Werbung

Nachricht vom 20.02.2020    

„Rathaus wach auf“: Möhnen stürmen Rathaus in Betzdorf

Ein passendes Motto hatten sich die Närrinnen im Rathaus in Betzdorf an Altweiber als Anspielung auf den Ärztenotstand ausgedacht: „MNVMGHW“ = Medizinische Notfallversorgung mit gefährlichem Halbwissen. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Vorgesetzten oder Bürgermeister“.

Rathausstürmung in Betzdorf (Fotos: ma)

Betzdorf. Mit dem Schlachtruf „Rathaus wach auf“ stürmten die Möhnen gekleidet in weiße Arztkittel und bewaffnet mit Spritzen, Stethoskopen, Mundschutz und Kopfhaube durch die Flure, in denen „Kölsche Töne“ hallten, und „beehrten“ die männlichen Kollegen in ihren Büros. Aus den mitgeführten Sektflaschen wurde sich reichlich bedient und Verbandsbürgermeister Bernd Brato sah sich in Sekundenschnelle als Opfer des weiblichen Krawattenraubs. Das elegante Model fiel in Sekunden der Schere zum Opfer, da half auch kein Beteuern des Rathauschefs: „Ich bin ene Bröcher Jong“.

Hausmeister Dirk Helm hatte auch in diesem Jahr den Ratssaal wieder als richtigen Rahmen für das bunte Treiben mit einem Himmel voller Luftballons und Girlanden kunterbunt geschmückt und wurde dafür von den Damen mit einem „Bützchen“ belohnt. (ma)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
   


Kommentare zu: „Rathaus wach auf“: Möhnen stürmen Rathaus in Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.




Aktuelle Artikel aus Region


LVM-Versicherungsagentur auch in Krisenzeiten für Kunden da

Unsere Autorin im Gespräch mit Manfred Kern zur aktuellen Situation:

Wie und wann hat die Corona-Krise Sie in Ihrer ...

Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Neuwied. In schweren Zeiten muss man etwas tun dachte sich die fünfjährige Klara Steinebach aus Oberbieber und wurde gemeinsam ...

Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Auch für die wenigen Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, gestaltet sich der KiTa-Alltag ganz anders als gewohnt; ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld startet Vereinekonferenz

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Vereine stehen vor großen Herausforderungen:

- Nachwuchsprobleme,
- Fehlende finanzielle ...

Bestell- und Abholservice evangelischen Bücherei in Hamm

Hamm. Das geht folgendermaßen: Im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses gibt es eine Station, an der entliehene Medien abgelegt ...

Kinderschutzbund: Willkommensgeschenke statt -besuche

Altenkirchen. Kleine Geschenke und vor allem die Informationen zu den ersten Entwicklungsjahren des Kindes sind für viele ...

Weitere Artikel


Polizei fragt: Wem gehört dieser Schlüssel?

Betzdorf. Am Montag, den 3. Februar 2020 wurde gegen 18.30 Uhr in Betzdorf in der Weiherstraße, Höhe Nr. 48, ein Schlüsselbund ...

Gute Bildungsarbeit braucht gute Fortbildungsangebote

Kreis Altenkirchen. Beginnen wird die Reihe mit einem Angebot an Schulleitungen und örtliche Personalräte, mit dem Landespersonalvertretungsgesetz ...

Kita-Kinder hatten Spaß im Kino

Neitersen. In der Wied-Scala in Neitersen wurde der Film „Der kleine Rabe Socke – Suche nach dem verlorenen Schatz“ gezeigt, ...

Diskussion: Wie die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändert

Wissen. Beim letzten Digitalstammtisch Westerwald-Sieg am Dienstag, 11. Februar, waren die Teilnehmer bunt gemischt - vom ...

Neuer Kurs „Gesellschaftstanz“ bei der SGW in Gebhardshain

Gebhardshain. Die SGW bietet ab Sonntag, 22. März 2020, jeweils sonntags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr, in der kleinen Turnhalle ...

Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Karneval in der Kreisverwaltung Altenkirchen: Hier wird gefeiert, bis der Arzt kommt
„Feiern auf Rezept“ ...

Werbung