Werbung

Nachricht vom 22.02.2020    

Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

„Nirgends feiern Frauen lieber, die kfd im Dschungelfieber!“
Im passenden Tigerkostüm sang der Elferrat das Mottolied zur traditionellen Weibersitzung am Schwerdonnerstag, 20. Februar, im Pfarrsaal von St. Jakobus Altenkirchen, wo Präsidentin Marietta Seemann-Mink vor ausverkauftem Haus die närrischen Frauen mit ihrer Begrüßungsrede direkt in Stimmung brachte.

Die „Funkenmariechen“ der kfd Altenkirchen (Foto: Ulrike Koini)

Altenkirchen. Eingeheizt wurde allen durch die Showtanzgruppe InMotion mit ihren ausdrucksstarken und akrobatischen Mottotänzen, in diesem Jahr zum Thema „Unter Wasser“. Eine besondere Ehre wurde Magdalena „Magy“ Giefer zuteil: Für ihre langjährigen Verdienste (u.a. Bühnenbild und Orden) erhielt sie unter Jubel des ganzen Saales einen Orden überreicht.

Die beiden Rentnerinnen Lenchen und Gretchen (Marion Merfert, Kerstin Flanz) plauderten auf dem Friedhof in bester Westerwälder Mundart, wie sie sich ihrer Exgatten entledigt haben. Bei „Neues aus dem Pfarrbüro“ (Ursula Recke) drehten sich die diesjährigen Anrufe alle um die Firmung im März und die Frage, ob der kath. Pfarrer Bruno Nebel mit seinen Firmlingen wirklich in Köln ein Freudenhaus besuchte! Eine Krankenschwester (Sonja Lindner) verzweifelt schier an den Extrawünschen zweier Patienten (Susanne Gutacker, Susanne Idelberger). Das Trio glänzt in einem weiteren Auftritt.

Danach erstrahlte die Bühne in Grün-Weiß, dem Kostüm der „Fidelen Bühnenfeger Pracht“. Sie machten auch in diesem Jahr ihrem Namen wieder Ehre und fegten mit gekonnten Tänzen über die Bretter. Was würden Max und Moritz heute anstellen, fraget sich Marion Merfert. Die mit den Jahren älter gewordenen Funkenmariechen der kfd brauchen auf der Bühne zwar Rollatoren, doch mit „Rock around the Clock“ brachten sie den Saal zum Kochen! Vornehme Dame und Bauerntrampel (Kordia und Diana Heck) am gleichen Tisch in einem Cafe? Das kann nicht gut gehen! Dieser komplett gereimte Sketch mit viel Wortwitz bot herrliche Lacher!

Rot-weiße Pracht drängte dann in den Saal: Prinz Christian I. huldigte zum zweiten Mal den anwesenden Frauen. Er hatte nicht nur Orden mitgebracht, sondern auch Tänze seiner Garden und Solistinnen. Stehend und begeistert wurde die KG mit besten Wünschen für den großen Umzug am Sonntag entlassen. Barbara Henning träumte von einem Europa geführt von Frauen. Doch nicht nur in der Lokalpolitik (Landrätin Petra Enders) herrschte dann das Matriarchat, auch Pfarrerin Brunhilde Nebel zeigte den Männern, wo es langgeht.

Als zum dritten Mal als Running Gag ein dicker Bär die Bühne stürmte und dazu „Macarena“ tanzte, wurde das Inkognito gelüftet: Schwester Barbara Schulenberg! Auf der kfd-Tupperparty erhoffte sich der junge Herr Kaplan (B. Henning) nützliche Tipps von erfahrenen Hausfrauen (M. Seemann-Mink, U. Recke, Hilde Wegener, Jutta Esche), denn er muss sich eine Haushälterin mit zwei alten Kollegen teilen. Glanzpunkt des Abends war aber die Vorstellung des neuen Schüsselsets „Greta“ durch die Tupperberaterin (Bettina Engels), ein überzeugender Beitrag zum Umweltschutz.

Ein urwald- und dschungelerfahrener Forscher (Pfr. Nebel) durchstreifte ein bislang unerschlossenes Gebiet hinter dem Parc de Tarbes und traf dort auf Wilde, die „Ur Schneeschepper“ aus Altenkirchen (Michael Grieble, Stefan Spahr, Christoph Theis). Doch sehr zur Freude aller Frauen im Saal musste er die Tochter des Häuptlings (Organist Thorsten Schmehr) heiraten.

Nach dem großen Finale aller Mitwirkenden wurde noch kräftig bis in den frühen Morgen zu den Klängen von Matthias und Klaus von der „Sunshine-Band“ gefeiert. Fazit: Eine wiederum sehr erfolgreiche Sitzung der Altenkirchener kfd.(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Zahlreiche Polizeiautos an der viel befahrenden Bundesstraße 256 in Bruchertseifen haben am Mittwochmorgen, 25. November, für Aufsehen gesorgt: Die Beamten haben nach Auskunft der Polizeiinspektion Altenkirchen Amtshilfe geleistet. Das ehemalige Hotel „Kroppacher Schweiz“ wurde unter anderem aus Gründen des Brandschutzes geräumt.


7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt wieder unter 100

Vor dem Wochenende verzeichnet der Landkreis Altenkirchen für die Corona-Statistik erneut ein Plus von 22 Positiv-Fällen. Mit Stand von Freitagnachmittag, 27. November, liegt die Gesamtzahl der im Kreis seit Pandemie-Ausbruch Infizierten bei 1109. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 954 geheilt.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.


7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

AKTUALISIERT | Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt am Donnerstagnachmittag, 26. November, bei 1087, das sind 17 mehr als am Mittwoch. 153 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 919 geheilt (statt der ursprünglich genannten 934), in stationärer Behandlung sind nun neun Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 124,5.


Unter Drogen der Polizei Vorfahrt genommen und Unfall riskiert

Ausgerechnet ein Polizeiwagen kam ihm in die Quere, als ein Autofahrer am Donnerstag, 26. November, einem anderen Auto auf der Bundesstraße 256 die Vorfahrt nahm und beinahe einen Unfall verursachte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten die Beamten dann auch noch feststellen, dass der Fahrer unter Drogen stand.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Brauner Bär ist Schmetterling des Jahres 2021

Berlin/Düsseldorf/Mainz. Neben der Lichtverschmutzung sind auch die Intensivierung der Landwirtschaft, der Wegfall von Hecken ...

Ausstellung der KG Wissen zeigt karnevalistische Höhepunkte

Wissen. Das Schaufenster der ehemaligen Fahrschule ist vom 11.11. bis Aschermittwoch 2021
mit karnevalistischen Gegenständen, ...

Weitere Artikel


Kinderkarneval in Katzwinkel

Katzwinkel. Das Besondere an dem Katzwinkler Kinderkarneval ist es ohnehin, dass es die einzige Sitzung dieser Art im Umkreis ...

Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Malberg. Gegen 21.23 Uhr waren die am Festzelt in Malberg eingesetzten Rettungssanitäter zu einer Schlägerei gerufen worden, ...

„Alice im Eulenland“: Dorfsitzung im Erbachtal wieder ein Erfolg

Obererbach. Die große Dorfsitzung der Hobby Carnevalisten Erbachtal (HCE) fand am Freitag (21. Februar) im Festzelt am Weiher ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Oberlahr. Das Zelt in Oberlahr füllte sich, am Freitagabend, 21. Februar, wie in den vergangenen Jahren, recht schnell. Erfreulich, ...

Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Altenkirchen. Erstmals in seiner neuen Funktion als Landrat empfing Chefarzt Dr. Peter Enders mit seiner Krankenhausstation ...

Werbung