Werbung

Nachricht vom 24.02.2020    

„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.

Tolle Fußgruppen und aufwändig gestaltete Wagen beim Herdorfer Karnevalszug (Fotos: ma)

Herdorf. Immer wieder tönte es laut „Nadda Jöh“ durch den Ort und nicht nur Prinz Peter Bohl und der Vorstand der KG Herdorf, sondern auch Bürgermeister Uwe Erner freuten sich sichtlich über so viel Ausgelassenheit und Frohsinn. Auf die Mengen von Karmellenn die auf die Besucher niedergingen, stürzten sich die vielen Kinder mit Begeisterung.

Die wunderbaren Fußgruppen wurden ergänzt durch aufwändig gestalteten Motivwagen, bei deren Bau sich die Wagenbauer wieder einmal selbst übertroffen haben. Die KG Herdorf hatte auf ihrem Wagen den passenden Spruch parat: „Ohne Kohle fährt kein Zug“. Sämtliche Tanzgruppen der KG Herdorf waren im Zug mit dabei. Die Prinzengarde der KG Herdorf marschierte vor dem 11er Rat und Prinz Peter IV. in seinem „Wohlfühlbad. Die DJK hatte sich ebenfalls voll ins Zeug gelegt und war mit etlichen Teilnehmern und gleich mit zwei Wagen mit dabei. Die Realschule plus Daaden hatte den Unterricht gegen den Umzug eingetauscht, was Schülerinnen und Schülern großen Spaß machte. Die zuckersüßen, farbenfrohen „Candys“ der KG versorgten die Zuschauer mit Schluch, die Herdorfer Domspatzen hatten sich den Klimawandel vorgenommen und sogar Borkenkäfer und winzige Marienkäfer dabei.



Tolle Fußgruppen und aufwändig gestaltete Wagen
Sehenswert gruselig war der Motivwagen der Karnevalsfreunde Dermbach unter dem Motto „Dias de los Muertos“, aber auch die Herdorfer Unterwelten von Thomas Spatzig. Die „Hahnengel“ aus Daaden waren in Begleitung von Wölfen vom Stegskopf , die „Heller-Angels Grömisch“ rockten den Zug und die „Hunnen“ begeisterten mit Regenbogenfarben. Der HCC Herkersdorf war wie immer ein Hingucker und sorgte für größte Heiterkeit bei der kurzerhand genommenen Abkürzung durch den Kreisel.

Wie immer lebte der Zug von den tollen Fußgruppen und aufwändig gestalteten Wagen. Ob der Motivwagen der KG Brachbisch, die FWG Tanzgruppe Betzdorf-Scheuerfeld, die „Paradiesvögel“ des TSC Kirchen, „3x Gut Holz“ des KC Holzkopf, die SG Herdorf, „Mirelle Mathieu“ der KG Herdorf, die Chickens mit ihrer „Farbpalette“, der KV Scheuerfeld, die „Butterflys“ oder der HC Erbachtal, begleitet von den Musikgruppen des Spielmannszugs Niederhövels, den Druidenmusikanten, dem Musikverein Dermbach und den Lokalmatadoren, den Bollmichern, sie waren einfach alle Spitze. (ma)


Mehr dazu:   Karneval  
Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       


Kommentare zu: „Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


E-Jugend der JSG Wisserland mit neuen Trainingsanzügen

Die Jungs der JSG Wisserland E-Junioren haben neue Trainingsanzüge von Klaus Stangier, dem Inhaber des Restaurants Old Bakery ...

Valentinstag-Special: Handlettering-Kurs für Anfänger

Altenkirchen. Am Samstag, den 11. Februar (10 bis circa 13 Uhr), bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen den Workshop ...

Kurs zeigt den Weg zum eigenen Gartenparadies

Altenkirchen. Knackiger Salat, wildromantische Staudenbeete oder Blühmischungen für Biene und Co., alles auf Basis der Permakultur ...

Von 100 Jahren, 100 Gästen und 3105 Euro

Bürgermeister Dietmar Henrich hat in seiner Eigenschaft als Vorstandsvorsitzender der Adele-Pleines-Hilfe-Stiftung dem Senior ...

Energiekrise: evm-Kundenservice sieht sich an der Leistungsgrenze

Region. Die Kundinnen und Kunden haben zahlreiche Fragen rund um die gestiegenen Energiepreise, die staatlichen Hilfspakete ...

AKTUALISIERT: Vermisste 15-Jährige aus Betzdorf wohlbehalten aufgefunden

Betzdorf. Seit dem Abend des 31. Januar gegen 19 Uhr wurde die 15-jährige Svetlana Lüno aus Betzdorf vermisst. Am heutigen ...

Weitere Artikel


Auto prallt gegen Baum: Mutter mit Kindern bei Unfall verletzt

Kirchen. Die 33-Jährige fuhr mit ihrem Pkw auf der K 101 von Offhausen kommend in Richtung Dermbach. In einer Linkskurve ...

Kultur im „Schatten“ der alten Altenkirchener Stadtmauer

Altenkirchen. Die weitläufigen Räume des Wohnausstatters Peter Schmidt Wohnen in der Fußgängerzone weisen im Rauminneren ...

Digitalisierungswoche: Analoge Schätze in die digitale Welt holen

Altenkirchen. Angenommen werden beispielsweise Schmalfilme, Videobänder, Audiobänder, Audiokassetten, Fotos, Negative, Fotoglasplatten ...

Setzliste bei „AK Ladies Open“ kräftig durcheinandergewirbelt

Altenkirchen. Eigentlich ist Razvan Mihai die Ruhe in Person. Eigentlich. Der Turnierdirektor der "AK Ladies Open", die am ...

Willroth feiert traditionsgemäß die letzte Sitzung der Session

Willroth. Die letzte Sitzung im Raum Altenkirchen-Flammersfeld findet immer am Karnevalssonntag, in diesem Jahr am 23. Februar, ...

SV Leuzbach-Bergenhausen beim Zug in Altenkirchen dabei

Altenkirchen. Schon früh wurde unter der Leitung der "Karnevals-Verantwortlichen" Nicole John mit den Vorbereitungen begonnen. ...

Werbung