Werbung

Nachricht vom 28.02.2020    

Wintereinbruch sorgt für Einsätze bei Feuerwehren im Kreis

Der Wintereinbruch am Donnerstag, 27. Februar, sorgte bei den Feuerwehren im Kreis Altenkirchen für mehrere Einsätze. Wie die Feuerwehr im Raum Flammersfeld mitteilt, blieb es bei umgestürzten Bäumen. Personen wurden nicht verletzt.

Einsatz für die Feuerwehr Horhausen (Foto: Feuerwehr Horhausen auf Facebook)

Flammersfeld. Der kaum noch erwartete Wintereinbruch sorgte am Donnerstag, 27. Februar, für mehrere Einsätze der Feuerwehren im Kreis Altenkirchen. Im Raum Flammersfeld begannen die Einsätze gegen 18.30 Uhr. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die freiwillige Feuerwehr Horhausen zu einem umgestürzten Baum am Dorfgemeinschaftshaus Niedersteinebach. Die freiwilligen Feuerwehren aus Flammersfeld, Horhausen und Oberlahr, sowie die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) waren im Einsatz.

Es ging dann weiter für die freiwilligen Kräfte. Aufgrund der Vielzahl der Notrufe wurden die Wehren aus Flammersfeld und Oberlahr ebenfalls alarmiert. Es mussten zahlreiche Einsatzstellen abgearbeitet werden:

-Hauptstraße Niedersteinebach am Dorfgemeinschaftshaus, Baum auf Straße gestürzt, FW Horhausen im Einsatz (18:30 Uhr)

-K1 bei Oberlahr, Baum abgeknickt und auf Fahrbahn gestürzt, FW Oberlahr im Einsatz (18:50 Uhr)

-K1 bei Obersteinebach, Baum ragt in Fahrbahn, FW Horhausen im Einsatz (19:05 Uhr)

-B256, Oberlahr Richtung Eichen, umgestürzter Baum versperrte Durchfahrt, Rückstau weil auch LKW nicht durchkamen, FW Oberlahr und Flammersfeld im Einsatz (19:10 Uhr)

-B256, Zufahrt Gut Hoffnungstal, umgestürzter Baum, FW Horhausen im Einsatz (19:10 Uhr)

-B256, Horhausen Richtung Willroth, abgebrochene Baumkrone, FW Horhausen im Einsatz (19:50 Uhr)

-Willroth, Zufahrt Steigermühle, Baum blockiert Zufahrt, FW Horhausen im Einsatz (22:20 Uhr)

-B256 bei Willroth, umgestürzter Baum, FW Horhausen im Einsatz (22:45 Uhr)

-Willroth, erneut Zufahrt Steigermühle, FW Horhausen im Einsatz (05:35 Uhr)

An den einzelnen Einsatzstellen kam es, so die Feuerwehr, besonders natürlich auf der Bundesstraße 256, zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen, teilweise mit zeitweisen Vollsperrungen. Für die Behinderungen hatten die Verkehrsteilnehmer überwiegend Verständnis. Die Feuerwehren waren mit rund 50 Kräften im Einsatz.

Zug kollidierte mit Baum
Zu einem größeren Einsatz musste die Feuerwehr Betzdorf mit der Feuerwehr Alsdorf ausrücken. Auf der Zugstrecke zwischen Alsdorf und Schutzbach waren Bäume auf die Gleise gestürzt, es kam zu einer Kollision mit einem Zug. Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung bei der Evakuierung der Fahrgäste alarmiert.



Die freiwillige Feuerwehr Steinebach war im Einsatz, nachdem ein Telefonmast auf die Straße gefallen war. Auch die Feuerwehr Rosenheim/Malberg wurde zu mehreren umgestürzten Bäumen alarmiert. (kkö, red)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wintereinbruch sorgt für Einsätze bei Feuerwehren im Kreis

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Betzdorf/Wissen. Wie die Polizei jetzt mitteilt soll der Mann am Freitag, den 22. Januar, in einem Bahnabteil auf der Siegstrecke ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Niederfischbach: Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke

Niederfischbach. Montag, den 25. Januar, befuhr gegen 1 Uhr nachts ein 18-jähriger Fahranfänger die Landesstraße 280 aus ...

Steinigers Küchengruß: Flammlachs zum Wintergrillen

Magen und Darm wurden weniger beansprucht, somit Energie frei. Auch das Gehirn wuchs dadurch bekanntlich, einfachste Garverfahren ...

Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der Neuinfektionen liegt bei sechs. Insgesamt sind bislang 2086 Menschen im Kreis positiv ...

Weitere Artikel


KG Altenkirchen blickt auf Session zurück und sagt Danke

Altenkirchen. Mit Prinz Christian I. wurde die neue Tollität am 15. November 2019 in der Wiedhalle zu Neitersen proklamiert. ...

Frühling sorgt für Belebung des Arbeitsmarktes

Kreisgebiet. Ende Februar waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied 8.129 Menschen ohne Job gemeldet – das sind 92 weniger ...

„Mobbing nicht mit mir!“ macht Kinder stark

Katzwinkel. Am Samstag, den 29. Februar in der Zeit von 15 bis 17 Uhr findet in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel (Barbarastraße) ...

Mit „Spurwechsel” das Leben in neue Bahnen lenken

Wissen. Seit dem 1. Januar ist erneut das langjährig erfolgreich etablierte Projekt „Fit für den Job - Spurwechsel” gestartet ...

Betzdorfer Lehrer in der Türkei: Gesunde Schule im Blick

Betzdorf. Sie wollen sich mit den dortigen Kolleginnen und Kollegen über aktuelle Probleme im Schulbereich austauschen und ...

Caritas-Laden in Altenkirchen wird sehr gut angenommen

Altenkirchen. Raus aus den beengten Räumen im Keller und rein in das Ladenlokal mitten in der Stadt: Die Caritas Altenkirchen ...

Werbung