Werbung

Nachricht vom 03.03.2020    

Stadt Wissen erinnert an Bombardierung am 11. März 1945

Vor 75 Jahren wurde die Stadt Wissen in großen Teilen durch Bombenangriffe und Feuer schwer beschädigt und zerstört. An die Ereignisse und Folgen dieser Tage will die Stadt Wissen mit einer Gedenkveranstaltung und einem ökumenischem Friedensgebet anlässlich des 75. Jahrestages der Bombardierung der Stadt am 11. März 2020 erinnern.

Am 11. März 1945 wurde Wissen durch einen schweren Bombenangriff fast vollständig zerstört. Das zeigt das Foto aus dem Archiv von Bruno Wagner (Wissen-Schönstein)

Wissen. Der Tag soll an die vielen Opfer, Gefallene und Vermisste, aber auch an die „Zwangsarbeiter“, die im ehemaligen „Zwangsarbeiterlager“ auf der Bornscheidt inhaftiert waren, erinnern. Das Lager wurde später von den amerikanischen Streitkräften befreit.

Begonnen wird der Tag mit einer Veranstaltung im kulturWERKwissen für Schüler des Kopernikus-Gymnasiums und der Marion-Dönhoff-Realschule plus aus Wissen. Ab ca. 11 Uhr sind dann alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Fußwanderung vom ehemaligen Walzwerk (heute Kulturwerk) zu den Resten des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers, sowie des Zwangsarbeiter-Denkmal (Auf der Bornscheidt) eingeladen.

Am ehemaligen Zwangsarbeiterlager findet ein Gedenken statt. Hier werden einige Schüler des Kopernikus-Gymnasiums einen kurzen Vortrag über die damalige Zeit halten und über die Lebensumstände der ehemaligen Zwangsarbeiter informieren. Der Abschluss dieser Wanderung wird am Zwangsarbeiter-Denkmal stattfinden. Heimatforscher Bruno Wagner (Wissen-Schönstein) wird einige Worte über die Geschichte der Zwangsarbeiter sowie über das Denkmal berichten.



Stadtbürgermeister Berno Neuhoff: „Angesichts der Bedrohung und Gewalt in der Welt ist es wichtig, an das Grauen des Krieges und der Zerstörung von Wissen in lebendiger und angemessener Form zu erinnern.“

Zum Abschluss dieses Gedenktages findet um 19 Uhr für alle Bürgerinnen und Bürger ein ökumenisches Friedensgebet in der Evangelischen Kirche, Auf der Rahm, mit Dechant Martin Kürten, (Katholische Kirche) und Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards (Evangelische Kirche), statt.

Die Bevölkerung der Stadt- und Verbandsgemeinde Wissen sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich hierzu eingeladen. „Es wäre schön, wenn viele Menschen an diesen Veranstaltungen teilnehmen, da es wichtig ist, die Erinnerung an diese Zeit aufrecht zu erhalten, damit solche schrecklichen Ereignisse sich nicht wiederholen“ so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadt Wissen erinnert an Bombardierung am 11. März 1945

3 Kommentare
Oh ja, meine Mama erzählt heute immer noch davon, wie sie mit ihrer Tante, von Nisterbrück nach Wissen, über Trümmer und Leichen, ins Krankenahus gelaufen ist, um zu sehen ob meinem Opa, der da Sanitäter war, nix passiert ist!
#3 von Christina Herzog, am 06.03.2020 um 10:10 Uhr
Findet das Gebet um 19:00 Uhr, im Kulturwerk statt?
#2 von Christina Herzog, am 04.03.2020 um 19:58 Uhr
Wurden von offizieller Seite auch Zeitzeugen eingeladen, die den Angriff miterlebt haben ?
Es waren nicht nur die Zwangsarbeiter, die unter der Bombardierung gelitten haben, sondern auch viele Einwohner, darunter Frauen und Kinder. Meine Eltern erinnern sich noch sehr gut an diesen Tag.
#1 von Guido Kemper, am 04.03.2020 um 19:58 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hospziverein Altenkirchen begrüßt neue Mitarbeiterinnen

Altenkirchen. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter folgten Mitte Januar der Einladung des Hospizverein Altenkirchen, gemeinsam ...

Ingenieur werden - Uni Siegen stellt sich angehenden Abiturienten aus dem AK-Land vor

Betzdorf/Kirchen. Für einen Ingenieur ist ein Glas niemals halb voll oder halb leer. Stattdessen fragt er sich: "Warum ist ...

Gebäudebrand in Kirchen: Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz

Kirchen. Flammenschein und eine starke Verrauchung konnten von den ersten eintreffenden Kräften festgestellt werden. Die ...

Naturschutzinitiative fordert: Feuchtgebiete schützen! Ohne Wasser keine Leben!

Region. Bis heute seien weltweit fast 90 Prozent der artenreichen Feuchtgebiete mit hohem ökologischem Wert verloren gegangen. ...

Diebstahl von Fallrohren an der Trauerhalle in Kircheib

Kircheib. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02681/9460 bei der ...

"Ernst Hütter & Die Egerländer Musikanten - Das Original" kommen nach Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Zudem sind Ernst Hütter und seine Musikanten keine unbekannten im Westerwald, haben sie doch bereits umjubelte ...

Weitere Artikel


DRK-Bereitschaften ziehen Bilanz zur Karnevalszeit

Kreis Altenkirchen. Selbstverständlich kommt das DRK nicht nur bei kritischen Situationen zum Einsatz. „Oftmals ist es auch ...

81-Jährige starb: Raser von Weyerbusch muss ins Gefängnis

Betzdorf. Am Abend des 20. Septembers war die 81-Jährige beim Überqueren der Frankfurter Straße in Weyerbusch von dem schon ...

Sparkasse Westerwald-Sieg kürte Sieger des Planspiels Börse

Bad Marienberg/Enspel. Das Planspiel Börse ist das größte seiner Art in Europa, es dauerte vom 25. September 2019 bis 11. ...

„Betzdorf steht Kopf“: Vorbereitungen zum Frühlingsfest laufen

Betzdorf. Ein buntes Fest, mit neuen Ideen und einem liebevollen frühlingshaften Flair soll es werden, so die Veranstalter ...

Heizung austauschen: Hohe Zuschüsse für erneuerbare Energien

Kreis Altenkirchen. Der Umstieg von Gasheizungen auf Anlagen, die ausschließlich erneuerbare Energien nutzen, wird mit 35 ...

Vielfältiges Jahresprogramm der BUND-KG Altenkirchen in 2020

Kreis Altenkirchen. Allein neun Veranstaltungen fanden Aufnahme in den bekannten Umweltkompass des Kreises, weil hier mit ...

Werbung