Werbung

Nachricht vom 27.06.2010    

Es drehte sich alles um die Königin der Blumen

Im antiken Griechenland galt die Rose bereits als Königin der Blumen. Um diese königlichen Pflanzen dreht sich alles beim Rosenfest des Pflanzenhof Schürg in Wissen. Da gab es auch feine Spezialitäten - natürlich in Rosenform und mit Rosengeschmack.

Wissen. Ein zauberhafter Duft vieler tausend Rosen lag über dem großen Gelände des Pflanzenhofs Schürg am Samstag. Zum Rosenfest hatte das Unternehmen eingeladen und die Besucher genossen das schön hergerichtete Gelände. Zum Spaziergang zwischen Rosen in unendlicher Vielfalt konnte man die Zeit vergessen.
Zum Rosenfest gab es nicht nur die Königin der Blumen für den Garten oder die Terrasse. Es drehte sich wahrlich alles um Rosen. Marzipan ist ohne Rosenwasser undenkbar. Bäckermeister im Unruhestand, Hubert Brendebach, hatte ein Plätzchen inmitten der schönsten Rosen und formte mit Meisterhand leckere Marzipanrosen. „Das macht Spaß“, sagte Brendebach und schon war die nächste kunstvoll gefertigte Rose fertig.
Beate Exner hatte nicht nur feine Marmeladen und Gelees im Stand, zum Rosenfest gab es Rosensirup, der mit Mineralwasser oder Sekt besonders gut schmeckt. Bei Claudia Krauskopf konnten die Besucher Rosenbowle probieren – lecker! Das Rezept dazu konnten die Gäste gleich mitnehmen.
Rosen malen – dazu lud die Künstlerin Ursa Schmidt ein. Anschauungsmaterial gab es ja in Hülle und Fülle, denn Sorten und Farben der Rosen ließen keine Wünsche offen. Seit mehr als 2000 Jahren ist die Rosenzucht bekannt, und schon die Kelten und Germanen verehrten die Rose. Im antiken Rom feierte man das Rosenfest, und bis heute wird die Königin der Blumen, vor allem die rote Rose als Sinnbild der Liebe gesehen. Bei Schürgs gab es Rosen in vielen Sorten und Farben, da blieben keine Wünsche offen.
Damit die Rosen gesund bleiben gab es Tipps und Ratschläge von Pflanzendoktor Dirk Kreuzer. Hier drehte sich in den Gesprächen vieles um Mehltau, Blattläuse, widerstandsfähige Spinnmilben und andere Schädlinge, die so manchen Hobbygärtner ärgern. (hw)
xxx
Christel Schürg (links) hatte Hubert Brendebach für die Marzipanrosenherstellung gewinnen können – eine schöne Idee, die den Besuchern sehr gut gefiel. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Es drehte sich alles um die Königin der Blumen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Fünf neue Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen

Im Hinblick auf Covid-19 steigt Zahl der Infektionen im Kreis Altenkirchen auf 71. Das teilt die Kreisverwaltung am Montagmittag mit. Im Krankenhaus Kirchen werden drei Personen auf der Intensivstation behandelt. Die meisten Infizierten befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Umbau der Rathausstraße in Wissen gestartet

Umbau der Rathausstraße in Wissen gestartet

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Freibier für den Kauf von Gastronomie-Gutscheinen

Hachenburg. Das Prinzip von Teil 1 der Wirtschaftsförderung: Kunden können auf einem von der Brauerei entwickelten Onlineportal ...

Digital Stammtisch Westerwald-Sieg trifft sich einfach online

Wissen. Auch vor dem Digital Stammtisch Westerwald-Sieg machen die aktuellen Beschränkungen zur Pandemiebekämpfung nicht ...

Corona-Krise: Rentenversicherung hilft Selbständigen

Hachenburg. Dies gilt auch für rückständige Beiträge, die in Raten gezahlt werden.

Formloser Antrag ausreichend
Das Verfahren ...

Nachhaltige Aktion der Genossenschaftsbank heute wichtiger denn je

Hachenburg. Das Projekt wurde zur Herzenssache. „Wir agieren regional im Westerwald. Auch deshalb möchten wir nachhaltige ...

Online-Workshop zur Erstellung eines Ausbildungsplans

Koblenz. Der betriebliche Ausbildungsplan ist zwingend zur Eintragung des Berufsausbildungsverhältnisses bei der zuständigen ...

Geschäfte werden an Sonn- und Feiertagen wieder zu bleiben

Region/Mainz. Die Geschäfte in Rheinland-Pfalz sollen nach dem Willen der Landesregierung an Sonn- und Feiertagen wieder ...

Weitere Artikel


WFG und Neue Kompetenz starten Kooperationsprojekt

Kreis Altenkirchen. Wer ein eigenes Unternehmen gründen will, fühlt sich oftmals überfordert angesichts der Vielzahl an Fragen ...

Klimaschutz fängt schon zu Hause an

Gebhardshain. "Klima ist ein Thema, das für die Zukunft global noch immer mehr an Bedeutung gewinnt. Und Klimaschutz fängt ...

Elkenrother haben neuen Schützenkaiser

Elkenroth. Alle drei Jahre trägt der Schützenverein auch ein Kaiserschießen aus und zur Feier dieses Tages treffen sich die ...

SPD: Bei Erhalt des Freibades "nicht locker lassen"

Kirchen-Wehbach. "Wir lassen nicht locker" lautete der einhellige Tenor der Kirchener Sozialdemokraten, als sie sich zu ...

Westerwälder trafen in Berlin "ihre" Milchkönigin

Berlin/Kreis Altenkirchen. Anlässlich des Rheinland-Pfalz-Festes in der Landesvertretung in Berlin traf Landrat Michael Lieber ...

Gebhardshainer Sportszene kann sich sehen lassen

Gebhardshain. Sportler, die durch herausragende Leistung besondere Erfolge errungen haben, werden von der Verbandsgemeinde ...

Werbung