Werbung

Nachricht vom 02.03.2020    

IHK-Expertenrunde Vertrieb: Know-how-Austausch und Netzwerken

Im Geschäftskundenumfeld nimmt der Vertrieb schon immer eine besondere Stellung ein. Erfolgreiche Unternehmen wissen um den Erfolgsfaktor „Mensch“ in der Kundenbeziehung. Jedoch obliegen die Märkte Veränderungen.

Altenkirchen/Montabaur. Produkte und Dienstleistungen werden vergleichbarer, Märkte werden enger und Auftragseingänge sind rückläufig. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung und sonstiger neuer Technologien verändern sich Kundenbedürfnisse und Preise werden transparenter. Einkaufsabteilungen werden größer und unübersichtlicher. Hieraus ergeben sich eine Menge von Fragen und neue Herausforderungen:

Sind in diesem sich wandelnden Umfeld die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Außen- und Innendienst den sich hieraus ergebenden Herausforderungen gewachsen?
Wie können werthaltige Aufträge gewonnen und die Abschlussquote erhöht werden?
Wie kann das Produkt- und Dienstleistungsangebot verbessert werden?
Wie kann das Vertriebssystem stärker auf den Kundenbedarf abgestimmt werden?
Wie kann die Digitalisierung dazu genutzt werden, das Vertriebssystem wettbewerbsfähiger zu gestalten?
Wie müssen Marketing und Vertrieb zukünftig verzahnt werden?
Wie wird der Service zum Vertrieb weiterentwickelt?



Zum Auftakt der neuen IHK-Reihe „Expertenrunde Vertrieb“ wollen die IHK-Regionalgeschäftsstellen Altenkirchen und Montabaur gemeinsam mit interessierten Vertriebsverantwortlichen von Unternehmen aus dem Kreis Altenkirchen, dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis zunächst der Grundsatzfrage „Wettbewerbsfaktor Vertrieb – Was kann getan werden?“ auf den Grund gehen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 25. März 2020, um 17.30 Uhr in der Westerwald Brauerei H. Schneider GmbH & Co.KG, Am Hopfengarten 1, in Hachenburg statt.

Die Teilnehmer erwartet
Zu bestimmten Themen, Trends und wissenschaftlichen Entwicklungen wird es Impulsvorträge geben. Best Practice-Vorträge aus Unternehmen sollen zeigen, welche Erfahrungen gemacht wurden. Es sollen seitens der Teilnehmer – Workshop-ähnlich – Ansätze für die Umsetzung im eigenen Unternehmen herausgearbeitet werden. Mit das wichtigste Element der Veranstaltungsreihe ist Zeit zum persönlichen Austausch und Netzwerken. Last but not least die Besonderheit: Das Thema der Folge-Veranstaltung wird von den Teilnehmern selbst festgelegt.

Die Teilnehmer werden über aktuelle Trends im B2B-Vertrieb informiert, sind Teil eines regionalen Experten-Netzwerkes für den B2B-Vertrieb, haben die Möglichkeit zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe, können über die Themenauswahl mitbestimmen,erhalten Impulse zu aktuell relevanten Themen, lernen von anderen Unternehmen und bekommen eine Reflektion zum eigenen Handeln, können gegebenenfalls hieraus konkrete Optimierungsansätze für das eigene Unternehmen erarbeiten.

Interessenten müssen sich über die Homepage der IHK-Koblenz mit Eingabe der Dokumenten-Nr. 4611958 in das Suchfeld online anmelden. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 Personen begrenzt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: IHK-Expertenrunde Vertrieb: Know-how-Austausch und Netzwerken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Neue Jesus-Figur für Kreuz auf Molzberg: Welche gute Seele war am Werk?

Pater Hubert und Bruno Wittershagen bedauerten in einem zufälligen Gespräch den fehlenden Korpus am Wegekreuz auf dem Molzberg in Betzdorf. Seit einigen Tagen ziert nun tatsächlich eine hölzerne Jesus-Figur das Kreuz. Jetzt fragen sich die beiden: Wer war verantwortlich für diese gute Tat?


Vollsperrung K76 bei Katzwinkel-Nochen nur noch bis Freitag

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass die Sanierungsarbeiten der Fahrbahn der Kreisstraße 76 nach Katzwinkel-Nochen weitestgehend abgeschlossen sind, so dass die Vollsperrung am Freitag, 23. April, 2021 aufgehoben werden kann. Einzig die Markierungsarbeiten stehen noch aus.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Koblenz. „Wir verstehen zwar grundsätzlich die Notwendigkeit, Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen besser abzustimmen ...

„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Altenkirchen. Am Eröffnungstag war „die Hölle los“. Vor dem Food Truck hatte sich eine Menschenschlange gebildet, die unter ...

Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Gewerkschaften schlagen Sebastian Hebeisen zur Wiederwahl vor

Koblenz/Region. Die Wahl wird am 6. November 2021 in Frankenthal stattfinden. Zuvor hatten sich bereits die Vorstände der ...

IHK Koblenz bietet digitale Angebote zur Ausbildungssuche

Koblenz. Reduzierte Kontakte, ausgefallene Ausbildungsmessen, abgesagte Praktika – die Möglichkeiten der Berufsorientierung ...

Weitere Artikel


Presbyteriumswahlen im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Nur in vier der 15 Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenkreis wurden am ersten März-Sonntag die Leitungsgremien ...

Studierende der HöV zu Besuch bei der VG-Verwaltung

Altenkirchen. Lothar Walkenbach, stellvertretender Büroleiter begrüßte und informierte zunächst über die Verbandsgemeinde. ...

Wie geht es richtig? Obstbaumschnittkurs in Isert-Racksen

Racksen. Der Kurs startet mit zwei Stunden Theorie, dann folgt ein Mittagessen im Bürgerhaus, Sonnenplatz 5, zwischen 57612 ...

Bundesbankvorstand besuchte das Raiffeisenland

Altenkirchen/Hamm. Zuvor war er unter anderem Abgeordneter des Europäischen Parlaments für die CSU, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium ...

Ausdauer-Cup Niederfischbach: Persönliche Bestzeiten für Graf und Zilz

Niederfischbach. Mit 240 Läuferinnern und Läufern im Ziel über die Cup-Distanz von 10 Kilometer war die Resonanz groß. Auch ...

Friedhelm Adorf erfolgreich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt

Altenkirchen/Heupelzen. In der Seniorenklasse M 75 holte Friedhelm Adorf auf der Strecke über 200 Meter (29:14 sec) die Goldmedaille. ...

Werbung