Werbung

Region |


Nachricht vom 26.06.2010    

Zum letzten Mal Entlassfeier der KA-Hauptschule

Musik, Gesang, Ehrungen und Ansprachen gehörten auch in die letzte Entlassfeier der Konrad-Adenauer Hauptschule, ebenso wie der festliche Empfang am Ende der Zeugnisausgabe. Den erfolgreichen 44 Schülerinnen und Schülern galten die Glückwünsche. Ein Tag mit ein wenig Wehmut, denn die Hauptschule gibt es ab dem 1. August so nicht mehr.

Wissen. Die Schul-Entlassfeier 2010 wird in die Geschichte der Schullandschaft der Verbandsgemeinde Wissen sicher eingehen. Denn es war die letzte Entlassfeier der Konrad-Adenauer-Hauptschule, die es ab dem 1. August nicht mehr gibt. Für Konrektorin Ursula Böhmer, das Lehrerkollegium und die Schülerinnen und Schüler ein besonderer Tag. Ein Tag, an dem die Freude überwog, und die Glückwünsche den Jugendlichen galten, die das Ziel erreicht haben.
Ein schönes Fest war vorbereitet worden, und viele fleißige Hände hatten alles bestens vorbereitet. Ein wunderschönes Bild bot die Eingangshalle und das angrenzende Atrium mit dem Garten.
Gestartet war die Feier mit einem ökumenischen Gottesdienst, bevor es in der Aula zum offiziellen Festakt für 44 junge Frauen und Männer ging. Für die Verbandsgemeinde Wissen war der 1. Beigeordnete Friedhelm Steiger gekommen, der die Glückwünsche und Grüße der VG Wissen und des Bürgermeisters überbrachte. „Nun habt ihr das Fundament für den weiteren Lebensweg gelegt, nehmt die Zukunft in die Hände, es wird sicher nicht leicht“, sagte Steiger. Er warb für den positiven Blick auf die künftigen Herausforderungen. Die Ehrung der Verbandsgemeinde für ihr besonderes Engagement in der Schule aber auch außerhalb der schulischen Gemeinschaft erhielt in diesem Jahr Vanessa Lixfeld aus Birken-Honigsessen.
Konrektorin Ursula Böhmer, die der Hauptschule Wissen ein besonderes menschliches Antlitz gab, erinnerte die Jugendlichen daran, das ein Händedruck und ein persönliches Wort unter Menschen wichtiger als ein Mausklick im weltweiten Datennetz sind. „Seid stolz, freut euch, ihr habt den Weg zum Start in die Zukunft geschafft“, sagte Böhmer. Den Preis der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Doris Ahnen überreichte Böhmer an Valentina Lotkow für das Engagement als stellvertretende Schülersprecherin und für ihre Arbeit als Mittagsaufsicht. Rene Hombach erhielt einen Sonderpreis, er hatte in Sachen Kunst besondere Werke geschaffen, die den Bereich der Schule verschönern. Es gab weitere Preise für die Schülerinnen und Schüler, die nun die Schule verlassen, für die besonderen sportlichen Leistungen wurde Tobias Schmidt mit einem Preis bedacht.
Die Klassenbesten erhielten besonderes Lob und jeweils ein Geschenk. Für die Klasse 10 gab es zwei Preise: Katharina Schumacher und Valentina Lotkow , für die Besten der Klasse 9a Celina Habermann und Kevin Pasic und Julia Diefenbach, Klasse 9b erhielten ein Geschenk.
Für die Schulgemeinschaft sprach Elternbeiratsvorsitzender Mathias Kleine. Er betonte die Bedeutung dieses Entlassjahrgangs und die Veränderungen, denen die Schule unterworfen ist. Seine guten Wünsche galten den Jugendlichen für den Start in ein neues Leben. Die Worte der Eltern an die Jugendlichen hatte er lyrisch in einen Text der Gruppe „Die Ärzte“ zu Gehör gebracht. „Der Himmel ist blau – die Welt gehört dir“, heißt es da unter anderem. „Wir brauchen euch, wir wünschen euch Mut und ein wenig Verrücktsein für die Zukunft, wohin die Vernünftigen uns gebracht haben, erleben wir gerade“, sagte Kleine.
Die stellvertretende Schulsprecherin Valentina Lotkow hatte mit Humor Rückblick auf die Schulzeit gehalten. „Es war eine Reise mit unbekanntem Ziel für viele von uns, als wir vor vier oder fünf Jahren hier antraten, und wir haben Freunde gefunden. Jeder von uns hat eigenen Erinnerungen an die Schulzeit, es gab Konflikte und schöne Zeiten“, sagte sie. Ihr Lob und der Dank galt der Schulleitung, den Lehrern und den Eltern.
Was wäre eine Entlassfeier an der Hauptschule ohne ein Rahmenprogramm. Helmut Jung und die Bläserklassen 5 und 6 sorgten für Musik. Einen besonderen Leckerbissen präsentierte die Musikgruppe des 6. Schuljahres mit Leiter Dirk Schweitzer. Goethes Zauberlehrling stand Pate für eine wahrlich witzige und reizvolle Rap-Interpretation – einfach toll. Der Applaus zeigte – das hätte man gerne zweimal gehört. Ein Chor der Entlassschüler hatte unter der Leitung von Lehrerin Karin von der Brelie „The first day of my life“ gesungen, dann sangen das gleiche Lied, allerdings in deutscher Sprache, die Kinder der Klasse 5a und sagten den „großen Mitschülern“ ein liebevolles Auf Wiedersehen. Eine wahrlich gelungen Feier fand ihren Abschluss mit der Zeugnisausgabe, bei der es sogar Tränen gab. Ob aus Freude oder aus Trauer – wer weiß. (hw)
xxx
Vanessa Lixfeld erhielt den Preis der VG Wissen vom 1. Beigeordneten Friedhelm Steiger. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Zum letzten Mal Entlassfeier der KA-Hauptschule

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.




Aktuelle Artikel aus Region


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Weitere Artikel


Richtfest in Pleckhausen zünftig gefeiert

Pleckhausen. Am 23. Mai des letzten Jahres wurde im Rahmen des Feuerwehrfestes in Pleckhausen der symbolische Spatenstich ...

Daadener Jugendrotkreuzler sind Bezirkssieger

Daaden. Einen großen glänzenden Pokal, Urkunden und eine Sieger-Wandertafel errang die Kindergruppe "Ga-ge-mä-che" des ...

Gebhardshainer Sportszene kann sich sehen lassen

Gebhardshain. Sportler, die durch herausragende Leistung besondere Erfolge errungen haben, werden von der Verbandsgemeinde ...

Großes Traktortreffen in Rennerod

Rennerod. Unter dem Motto "Einheizen" startet die zweitägige Veranstaltung des Traktor-Veyteranen-Vereins-Rennerod am Samstag, ...

Organisatoren dankten "Siegtal pur"-Sponsoren

Region. "Siegtal pur ist eine Großveranstaltung mit überregionaler Anziehungskraft, die wir nur Dank der tatkräftigen Unterstützung ...

Step-in-Allstars begeisterten in der Stadthalle

Altenkirchen. Die Step-in-Allstars hatten in die Altenkirchener Stadthalle geladen - und viele kamen, um die Stars und Sternchen ...

Werbung