Werbung

Nachricht vom 16.02.2020    

Närrischer Seniorennachmittag in Horhausen bringt viel Freude

Unter dem Motto: „Gemeinsam unter einem närrischen Hut!“ feierten die Senioren der Ortsgemeinden Horhausen und Güllesheim sowie der Seniorenakademie erstmals gemeinsam Karneval im Kaplan-Dasbach-Haus. Die Ortsbürgermeister Thomas Schmidt (Horhausen), Peter Humberg (Güllesheim) sowie der Vorsitzende der Seniorenakademie, Rolf Schmidt-Markoski, begrüßten die Gäste und freuten sich über die positive Resonanz.

Ein tolles Bild boten die Gruppen der KG Horhausen bei der närrischen Seniorenfeier im Kaplan-Dasbach-Haus. Im Vordergrund die „Horser Querschläger“, die eigens für die Senioren ein Ständchen brachten. (Foto: Privat)

Horhausen. Nach der Ehrung der ältesten Senioren startete die große Kaffee- und Kuchentafel und später dann das närrische Programm. Angeführt von der Fanfarengruppe „Horser Querschläger“, marschierten die Tanzgruppen der KG Horhausen (Minifunken, Horser Supergirls, Jugendfunken und das Funkencorps), eine Abordnung der Ehrengarde, die Möhnen und weitere Gruppen der KG, gemeinsam zur KDH-Bühne.

Sitzungspräsident Michael Müller stellte die Gruppen vor. Die „Horser Querschläger“ gaben ein Ständchen zum Besten und zur Freude der Senioren. Im Laufe des Nachmittags präsentierten die Tanzgruppen der KG ihre Tänze und ernteten dafür viel Beifall.

Abgerundet wurde das schöne Programm durch die Bütten-Vorträge des Vorbereitungskreises der Seniorenakademie: „Quaz, der Bruchpilot“ (Helmut Schmidt, Güllesheim), „Der Panker und die Schwadschnüss“ (Ingrid Heller u. Maria Buhr, beide Obersteinebach), „Die Scheidung - Rechtsanwalt Dr. Fencheltee“ (Dagmar Poster, Güllesheim und Achim Günther, Horhausen). Für Lacherfolge sorgten aber auch Kathi Lachmuth (Güllesheim) mit ihrem Vortrag „Der Stuhl“ und Obermöhn Renate (Müller-Margenfeld, Huf), die von ihren Enkelkinder berichtete. Für beste musikalische Unterhaltung bot Alexander Pott.

Am Ende des unterhaltsamen Nachmittages dankte Ortsbürgermeister Thomas Schmidt im Namen der Ausrichter allen Akteuren. Am Ende war man sich darüber einig, im kommenden Jahr soll es eine Neuauflage geben.

Senioren geehrt
Ehrungen der ältesten Senioren haben bei vielen närrischen Seniorenfeiern Tradition, so auch bei der gemeinsamen Karnevalsfeier der Ortsgemeinden Horhausen, Güllesheim und der Seniorenakademie in Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus. Die Alters-Hitliste der Frauen der Gemeinde Güllesheim führte Erika Radermacher mit 94 Lebensjahren an und bei den Männern Helmut Schmidt (90 Jahre). Bei der Gemeinde Horhausen war es Michael Reuter (92 Jahre), gefolgt von Regina Schäfer mit 91 Lebensjahren. Die Ehrung erfolgte durch die Ortsbürgermeister Peter Humberg (Güllesheim) und Thomas Schmidt (Horhausen). Für die Seniorenakademie konnte Vorsitzender Rolf Schmidt-Markoski Elisabeth Löhndorf (92 Jahre) aus Niedersteinebach und Paul Klein (87 Jahre) aus Pleckhausen ehren. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Närrischer Seniorennachmittag in Horhausen bringt viel Freude

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Es gibt in Corona Zeiten durchaus auch Nachrichten, die Hoffnung machen und Engagement dokumentieren! Hier ist eine davon: Mank reagiert flexibel und stellt die Produktion auf Einweg-Atemmasken um. Die erste Auslieferungen ist bereits erfolgt. In Kürze sollen auch FFP2 Masken verfügbar sein.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


Motionsport Fitness Club reagiert auf Corona-Pandemie

Der Motionsport Fitness Club in Wissen hat vorübergehend seine Türen geschlossen, aber zeigt sich trotz Krise solidarisch mit seinen Mitgliedern.




Aktuelle Artikel aus Region


Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Vorfahren aus Kirchen: So erlebt Ursula Boehme-Liu Corona in Taiwan

Kirchen. Die lebte zwar nicht dort, verbrachte immer wieder gerne ihre Ferien bei den Geschwistern des Vaters, Emma und dem ...

Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Region. Laut Mitteilung der Landesregierung Rheinland-Pfalz zu den sogenannten Auslegungshinweisen können für solche Verstöße ...

Weitere Artikel


„Kölsche Nacht“ der KG Wissen ließ das Kulturwerk schunkeln

Wissen. Am Samstag, 15. Februar, machte die Karnevalsgesellschaft Wissen das Kulturwerk zum Narrentempel. Die Gesellschaft ...

10. CDU-Karnevalsempfang mit Erwin Rüddel

Unkel. Aus Rüddels Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen waren abermals zahlreiche Tollitäten und Abordnungen karnevalistischer ...

Comeback und Siegambitionen: AK Ladies Open mit starkem Feld

Altenkirchen. Premiere beim siebten Frauen-Tennisturnier "AK Ladies Open": Zum ersten Mal sind zwei Gewinnerinnen der Vorjahre ...

JSG Wisserland: B-Jugend in Endrunde der Hallenkreismeisterschaften

Wissen. Team 1 konnte hier die Vizemeisterschaft und damit die Qualifiaktion für die Rheinland-Meisterschaft erreichen. Team ...

Premiere für Badmintonminis des DJK Gebhardshain/Steinebach

Gebhardshain. Da im Frühjahr die offizielle Minicupserie des Badmintonverbandes Rheinland beginnt, an der Kinder ab der Altersklasse ...

Friedensglocke der Realschule plus Daaden läutet Hubigs KMK-Präsidentschaft ein

Daaden. Es handelt sich bei dieser symbolträchtigen Fracht um die Daadener Friedensglocke und das Projekt „Frieden-Freiheit-Freundschaft“. ...

Werbung