspritze ihr Geschick unter Beweis stellen. Natürlich wurden auch alle von den Kindergartenkinder gestellten Fragen von den Feuerwehrleuten beantwortet. Der Hinweis darauf, dass mit 10 Jahren der Jugendfeuerwehr Kausen beigetreten werden kann, durfte natürlich auch nicht fehlen. Höhepunkt und gleichzeitiger Abschluss des Besuches war dann die Fahrt im Feuerwehrfahrzeug zurück zum Kindergarten.
Die Vorschulkinder bedankten sich für die interessanten Stunden bei der Feuerwehr mit einem "Hip-Hop". Die Erzieherinnen schlossen sich dem Dank an und freuen sich schon darauf, im nächsten Jahr wiederzukommen. Zum Abschluss des Besuches wünschten die Feuerwehrkameraden den kleinen Gästen alles Gute für die anstehende Schulzeit.
xxx
Foto: Schon traditionell ist der Besuch der Kindergartenkinder bei der Feuerwehr Kausen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Kindergarten besuchte die Feuerwehr Kausen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, 19 Neuinfektionen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert, dass es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall gibt: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 85-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen.


Täter nutzte Spitzhacke: Zeugen nach Einbruch in Bäckerei in Hamm gesucht

Nachdem in der Nacht zu Montag, 11. Januar, in die Bäckerei "Kochs Backstube" in Hamm/Sieg eingebrochen wurde, sucht die Polizei gezielt Zeugen. Konkret geht um Hinweise zu einer Spitzhacke, die bei der Tat genutzt wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bisher wurden damit im gesamten Kreis seit Pandemie-Beginn 1963 Menschen positiv auf eine Infektion ...

Rund 5 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Gefördert wurde unter anderem der Rückbau der Wehranlage „Schneiderstraße“ in Herdorf mit dem Ziel, die ...

400 Masken für die Lebenshilfe von ehrenamtlichen Näherinnen

Mittelhof-Steckenstein. Die Masken stammen noch aus dem Bestand an Mund-Nasen-Masken, den die Kreisverwaltung nach der ersten ...

Jugendhilfeausschuss des Kreises unterstützt Jugendverbände unter Corona-Bedingungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Hinzu kommen finanzielle Konsequenzen, da die neu entwickelten Veranstaltungsformen der Jugendarbeit ...

Weitere Artikel


Verschwinden des Au-pair-Mädchens immer rätselhafter

Steimel/Region. Wie die Kriminal-Inspektion Betzdorf am Freitag, 25. Juni, mitteilte, ist die seit Dienstag vermisste 20-jährige ...

KÖB Hamm verabschiedete Pfarrer Rottländer

Hamm. Zu einem gemütlichen Abend trafen sich die Mitarbeiter der Katholischen Öffentlichen Bücherei St. Joseph, Hamm. Eingeladen ...

Step-in-Allstars begeisterten in der Stadthalle

Altenkirchen. Die Step-in-Allstars hatten in die Altenkirchener Stadthalle geladen - und viele kamen, um die Stars und Sternchen ...

Schutzhütte wurde Raub der Flammen

Breitscheidt-Unterschützen. Am späten Donnerstagnachmittag geriet eine Schutzhütte im Breitscheidter Ortsteil Unterschützen ...

Au-pair-Mädchen aus Kenia wird vermisst

Steimel. Seit Dienstagmorgen, 22. Juni, wird eine 20-jährige Frau vermisst. Die aus Kenia stammende Vermisste war als Au-pair-Mädchen ...

Neue Brücke über die Nister bereits fertig geplant

Roth. „Ich bin erfreut, aber nicht erstaunt“, sagte der Beigeordnete der Ortsgemeinde Roth, Udo Hammer zur Auftakt der Ratsitzung ...

Werbung