Werbung

Nachricht vom 03.03.2020    

Georg Bätzing zum Vorsitzenden der Bischofskonferenz gewählt

Von Helmi Tischler-Venter

Die katholische Kirche in Deutschland hat einen neuen obersten Vertreter: Die Bischofskonferenz in Mainz hat sich für den Westerwälder Georg Bätzing als Nachfolger von Kardinal Reinhard Marx entschieden.

Bischof Georg Bätzing. Foto: Bistum Limburg

Region. Der bisherige Amtsinhaber, Der Münchner Kardinal Reinhard Marx, hatte überraschend aber rechtzeitig vor der Bischofskonferenz erklärt, dass er für eine zweite Amtszeit nicht zur Verfügung stehe. Auf einer Pressekonferenz in Bonn zum Nachsynodalen Apostolischen Schreiben des Papstes, gab der Kardinal bekannt, sein Entschluss stehe schon seit vor Weihnachten fest. Mit Hinweis auf sein Alter zitierte er das Udo-Jürgens-Lied "Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an". Er habe genug zu tun und jetzt gehe es ihm gut, nicht wissend, was in zehn Jahren sei. Außerdem stehe er auch weiter für die Mitarbeit beim Reformprozess Synodaler Weg und bei der Aufarbeitung der Missbrauchsfälle zur Verfügung. Das alles sei noch längst nicht beendet.

Im Vorfeld der Bischofskonferenz in Mainz war spekuliert worden, wer sein Nachfolger werden könnte. Marx hatte sich einen jüngeren Nachfolger gewünscht. Der 52-jährige gastgebende Mainzer Bischof Peter Kohlgraf rückte daher selbst in das Interesse der Medienvertreter, aber er wies alle Spekulationen von sich und meinte nur: "Wir bieten hier eine guten Rahmen und eine gute Atmosphäre für eine spannende Konferenz mit wichtigen Themen.“ Als möglicher Nachfolger galt auch Bischof Heiner Wilmer (58 Jahre) aus Hildesheim.



An der Wahl in Mainz beteiligten sich insgesamt 68 Bischöfe. Bätzing gilt als liberal. Er hatte bereits vor seiner Wahl darüber gesprochen, das Zölibat zu lockern. Mit der Wahl des 58-jährigen in Kirchen geborenen Georg Bätzing setzen die Bischöfe auf Kontinuität in ihrem eher liberalen Kurs. Seit 2016 steht der Theologe an der Spitze des Limburger Bistums. Er stellte sich unter anderem nachdrücklich hinter den sogenannten synodalen Weg, mit dem die katholische Kirche in Deutschland ihren Missbrauchsskandal aufarbeiten will. Bätzing sprach sich zudem für eine Lockerung des Pflichtzölibats für Priester aus.

Georg Bätzing hatte im Jahr 2016 im Bistum Limburg die Nachfolge des umstrittenen Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst angetreten. Dieser hatte in Limburg tiefe Gräben und horrende Schulden hinterlassen - unter anderem war es beim Ausbau der Bischofsresidenz zu einer Kostenexplosion gekommen. Von Bätzing heißt es, dass er in den vergangenen vier Jahren neues Vertrauen im Bistum aufgebaut habe. Vertrauen zollten ihm nun auch die Kollegen, denn auf den neuen Amtsinhaber warten große Aufgaben. htv



Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Georg Bätzing zum Vorsitzenden der Bischofskonferenz gewählt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Müll illegal in Oberirsen und Kraam entsorgt

Oberirsen/Kraam. Die örtliche Ordnungsbehörde wurde über mit Öl sowie mit weiteren Betriebsflüssigkeiten gefüllten Kanistern ...

Vortrag: Resilienz - die psychische Abwehrkraft stärken

Schönstein. Wer kennt sie nicht: diese Menschen, denen anscheinend nichts und niemand etwas anhaben kann. Egal, was passiert, ...

Vollsperrung der Bahnhofstraße in 57548 Kirchen (Sieg)

Kirchen. Freitag bis einschließlich Mittwoch erfolgt die Vollsperrung des Bahnübergangs in Kirchen. Das Krankenhaus ist jederzeit ...

Abgeordnete Sabine-Bätzing-Lichtenthäler bürgernah in Kirchen

Kirchen. Am Freitag, wird die Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler in Kirchen, von 14 Uhr bis 15 Uhr, auf dem ...

Clubmeisterschaften des TC Druidenstein ein voller Erfolg

Kirchen. Natürlich stand auch in diesem Jahr wieder der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund. Was sehr positiv zu erwähnen ...

Beim Digital-Stammtisch in Wissen geht es um "Cyber-Security Versicherungen"

Wissen/Region. Der nächste Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg findet am Dienstag, 4. Oktober, ab 18.30 Uhr im Restaurant ...

Weitere Artikel


Die SG Berod/W-Lautzert/O. stellt die Weichen für die Saison 2020/21

Berod. Darüber hinaus konnte in der Winterpause auch der Kader vergrößert werden.
Das Bild zeigt Trainer Zvonko Juranovic ...

VG-Werke vergeben Aufträge für über 2,6 Millionen Euro

Altenkirchen. Die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld bleiben ihren ehemals separat agierenden Vorgängern treu: ...

Wieder stehlen Unbekannte BMW mit Keyless Go System

Pleckhausen. Es ist davon auszugehen, dass die Täter nicht im Haus gewesen sind, sondern die Daten von außerhalb elektronisch ...

ADD verfügt landesweites Sammlungsverbot gegen DEKUNA

Region. Anlass für das sofort vollziehbare Sammlungsverbot waren mehrere Hinweise aus der rheinland-pfälzischen Bevölkerung, ...

„Wortanklage“: Poetry-Slam lockt in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf. Der Betzdorfer Mario El Toro, mittlerweile in Köln lebend, aber der Heimatstadt sehr verbunden, stellte anlässlich ...

Sparkasse Westerwald-Sieg kürte Sieger des Planspiels Börse

Bad Marienberg/Enspel. Das Planspiel Börse ist das größte seiner Art in Europa, es dauerte vom 25. September 2019 bis 11. ...

Werbung