Werbung

Nachricht vom 25.02.2020    

Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.

Die MS Siegauster löst das Wissener Brückenproblem. (Fotos: rst)

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. Mehr als 50 Wagen und Fußgruppen starteten ihren Umzug und die Erleichterung war groß, dass das Wetter den Wissener Narren keinen Strich durch die Rechnung gemacht hatte. Im Gegenteil: bei zeitweisem Sonnenschein schlängelte sich der Karnevalszug durch die Wissener Innenstadt und die vielen Vereine, Fußgruppen und Karnevalsgesellschaften ließen sich von den Jecken am Straßenrand feiern.

Ein buntes Treiben
Karneval – das heißt vor allem feiern, gute Laune und die Sorgen des Alltags zu vergessen. Bei all den bunten Fußgruppen und den aufwändig gestalteten Motivwagen fiel das nicht schwer. Viele Wissener Vereine wie die DJK Wissen-Selbach oder die KFD Schönstein bereicherten den Umzug genauso wie die zukünftigen Abiturienten des Kopernikus-Gymnasiums mit ihrem Motto „Abi Vegas“. Die befreundeten Karnevalsgesellschaften, unter anderem, aus Morsbach, Erbachtal und Scheuerfeld waren natürlich auch wieder mit dabei und trugen zu einem abwechslungsreichen Zug bei.

Doch nicht nur tolle Kostüme und Motivwagen waren in Wissen zu sehen, sondern auch kritische Themen wurden aufgegriffen. Die MS Siegauster löst das Wissener Brückenproblem mit einer Fährverbindung im Nu und bei den „Designern Ungerdorfbröcke“ ging das mit dem Brückenbau auch irgendwie zügiger voran. Auch der Ärztemangel auf dem Land sowie die Schließung der Bereitschaftsdienstzentrale in Wissen sorgen aktuell für Unmut in der Siegstadt. Wenn es nach dem KC „Volle Runde“ ginge, alles kein Problem: „Ärztemangel auf dem Land – jetzt nehmen wir das in die Hand“, lautet das Motto. Wenn es doch nur so einfach wäre.

Zahlreiche Musikkapellen wie der Musikverein Brunken, die Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen sorgten mit den größten Karnevalshits für eine tolle Stimmung am Straßenrand und ein unvergleichliches Flair.

Prinzessin Sabrina I. und Kinderprinz Tom I. wurden gefeiert
Ein Karnevalsumzug wäre jedoch nichts ohne die Tollität an der Spitze der Narrenschar. Die KG Wissen präsentierte ein großes Aufgebot ihrer Abteilungen, von den Minis und dem Junioren-Tanzcorps, die auch in dieser Session wieder deutsche Meister geworden sind, bis zur Prinzengarde und dem Elferrat, der Prinzessin Sabrina I. und Kinderprinz Tom I. den Weg bereitete. Beide strahlten über das ganze Gesicht und genossen das Bad in der Menge. Ein gelungener Abschluss der fünften Jahreszeit, denn am Aschermittwoch ist ja bekanntlich alles vorbei. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Kommentare zu: Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Neue App: Wissener Handel geht digital aus der Coronakrise

Es ist keine einfache Zeit für den Einzelhandel, das haben auch die Wissener Händler in den vergangenen Monaten zu spüren bekommen. Doch verzweifeln möchte deswegen niemand, vielmehr werden kreative Lösungen gesucht, die auch nach Corona einen echten Mehrwert bringen. Auf der Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen wurde nun die App „Kwikk-Deal“ vorgestellt.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Altenkirchen. Die erste Aufregung liegt nun gut ein Jahr zurück. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt Hilgenroth, begründet im ...

Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Infizierten leben in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Die jeweiligen Familien ...

Weitere Artikel


Regionalkonferenz: Digitalisierung im Mittelstand

Siegen. Spannende Vorträge, ein Erfahrungsaustausch mit kleinen und mittleren Unternehmen sowie ein kreativer Beitrag eines ...

Das Unesco-Team vor Ort – Spende nach Russland

Betzdorf. Auf Anregung von Wöllner hatten sich die Teammitglieder mit dieser Einrichtung genauer auseinandergesetzt und beschlossen, ...

Männerfrühstück blickt erneut hinter die Kulissen

Immer bietet man dabei auch einen besonderen Rahmen, Vorträge, Ausflüge oder einen Blick hinter die Kulissen. So auch bei ...

Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Oberlahr. Am Dienstag, 25. Februar, startete der Zug in Oberlahr bei Sonnenschein pünktlich um 14.11 Uhr. Die KG Oberlahr ...

Filmauto-Ausstellung im Technikmuseum gelingt furioser Start

Freudenberg. Museumssprecher Alexander Fischbach: „Wir sind froh, dass diese kleine und feine Ausstellung so viele Besucher ...

IT-Café hilft beim Upgrade von Windows 7 auf Windows 10

Betzdorf. Bereits am 14. Januar war Schluss: An diesem Tag stellte Microsoft den Support für Windows 7 ein und zwingt damit ...

Werbung