Werbung

Region |


Nachricht vom 26.06.2010    

Daadener Jugendrotkreuzler sind Bezirkssieger

Die Qualifikation für die Teilnahme des Landeswettbewerbes des rheinland-pfälzischen Jugendrotkreuzes im August in Bitburg haben die JRK´ler aus Daaden und Wehbach erreicht. Die JRK-Gruppe der 6-12 Jährigen aus Daaden wurde in Niederzissen Bezirkssieger.

Daaden. Einen großen glänzenden Pokal, Urkunden und eine Sieger-Wandertafel errang die Kindergruppe "Ga-ge-mä-che" des Jugendrotkreuz (JRK) Daaden beim Bezirkswettbewerb in Niederzissen. Die Kids aus Daaden wurden in der Alterstufe der 6-12 Jährigen Bezirkssieger. Zudem nahmen sie in drei von fünf Bereichen (Erste Hilfe, Sport-Spiel und Musisch) die Bereichssiege mit nach Hause. In der Altersstufe der 13-17 Jährigen belegte die JRK-Gruppe aus Wehbach den dritten Platz. Beide Gruppen qualifizierten sich damit für den Landeswettbewerb des rheinland-pfälzischen Jugendrotkreuzes, der im August in Bitburg stattfindet. Über den Kreisentscheid im Mai in Wissen hatten sie sich außerdem in der Altersstufe der 13-17 Jährigen die "Bibeltreuen Koranleser" vom JRK-Daaden qualifiziert; sie landeten in Niederzissen auf Platz neun.
Die JRK-Gruppe aus Daaden hatte mit ihrer Arbeit zum Leben und Wirken des Rotkreuzgründers Henry Dunant eine beeindruckende Arbeit abgeliefert. In 60 Minuten mussten sie ein Checkliste zum Rotkreuz-Gründer erstellen, dessen Leben und Wirken festhalten. Des Weiteren sollten die Gruppen einen Artikel schreiben, eine Science Fiction Version, in der deutlich werden sollte, wenn es die Veränderungen, die der Rotkreuz-Gründer bewirkte, nicht geben würde.
Die Geschichte der Daadener überzeugte die Jury, wir wollen sie unseren Lesern nicht vorenthalten.
Hier ist der Artikel der JRK Daaden:
2010-Die Welt geht unter - Chaos im 21. Jahrhundert..!!
Wir schreiben das Jahr 2010 und die Erde versinkt im Chaos. Hier oben auf dem höchsten Berg weit und breit weht der einzig frische Wind in der Gegend. Unten in der Stadt ist die Luft ziemlich stickig und alles droht sich in Asche aufzulösen. Ein Schussgeräusch – und schon wieder wurde grundlos ein Zivilist niedergemetzelt. Hilflosigkeit und Angst macht sich breit. Einer von uns schaut durch ein Fernglas hinunter und sieht die erschreckenden Bilder – unzählige Verwundete liegen auf der Straße doch keiner hilft ihnen. Gefangene werden abgeführt und in kleine Käfige geworfen wo sie qualvoll verenden werden. Verzweifelte Ehefrauen versuchen das grausame Schicksal ihrer Ehemänner zu retten. Schon wieder hallt ein Schuss und ein von grauen erfüllter Frauenschrei folgt. Sie hatte versucht etwas gegen die Ungerechtigkeit auszurichten doch sie scheiterte und bezahlte mit ihrem Leben. Dem selben Schicksal erlagen schon viele andere. Es gibt keine Organisationen oder Gesetze, um das Schicksal der Menschen zu beeinflussen.
Und langsam beginnen wir von einer heilen Welt zu fantasieren. Eine Welt in der es einem Menschen gelingt dem Grauen ein Ende zu setzen. Jemand dem so etwas, für uns unvorstellbares gelingen würde, hätte einen Orden für die Erschaffung des Friedens verdient. Selbst Prominente wie Justin Biber oder Tokio Hotel würden zu diesem Menschen aufblicken. Ein Buch würde all diese Erinnerungen festhalten, die die Menschen nicht vergessen dürften.
Doch leider ist das alles nur durch unsere Fantasie möglich, während wir auf das Ende dieser Welt warten…
…ein lauter Knall und alles ist vorbei. Nicht nur wir, sondern auch all unsere Fantasien und Träumereien einer heilen Welt verschwinden im Rauch der Bomben die auf unsere Stadt herabregnen.
Wettbewerbsgruppe „Die bibeltreuen Koranleser“
des JRK-Daaden, Stufe II (Altersstufe 13-17-Jährige)
xxx
So freuten sich die Bezirkssieger des JRK Daaden, natürlich auch die Wehbacher Jrk´ler, die jetzt am Landeswettbewerb teilnehmen.



Kommentare zu: Daadener Jugendrotkreuzler sind Bezirkssieger

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Weitere Artikel


Gebhardshainer Sportszene kann sich sehen lassen

Gebhardshain. Sportler, die durch herausragende Leistung besondere Erfolge errungen haben, werden von der Verbandsgemeinde ...

Westerwälder trafen in Berlin "ihre" Milchkönigin

Berlin/Kreis Altenkirchen. Anlässlich des Rheinland-Pfalz-Festes in der Landesvertretung in Berlin traf Landrat Michael Lieber ...

SPD: Bei Erhalt des Freibades "nicht locker lassen"

Kirchen-Wehbach. "Wir lassen nicht locker" lautete der einhellige Tenor der Kirchener Sozialdemokraten, als sie sich zu ...

Richtfest in Pleckhausen zünftig gefeiert

Pleckhausen. Am 23. Mai des letzten Jahres wurde im Rahmen des Feuerwehrfestes in Pleckhausen der symbolische Spatenstich ...

Zum letzten Mal Entlassfeier der KA-Hauptschule

Wissen. Die Schul-Entlassfeier 2010 wird in die Geschichte der Schullandschaft der Verbandsgemeinde Wissen sicher eingehen. ...

Großes Traktortreffen in Rennerod

Rennerod. Unter dem Motto "Einheizen" startet die zweitägige Veranstaltung des Traktor-Veyteranen-Vereins-Rennerod am Samstag, ...

Werbung