Werbung

Nachricht vom 25.02.2020    

Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.

Die MS Siegauster löst das Wissener Brückenproblem. (Fotos: rst)

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. Mehr als 50 Wagen und Fußgruppen starteten ihren Umzug und die Erleichterung war groß, dass das Wetter den Wissener Narren keinen Strich durch die Rechnung gemacht hatte. Im Gegenteil: bei zeitweisem Sonnenschein schlängelte sich der Karnevalszug durch die Wissener Innenstadt und die vielen Vereine, Fußgruppen und Karnevalsgesellschaften ließen sich von den Jecken am Straßenrand feiern.

Ein buntes Treiben
Karneval – das heißt vor allem feiern, gute Laune und die Sorgen des Alltags zu vergessen. Bei all den bunten Fußgruppen und den aufwändig gestalteten Motivwagen fiel das nicht schwer. Viele Wissener Vereine wie die DJK Wissen-Selbach oder die KFD Schönstein bereicherten den Umzug genauso wie die zukünftigen Abiturienten des Kopernikus-Gymnasiums mit ihrem Motto „Abi Vegas“. Die befreundeten Karnevalsgesellschaften, unter anderem, aus Morsbach, Erbachtal und Scheuerfeld waren natürlich auch wieder mit dabei und trugen zu einem abwechslungsreichen Zug bei.

Doch nicht nur tolle Kostüme und Motivwagen waren in Wissen zu sehen, sondern auch kritische Themen wurden aufgegriffen. Die MS Siegauster löst das Wissener Brückenproblem mit einer Fährverbindung im Nu und bei den „Designern Ungerdorfbröcke“ ging das mit dem Brückenbau auch irgendwie zügiger voran. Auch der Ärztemangel auf dem Land sowie die Schließung der Bereitschaftsdienstzentrale in Wissen sorgen aktuell für Unmut in der Siegstadt. Wenn es nach dem KC „Volle Runde“ ginge, alles kein Problem: „Ärztemangel auf dem Land – jetzt nehmen wir das in die Hand“, lautet das Motto. Wenn es doch nur so einfach wäre.



Zahlreiche Musikkapellen wie der Musikverein Brunken, die Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen sorgten mit den größten Karnevalshits für eine tolle Stimmung am Straßenrand und ein unvergleichliches Flair.

Prinzessin Sabrina I. und Kinderprinz Tom I. wurden gefeiert
Ein Karnevalsumzug wäre jedoch nichts ohne die Tollität an der Spitze der Narrenschar. Die KG Wissen präsentierte ein großes Aufgebot ihrer Abteilungen, von den Minis und dem Junioren-Tanzcorps, die auch in dieser Session wieder deutsche Meister geworden sind, bis zur Prinzengarde und dem Elferrat, der Prinzessin Sabrina I. und Kinderprinz Tom I. den Weg bereitete. Beide strahlten über das ganze Gesicht und genossen das Bad in der Menge. Ein gelungener Abschluss der fünften Jahreszeit, denn am Aschermittwoch ist ja bekanntlich alles vorbei. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Kommentare zu: Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Live-Ticker zum Bundestagswahl-Krimi im Wahlkreis Neuwied

Ein spannender Wahlabend: auf Bundesebene und im Wahlkreis Neuwied (Landkreise Neuwied und Altenkirchen). Die Mehrheit der Bezirke ist mittlerweile ausgezählt. Die Kandidaten Rüddel (CDU) und Diedenhofen (SPD) liefern sich derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen.


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Wegen unerwünschten Gästen kam es während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem Streit. Höhepunkt war das Abfeuern von zwei Warnschüssen in die Luft mit einer Schreckschusswaffe. Schließlich rückte die Polizei an, stellte die Waffe sicher und erteilte Platzverweise.


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Erinnern Sie sich noch an Donald Trumps Gezeter und Gekeife, als er nach der verlorenen Wahl das Weiße Haus verlassen sollte? Sein Geschrei von Wahlbetrug, groß angelegten Verschwörungen und „Fake News“?




Aktuelle Artikel aus Region


Afghanistan-Veteran: Nichts war umsonst

Westerwaldkreis. Seit August steht Afghanistan unter der Herrschaft der Taliban. Oberst a. D. Hermann Meyer hat als Angehöriger ...

Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Derschen. Am Samstag, den 25. September, kam es gegen 23.30 Uhr während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem ...

Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

Neitersen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich ging in seiner kurzen Ansprache darauf ein, dass die Verpflichtungen ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


Regionalkonferenz: Digitalisierung im Mittelstand

Siegen. Spannende Vorträge, ein Erfahrungsaustausch mit kleinen und mittleren Unternehmen sowie ein kreativer Beitrag eines ...

Das Unesco-Team vor Ort – Spende nach Russland

Betzdorf. Auf Anregung von Wöllner hatten sich die Teammitglieder mit dieser Einrichtung genauer auseinandergesetzt und beschlossen, ...

Männerfrühstück blickt erneut hinter die Kulissen

Immer bietet man dabei auch einen besonderen Rahmen, Vorträge, Ausflüge oder einen Blick hinter die Kulissen. So auch bei ...

Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Oberlahr. Am Dienstag, 25. Februar, startete der Zug in Oberlahr bei Sonnenschein pünktlich um 14.11 Uhr. Die KG Oberlahr ...

Filmauto-Ausstellung im Technikmuseum gelingt furioser Start

Freudenberg. Museumssprecher Alexander Fischbach: „Wir sind froh, dass diese kleine und feine Ausstellung so viele Besucher ...

IT-Café hilft beim Upgrade von Windows 7 auf Windows 10

Betzdorf. Bereits am 14. Januar war Schluss: An diesem Tag stellte Microsoft den Support für Windows 7 ein und zwingt damit ...

Werbung