Werbung

Nachricht vom 16.02.2020    

Närrischer Seniorennachmittag in Horhausen bringt viel Freude

Unter dem Motto: „Gemeinsam unter einem närrischen Hut!“ feierten die Senioren der Ortsgemeinden Horhausen und Güllesheim sowie der Seniorenakademie erstmals gemeinsam Karneval im Kaplan-Dasbach-Haus. Die Ortsbürgermeister Thomas Schmidt (Horhausen), Peter Humberg (Güllesheim) sowie der Vorsitzende der Seniorenakademie, Rolf Schmidt-Markoski, begrüßten die Gäste und freuten sich über die positive Resonanz.

Ein tolles Bild boten die Gruppen der KG Horhausen bei der närrischen Seniorenfeier im Kaplan-Dasbach-Haus. Im Vordergrund die „Horser Querschläger“, die eigens für die Senioren ein Ständchen brachten. (Foto: Privat)

Horhausen. Nach der Ehrung der ältesten Senioren startete die große Kaffee- und Kuchentafel und später dann das närrische Programm. Angeführt von der Fanfarengruppe „Horser Querschläger“, marschierten die Tanzgruppen der KG Horhausen (Minifunken, Horser Supergirls, Jugendfunken und das Funkencorps), eine Abordnung der Ehrengarde, die Möhnen und weitere Gruppen der KG, gemeinsam zur KDH-Bühne.

Sitzungspräsident Michael Müller stellte die Gruppen vor. Die „Horser Querschläger“ gaben ein Ständchen zum Besten und zur Freude der Senioren. Im Laufe des Nachmittags präsentierten die Tanzgruppen der KG ihre Tänze und ernteten dafür viel Beifall.

Abgerundet wurde das schöne Programm durch die Bütten-Vorträge des Vorbereitungskreises der Seniorenakademie: „Quaz, der Bruchpilot“ (Helmut Schmidt, Güllesheim), „Der Panker und die Schwadschnüss“ (Ingrid Heller u. Maria Buhr, beide Obersteinebach), „Die Scheidung - Rechtsanwalt Dr. Fencheltee“ (Dagmar Poster, Güllesheim und Achim Günther, Horhausen). Für Lacherfolge sorgten aber auch Kathi Lachmuth (Güllesheim) mit ihrem Vortrag „Der Stuhl“ und Obermöhn Renate (Müller-Margenfeld, Huf), die von ihren Enkelkinder berichtete. Für beste musikalische Unterhaltung bot Alexander Pott.

Am Ende des unterhaltsamen Nachmittages dankte Ortsbürgermeister Thomas Schmidt im Namen der Ausrichter allen Akteuren. Am Ende war man sich darüber einig, im kommenden Jahr soll es eine Neuauflage geben.

Senioren geehrt
Ehrungen der ältesten Senioren haben bei vielen närrischen Seniorenfeiern Tradition, so auch bei der gemeinsamen Karnevalsfeier der Ortsgemeinden Horhausen, Güllesheim und der Seniorenakademie in Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus. Die Alters-Hitliste der Frauen der Gemeinde Güllesheim führte Erika Radermacher mit 94 Lebensjahren an und bei den Männern Helmut Schmidt (90 Jahre). Bei der Gemeinde Horhausen war es Michael Reuter (92 Jahre), gefolgt von Regina Schäfer mit 91 Lebensjahren. Die Ehrung erfolgte durch die Ortsbürgermeister Peter Humberg (Güllesheim) und Thomas Schmidt (Horhausen). Für die Seniorenakademie konnte Vorsitzender Rolf Schmidt-Markoski Elisabeth Löhndorf (92 Jahre) aus Niedersteinebach und Paul Klein (87 Jahre) aus Pleckhausen ehren. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Närrischer Seniorennachmittag in Horhausen bringt viel Freude

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Fußballkreises WW-Sieg - Staffeleinteilung steht

Der Spielausschuss des Fußballkreises WW-Sieg hat die Staffeleinteilung für die Saison 2020/2021 vorgenommen. Wann der Spielbetrieb startet kann zurzeit noch nicht gesagt werden, wie Kreissachbearbeiter Björn Birk mitteilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Altenkirchen. Die erste Aufregung liegt nun gut ein Jahr zurück. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt Hilgenroth, begründet im ...

Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Infizierten leben in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Die jeweiligen Familien ...

Weitere Artikel


„Kölsche Nacht“ der KG Wissen ließ das Kulturwerk schunkeln

Wissen. Am Samstag, 15. Februar, machte die Karnevalsgesellschaft Wissen das Kulturwerk zum Narrentempel. Die Gesellschaft ...

10. CDU-Karnevalsempfang mit Erwin Rüddel

Unkel. Aus Rüddels Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen waren abermals zahlreiche Tollitäten und Abordnungen karnevalistischer ...

Comeback und Siegambitionen: AK Ladies Open mit starkem Feld

Altenkirchen. Premiere beim siebten Frauen-Tennisturnier "AK Ladies Open": Zum ersten Mal sind zwei Gewinnerinnen der Vorjahre ...

JSG Wisserland: B-Jugend in Endrunde der Hallenkreismeisterschaften

Wissen. Team 1 konnte hier die Vizemeisterschaft und damit die Qualifiaktion für die Rheinland-Meisterschaft erreichen. Team ...

Premiere für Badmintonminis des DJK Gebhardshain/Steinebach

Gebhardshain. Da im Frühjahr die offizielle Minicupserie des Badmintonverbandes Rheinland beginnt, an der Kinder ab der Altersklasse ...

Friedensglocke der Realschule plus Daaden läutet Hubigs KMK-Präsidentschaft ein

Daaden. Es handelt sich bei dieser symbolträchtigen Fracht um die Daadener Friedensglocke und das Projekt „Frieden-Freiheit-Freundschaft“. ...

Werbung