Werbung

Nachricht vom 26.02.2020    

Fast 50 Kulturveranstaltungen im Felsenkeller-Jahresprogramm

Felsenkeller Kultur wird 2020 35 Jahre jung – alles begann 1985 im Hotel Johannisberg in Altenkirchen. Zum Jubiläum gibt es ein Jahresprogramm mit fast 50 Kulturveranstaltungen in den unterschiedlichsten Locations: von der Stadthalle Altenkirchen, über die Michelbacher Mühle bis hin zum Wohnatelier Peter Schmidt und dem Spiegelzelt.

Katie & the Swing Aces (Foto: Agentur)

Altenkirchen. Inhaltlich ist das Programm ebenso breit gefächert, wie die unterschiedlichen Veranstaltungsorte: Von einem Abend mit dem Sprecher der Drei ??? Jens Wawrczeck und seiner Hitchcock-Lesung, mit Ron Williams & Jörg Seidel Trio bis hin zu World Musik a cappella mit der Frauengruppe Aquabella.

Mit dabei sind auch Dauerbrenner wie das Akkordeon-Festival – Akkordeonale, aber auch bekannte Stars wie Vicky Leandros, Salut Salon oder das Moka Efti Orchestra aus dem TV-Serien-Hit Babylon Berlin werden in der Kreisstadt gastieren. Dies ist den unzähligen guten Kontakten und dem guten Ruf des Kulturbüros Haus Felsenkeller e.V. geschuldet, ein Umstand, der deutlich positive Spuren in der Künstlerszene hinterlassen hat.
Wie immer sind es zahlreiche Kulturveranstaltungen übers Jahr verteilt – aber das Kultur-Jubiläumsjahr 2020 setzt sich mit einem besonders umfangreichen Programm gekonnt in Szene. Das bewährte Organisationsteam in der Marktstrasse in Altenkirchen unter der Leitung von Helmut Nöllgen hat sich für das Jubiläumsjahr viel vorgenommen.

Die Macher haben alle Register gezogen und organisieren ein prallvolles Programm mit Stars und Sternchen, mit teils völlig neuen Formaten und innovativen Veranstaltungsorten.
Rund 40 Kulturveranstaltungen stehen auf dem Plan und werden in Kürze im Frühjahr/Sommer-Programm 2020 veröffentlicht, und fast 200 Künstler sind daran beteiligt.

Wirtschaftlicher Beitrag für den Westerwald
Neben dem großen Imagegewinn für die Kreisstadt und der landesweiten Anerkennung für die Leistungen im Bereich Kultur des Kulturbüros, stellt diese Anzahl an Künstlern und Veranstaltungen natürlich auch einen wirtschaftlichen Beitrag für den Westerwald dar. So entstehen, neben in 2020 beispielsweise 16.000 € allein für die Unterbringung der Künstler, für diese Fülle an Veranstaltungen auch Wertschöpfungen für Bühnen-, Licht- und Tontechnik, Werbekosten, Catering und Gastronomie, sowie Personalkosten, die alle in der Region verbleiben.

Für die Verbandsgemeinde ist das Angebot der Felsenkeller Kultur ein „Flaggschiff“, so Fred Jüngerich, und es hat für 2020 bereits seine Segel gehisst. Die letzten Vorbereitungen für die Programmgestaltung werden getroffen, um dann in die endlosen Details der Gesamtorganisation für das Jahr zu starten.

Dass dies alles mit nur 2,5 fest angestellten Personen in der Marktstrasse vollbracht wird, mit Martina Wahn als Büroleitung, Ben Brubach als Auszubildender und Helmut Nöllgen als Geschäftsführer, erstaunt Kollegen aus der Kulturszene immer wieder aufs Neue. Alleine die Organisation von einem dreiwöchigen Kulturprojekt wie dem Spiegelzelt würde eigentlich mindestens, die doppelte Höhe an festem Personal verlangen und damit entsprechend den Kostenrahmen auch deutlich nach oben katapultieren.

5000er Zuschauermarke im Spiegelzelt übersteigen
„Ja man kommt tatsächlich immer wieder an seine Grenzen“, so Nöllgen, aber die Wertschätzung und das Interesse des Publikums gerade auch beim Spiegelzelt, wo dieses Jahr deutlich die 5000er Zuschauermarke überstiegen werden soll, ist groß und entschädigend.
Neben den bereits feststehenden Sensationen wie Vicky Leandros, Salut Salon oder dem Moka Efti Orchestra laufen aktuell auch Gespräche mit einem weiteren Star. Schauspieler Jan-Josef Liefers mit seiner Band Radio Doria wird als weiteres Highlight das Lineup des Spiegelzelts verstärken.

Bevor das Spiegelzelt in der Zeit vom 29. August bis 20. September seine Pforten öffnet, gibt es aber auch schon einige hoch attraktive Programmpunkte, teils in erstmals bespielten Locations in der Innenstadt, aber auch wie schon so häufig im besonderen Ambiente der Felsenkeller Kultur in der Stadthalle Altenkirchen.

Mit dem Wochenende „Um acht bei Peter“ eröffnet das Kulturbüro im Wohnatelier Peter Schmidt in der Fußgängerzone am 28. Februar die Spielsaison 2020. Dort zu Gast sein werden Katie & the Swing Aces, eine klassische Jazzclub-Kombo aus Köln. Fabrizio Consoli aus Milano, mit seiner musikalischen Melange aus Tango, Latin und Jazz, sowie das Musik-Kabarett die Schöne Mannheims mit Ihrem Programm Hormonyoga.

Danach gibt es am 6. März einen Abstecher in die Unterwelt des Westerwaldes. Folgen Sie den Höhlenforschern der SAH Breitscheid e.V. in die magische Höhlenwelt des Westerwaldes. Ein beeindruckender DIA-Vortrag mit Heimatbezug im Haus Felsenkeller.

International geht es weiter
Der ehemalige U.S amerikanische GI und AFN-Moderator und aktuelle Darsteller bei der Lindenstrasse Ron Williams kommt am 21. März mit Jörg Seidel in die Stadthalle und präsentiert seinen biografischen Rückblick mit Live-Musik, bewegend und hautnah.
International geht es auch am 3. April weiter, der Iran wird Thema sein bei einem Reisebericht mit DIA-Vortrag im Haus Felsenkeller. Bereits zum 9. Mal lockt die Akkordeonale 2020 das Publikum zu einem außergewöhnlichen Hörgenuss quer durch sämtliche Kulturen und Stilarten in die Kreisstadt, am 20. April in der Stadthalle Altenkirchen.
La Signora – Carmela de Feo sorgte im Spiegelzelt 2018 bei den Landfrauen für einen Riesenspaß. Nun beehrt sie uns mit ihrem neuen Programm wieder, am 25. April in der Stadthalle.

Vom 1. bis 3. Mai wird es besonders. Denn dann wird die Michelbacher Mühle in ihrer 150-jährigen Geschichte erstmals überhaupt Kulturveranstaltungen erleben. Den Beginn macht dort am 01. März der Drei-???-Sprecher Jens Wawrczeck mit seiner szenischen Lesung der Hitchcock-Klassikers „Marnie“. Weiter geht es am 2. März mit einem Heimatabend mit deutschem Volkslied, Geschichtenerzähler, Kulinarischem und mehr. Den Abschuss des ersten „Mühlenrauschens“ bildet dann das World Music a cappella Ensemble Aquabella mit dem Programm „Heimatlose Lieder“.

Zum Abschluss des 1. Halbjahres am 9. Mai in der Stadthalle Altenkirchen feiern die Krautrock-Pioniere von Guru Guru dann noch ihr 50-jähriges.

Tickets gibt es im Kulturbüro, Marktstraße 30 in Altenkirchen, Tel.: 02681 7118 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Internet unter www.kultur-felsenkeller.de

Natürlich läuft auch der Vorverkauf für die zahlreichen Spiegelzeltveranstaltungen bereits auf Hochtouren:

29.08.2020 Open-Air-Kino
30.08.2020 SahneMixx – Udo Jürgens Tribute-Show
31.08.2020 Jan-Josef Liefers & Radio Doria
01.09.2020 Torsten Sträter / Ausverkauft!
02.09.2020 The Petit Fours Burlesque Show
03.09.2020 Vicky Leandros: „Das Leben und ich“
05.09.2020 P/op Kölsch mit Stefan Knittler und Band
06.09.2020 Moka Efti Orchestra aus der Serie Babylon Berlin
08.09.2020 Die Magier 3.0, Comedy-Magic-Show
10.09.2020 Pop-Dinner mit SWR1 Musikexperte Werner Köhler mit 3-Gänge-Menü
12.09.2020 Variété de Victoria - Variété pour le cœur mit 3-Gänge-Menü
14.09.2020 Denis Wittberg & seine Schellack Solisten
15.09.2020 Frontm3n „Up Close“
16.09.2020 Tango Azul – 12 Personen Tangoshow / In Planung!
17.09.2020 Die Physikanten - Die Große Physikanten-Show
18.09.2020 Salut Salon „Die Magie der Träume“
19.09.2020 Tango Azul – 12 Personen Tango Show
20.09.2020 Respect – Aretha Franklin-Tribute-Show
Sowie morgendliche Veranstaltungen für Schulen und Kindergärten

Es gibt noch freie Termine für persönliche oder Firmenfeiern im Spiegelzelt
Nähere Informationen unter www.spiegelzelt-altenkirchen-westerwald.de (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fast 50 Kulturveranstaltungen im Felsenkeller-Jahresprogramm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Köttingerhöhe bei „Hierzuland“ im Fernsehen zu sehen

Der Wissener Stadtteil Köttingen und das Leben im Männergesangverein, Bäckerei, Tanztraum Balé und dem Hof Paffrath verläuft in Corona-Zeiten für die Menschen etwas anders. Am 9. April ist die Köttingerhöhe im SWR-Portrait Hierzuland zu erleben.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, VII. Teil

Folge VII vom 2. April
Kölbingen. „Wie gut das tut, endlich mal wieder draußen in der Natur zu sein!“, stieß Klara aus und ...

Klara trotzt Corona, VI. Teil

Folge VI vom 1. April
Kölbingen. Pfarrer van Kerkhof studierte die Zeitung und schüttelte den Kopf. Die Nachrichten aus ...

Corona-Durchhaltegruß der Stadtkapelle Betzdorf

Betzdorf. Die nächsten bevorstehenden Termine wie etwa das Betzdorfer Frühlingsfest wurden ebenfalls abgesagt. Konzerte finden ...

Die Limburger Pfarrhausermittler: Klara trotzt Corona, V. Teil

Folge V vom 31. März
Region. Aufgeregt kam Klara in van Kerkhofs Büro. „Herr Pfarrer, ich habe gerade mit Anni telefoniert. ...

Die Limburger Pfarrhausermittler - Klara trotzt Corona, IV. Teil

Kölbingen. Die Geräusche aus dem Innern waren leicht einzuordnen – durch Klaras leichte Schwerhörigkeit war der Fernsehapparat ...

Buchtipp: „Ich mach dir Betonschuhe“ von Roberto Capitoni

Koblenz/Dierdorf. Hauptfigur in der Geschichte ist Robertos Onkel Luigi aus Palermo, als Bühnenfigur bekannt und beliebt ...

Weitere Artikel


Neue Trikots und Trainingsanzüge für die Kicker der JSG Wisserland

Wissen. Das FIII Junioren-Fußballteam wurde vom Hyundai-Autohaus Ortmann aus Wissen neu eingekleidet. Die Jungs erhielten ...

Stricker verlängert bei der SG Mittelhof/Niederhövels

Stricker zeigte sich zur seiner Verlängerung angriffslustig: ,,Ziel ist es, sich stetig zu verbessern und keinen Stillstand ...

Ein dreifach „Hürwels Binanner“: Karneval hält Einzug in Hövels

Hövels. Bevor das muntere Treiben im Bürgerhaus seinen Lauf nahm, hatte man sich zunächst beim Imbiss Fuchsbau mit einem ...

Gottesdienst mit Krankensalbung der Horhausener Seniorenakademie

Horhausen. Die Seniorenakademie der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena Horhausen lädt für Mittwoch, 11. März um 15 Uhr zum ...

Studie: Frauen in Führungspositionen – fast unvorstellbar

Siegen. Frauen als Unternehmens-Gründerinnen kommen in Wirtschafts-Schulbüchern fast gar nicht vor. Auch weibliche Unternehmerinnen ...

Kita-Kinder hatten Spaß im Kino

Neitersen. In der Wied-Scala in Neitersen wurde der Film „Der kleine Rabe Socke – Suche nach dem verlorenen Schatz“ gezeigt, ...

Werbung