Werbung

Nachricht vom 22.02.2020    

Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

„Nirgends feiern Frauen lieber, die kfd im Dschungelfieber!“
Im passenden Tigerkostüm sang der Elferrat das Mottolied zur traditionellen Weibersitzung am Schwerdonnerstag, 20. Februar, im Pfarrsaal von St. Jakobus Altenkirchen, wo Präsidentin Marietta Seemann-Mink vor ausverkauftem Haus die närrischen Frauen mit ihrer Begrüßungsrede direkt in Stimmung brachte.

Die „Funkenmariechen“ der kfd Altenkirchen (Foto: Ulrike Koini)

Altenkirchen. Eingeheizt wurde allen durch die Showtanzgruppe InMotion mit ihren ausdrucksstarken und akrobatischen Mottotänzen, in diesem Jahr zum Thema „Unter Wasser“. Eine besondere Ehre wurde Magdalena „Magy“ Giefer zuteil: Für ihre langjährigen Verdienste (u.a. Bühnenbild und Orden) erhielt sie unter Jubel des ganzen Saales einen Orden überreicht.

Die beiden Rentnerinnen Lenchen und Gretchen (Marion Merfert, Kerstin Flanz) plauderten auf dem Friedhof in bester Westerwälder Mundart, wie sie sich ihrer Exgatten entledigt haben. Bei „Neues aus dem Pfarrbüro“ (Ursula Recke) drehten sich die diesjährigen Anrufe alle um die Firmung im März und die Frage, ob der kath. Pfarrer Bruno Nebel mit seinen Firmlingen wirklich in Köln ein Freudenhaus besuchte! Eine Krankenschwester (Sonja Lindner) verzweifelt schier an den Extrawünschen zweier Patienten (Susanne Gutacker, Susanne Idelberger). Das Trio glänzt in einem weiteren Auftritt.

Danach erstrahlte die Bühne in Grün-Weiß, dem Kostüm der „Fidelen Bühnenfeger Pracht“. Sie machten auch in diesem Jahr ihrem Namen wieder Ehre und fegten mit gekonnten Tänzen über die Bretter. Was würden Max und Moritz heute anstellen, fraget sich Marion Merfert. Die mit den Jahren älter gewordenen Funkenmariechen der kfd brauchen auf der Bühne zwar Rollatoren, doch mit „Rock around the Clock“ brachten sie den Saal zum Kochen! Vornehme Dame und Bauerntrampel (Kordia und Diana Heck) am gleichen Tisch in einem Cafe? Das kann nicht gut gehen! Dieser komplett gereimte Sketch mit viel Wortwitz bot herrliche Lacher!

Rot-weiße Pracht drängte dann in den Saal: Prinz Christian I. huldigte zum zweiten Mal den anwesenden Frauen. Er hatte nicht nur Orden mitgebracht, sondern auch Tänze seiner Garden und Solistinnen. Stehend und begeistert wurde die KG mit besten Wünschen für den großen Umzug am Sonntag entlassen. Barbara Henning träumte von einem Europa geführt von Frauen. Doch nicht nur in der Lokalpolitik (Landrätin Petra Enders) herrschte dann das Matriarchat, auch Pfarrerin Brunhilde Nebel zeigte den Männern, wo es langgeht.

Als zum dritten Mal als Running Gag ein dicker Bär die Bühne stürmte und dazu „Macarena“ tanzte, wurde das Inkognito gelüftet: Schwester Barbara Schulenberg! Auf der kfd-Tupperparty erhoffte sich der junge Herr Kaplan (B. Henning) nützliche Tipps von erfahrenen Hausfrauen (M. Seemann-Mink, U. Recke, Hilde Wegener, Jutta Esche), denn er muss sich eine Haushälterin mit zwei alten Kollegen teilen. Glanzpunkt des Abends war aber die Vorstellung des neuen Schüsselsets „Greta“ durch die Tupperberaterin (Bettina Engels), ein überzeugender Beitrag zum Umweltschutz.

Ein urwald- und dschungelerfahrener Forscher (Pfr. Nebel) durchstreifte ein bislang unerschlossenes Gebiet hinter dem Parc de Tarbes und traf dort auf Wilde, die „Ur Schneeschepper“ aus Altenkirchen (Michael Grieble, Stefan Spahr, Christoph Theis). Doch sehr zur Freude aller Frauen im Saal musste er die Tochter des Häuptlings (Organist Thorsten Schmehr) heiraten.

Nach dem großen Finale aller Mitwirkenden wurde noch kräftig bis in den frühen Morgen zu den Klängen von Matthias und Klaus von der „Sunshine-Band“ gefeiert. Fazit: Eine wiederum sehr erfolgreiche Sitzung der Altenkirchener kfd.(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Hilfe für Krebspatienten und Angehörige in Zeiten von Corona

Koblenz. Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz hat ihre Unterstützung für Krebspatienten und deren Angehörige an die aktuellen ...

Caritas in Betzdorf hilft auch in Zeiten von Corona

Betzdorf. Im Vordergrund steht hier, dass die Caritas Betzdorf weiterhin erreichbar bleibt. Und das mit allen Fachdiensten. ...

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen erinnert sich

Birken-Honigsesssen. „Am Montag zog die Pfarrgemeinde nach dem Gottesdienst zum Festzelt. Bei diesem Frühschoppen hatten ...

Naturschützer aktiv für Wildkatzen

Region. Die Europäische Wildkatze lebt versteckt und zurückgezogen in unseren Wäldern. Sie sieht grau-braun-getigerten Hauskatzen ...

Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

Kinderschutzdienst Kreis Altenkirchen beim DRK-Landesverband

Kirchen. Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, können sich im Landkreis Altenkirchen auch weiterhin ...

Weitere Artikel


Kinderkarneval in Katzwinkel

Katzwinkel. Das Besondere an dem Katzwinkler Kinderkarneval ist es ohnehin, dass es die einzige Sitzung dieser Art im Umkreis ...

Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Malberg. Gegen 21.23 Uhr waren die am Festzelt in Malberg eingesetzten Rettungssanitäter zu einer Schlägerei gerufen worden, ...

„Alice im Eulenland“: Dorfsitzung im Erbachtal wieder ein Erfolg

Obererbach. Die große Dorfsitzung der Hobby Carnevalisten Erbachtal (HCE) fand am Freitag (21. Februar) im Festzelt am Weiher ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Oberlahr. Das Zelt in Oberlahr füllte sich, am Freitagabend, 21. Februar, wie in den vergangenen Jahren, recht schnell. Erfreulich, ...

Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Altenkirchen. Erstmals in seiner neuen Funktion als Landrat empfing Chefarzt Dr. Peter Enders mit seiner Krankenhausstation ...

Werbung