Werbung

Nachricht vom 22.02.2020    

Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Von Wolfgang Tischler

Die Kreisverwaltung Altenkirchen wurde am Freitag, den 21. Februar kurzer Hand in eine Klinik verwandelt. Kein Wunder, tobt doch der Streit um den neuen Krankenhausstandort. Landrat Dr. Peter Enders ist der einzige Landrat in Deutschland, der Medizin studiert hat. Rund 100 Narren hatten sich zum Karnevalsempfang in der Kreisverwaltung versammelt.

Die Tanzgruppe der Kreisverwaltung Altenkirchen begeisterte. Fotos: Wolfgang Tischler

Altenkirchen. Erstmals in seiner neuen Funktion als Landrat empfing Chefarzt Dr. Peter Enders mit seiner Krankenhausstation Abordnungen der Karnevalsvereine in der Kreisverwaltung. Der Karneval im Kreishaus steht in dieser Session unter dem Motto „Krankenhaus“. Dafür wurde eigens eine Notaufnahme eingerichtet. Hier traf sich am Freitag alles was im Karneval Rang und Namen hat. „Prügel“ gab es für den Chefarzt für den ungünstig festgelegten Termin. Er hatte ihn von Dienstagabend auf Freitagnachmittag gelegt. Dies war allerdings dem Jubiläum der Polenpartnerschaft geschuldet.

Bei der Begrüßung führte der Chefarzt in gereimter Form aus, dass die Mitarbeiter der Kreisverwaltung Altenkirchen in die Verbandsgemeinde-Verwaltung umziehen werden und die Kreisverwaltung kurzer Hand die neue Klinik Altenkirchen/Hachenburg werde. Somit sei der Streit beendet. Der Anfang sei ja schon mit der Einrichtung der Notaufnahme gemacht. Den Mitarbeitern des Chefarztes waren auch schon entsprechende Positionen zugewiesen. Die kümmerten sich dann zum Teil um die „Patienten“, denn Flüssigkeitszufuhr ist im Krankenhaus wichtig. Stationsschwester Carmen Neuls, verkleidet als Krankenhaus-Clown, führte schwungvoll und gekonnt durch das Programm.

Einen ganz besonderen und einmaligen Leckerbissen bekamen die närrischen Gäste präsentiert. Erstmalig hatten sich zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung zusammengefunden und hatten in vielen Stunden einen aufwändigen Gardetanz unter dem Motto „KV im tAKt“ einstudiert, den sie zum Besten gaben. Die anwesenden Tollitäten, die sich ja sehr gut mit Gardetänzen auskennen, zollten den zehn Tänzern Respekt und forderten in ihrer Begeisterung eine Zugabe, die sie dann auch bekamen.

Besonders freute sich der Chefarzt über Gäste aus Kölle. Eine Abordnung der „Roten Funken Rut-Wiess von 1823“ war angereist. Die Abordnungen und ihre Tollitäten, soweit vorhanden, der KG Pracht „Fidele Jongen“, GK Niederfischbach, KG „Rot-Weiss“ Malberg 1934, HCC Herkersdorf, KC Fensdorf 1994, HC Erbachtal 1982, Jungmänner-Verein Elgert, KG Burggraf ’48 und KG Altenkirchen 1972 stellten sich kurz vor. Selbstverständlich erfolgte der obligatorische Austausch der Orden.

Einige Abordnungen mussten die schöne Veranstaltung leider sehr früh verlassen, da eigene Karnevalsveranstaltungen anstanden. Chefarzt Dr. Peter Enders versprach, dass im nächsten Jahr der Empfang wieder am Dienstag vor Schwerdonnerstag im Wilhelm-Boden-Saal über die Bühne gehen werde. woti


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Es gibt in Corona Zeiten durchaus auch Nachrichten, die Hoffnung machen und Engagement dokumentieren! Hier ist eine davon: Mank reagiert flexibel und stellt die Produktion auf Einweg-Atemmasken um. Die erste Auslieferungen ist bereits erfolgt. In Kürze sollen auch FFP2 Masken verfügbar sein.


Motionsport Fitness Club reagiert auf Corona-Pandemie

Der Motionsport Fitness Club in Wissen hat vorübergehend seine Türen geschlossen, aber zeigt sich trotz Krise solidarisch mit seinen Mitgliedern.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

MEINUNG | Innenminister Roger Lewentz hat entschieden, die beiden Anwendungen Dorf-Funk und Dorf-News aufgrund des aktuell gesteigerten Bedarfs digitaler Kommunikation kostenfrei und landesweit freizuschalten. Mit der App Dorf-Funk und der Informationsplattform Dorf-News stehen in allen Kommunen ab Montag Möglichkeiten der digitalen Vernetzung zur Verfügung, um Nachrichten zu verbreiten.




Aktuelle Artikel aus Politik


Rüddel: Krankenhausentlastung in der Corona-Krise beschlossen

Region. Die Krankenhäuser halten gerade für zukünftige Corona-Patienten Betten frei und bauen zusätzliche Intensiv- und Beatmungsbetten ...

Landesregierung fördert Nachbarschaftsnetzwerke im AK-Land

Kreis Altenkirchen. „Die Welle der Hilfsbereitschaft in der Corona-Krise ist überwältigend. In diesen für uns alle schwierigen ...

LBM: Baustellen laufen weiter, Arbeitsstruktur umgestellt

Koblenz. „Wir wollen und werden weiter in die Infrastruktur investieren, gemeinsam mit der Bauwirtschaft“, betonte Trauden. ...

Ministerin Malu Dreyer nimmt zu Bundesbeschlüssen Stellung

Region. Medizinische Dienstleistungen, wie die medizinische Fußpflege, Optiker, Hörgeräteakustiker oder Physiotherapie sind ...

Aktuelles zum Internationalen Tag der Wälder

Region. Die Forstämter im Land hatten gemeinsam mit vielen Partnern zu Baumpflanzungen und anderen gemeinsamen Wald-Aktivitäten ...

Dorf-Wettbewerb 2020 findet nicht statt

Region. „Gerade der Dorferneuerungswettbewerb lebt von Veranstaltungen, bei denen viele Bürgerinnen und Bürger tatkräftig ...

Weitere Artikel


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Oberlahr. Das Zelt in Oberlahr füllte sich, am Freitagabend, 21. Februar, wie in den vergangenen Jahren, recht schnell. Erfreulich, ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

Altenkirchen. Eingeheizt wurde allen durch die Showtanzgruppe InMotion mit ihren ausdrucksstarken und akrobatischen Mottotänzen, ...

Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Wissen. In diesem Jahr wird, bereits wie im Vorjahr, mit der Aufstellung ab 13 Uhr im Kreuztal begonnen. Für musikalische ...

Die Seilbahn Koblenz startet in die Saison 2020

Koblenz. Zum Saisonstart hält die Seilbahn Koblenz für ihre Besucher viele Überraschungen an der Talstation bereit. Ab dem ...

Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Werbung