Werbung

Region |


Nachricht vom 01.07.2010    

VG Wissen: Vorbildliche Abwasserbeseitigung

Die Abwasserbeseitigungskonzepte der VG-Werke und ihre Umsetzung insbesondere im Außenbereich gelten als vorbildlich und beispielhaft im Land Rheinland-Pfalz. Mit ein Grund, das eine Expertenrunde nach Wissen kam und sich die Planungen und die Durchführungen erläutern ließen. Es gab großes Lob für die Werke deren Konzepte nun auch in den Gemeinden Neuerburg und Arzfeld Anwendung finden sollen.

Wissen. In den Bereichen Abwasserbeseitigung im Außenbereich mit den flexiblen Lösungen gilt die Verbandsgemeinde Wissen als beispielhaft und richtungsweisend im Land Rheinland-Pfalz. In der VG Wissen ist mit der Maßnahme Blickhausen und Röttgen die Abwasserentsorgung im Außenbereich abgeschlossen. Die Stadt- und Verbandsgemeindewerke übernahmen eine Vorreiterrolle im Land, dies war mit ein Grund, dass das Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz (MUFV), sowie die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord mit den Außenstellen Trier und Montabaur mit Vertretern der Verbandsgemeinden Arzfeld und Neuerburg nach Wissen kamen. Es war der Wunsch des Ministeriums gewesen, das die Vertreter der beiden VG´s aus dem Landkreis Bitburg-Prüm das Wissener Abwasserkonzept kennenlernen sollten. Laut Landesgesetz muss bis zum Jahr 2012 die ordnungsgemäße Abwasserbeseitigung in den Verbandsgemeinden umgesetzt sein.
Das Ministerium fand die Wissener Lösungen beispielhaft und hatte großes Lob für die Umsetzung. An der Veranstaltung nahmen die Experten des Ministeriums Michael Affler und Johannes Werner mit den Fachleuten der SGD Nord, Andreas Kiefer, Eugen Schneider, Walter Hoffmann sowie den Vertretern aus Arzfeld und Neuerburg teil. Sie wurden von Bürgermeister Michael Wagener und dem Geschäftsführer Dirk Baier und Dipl.-Ing. Jürgen Grutzeck empfangen. Grutzeck referierte und stellte den Gästen das die Besonderheiten des Wissener Konzeptes vor. Dabei ging es unter anderem um die preisgünstigen Lösungen für die Rohrleitungen, um alternative Verlegeverfahren, die in Wissen angewendet wurden. Von der Planung bis zur Relaisierung stellte Grutzeck den Gästen das Abwasserbeseitigungskonzept vor. Die Kombination der zentralen Abwasserbeseitigung im Drucksystem und dezentrale Lösungen durch die Errichtung von vollbiologischen Kleinkläranlagen erhielt großes Lob.
„Die Vertreter aus Arzfeld und Neuerburg waren begeistert, sie wollen das Wissener Konzept übernehmen“, berichtete Grutzeck. Es lasse sich vieles übernehmen, da die beiden Verbandsgemeinden ähnlich zersiedelt seien, wie die Verbandsgemeinde Wissen, führte Grutzeck aus. Für die Verbandsgemeindewerke Wissen gibt es jetzt noch für einige Forsthäuser und Einzelgehöfte die Realisierung biologischer Kleinkläranlagen, die in Abstimmung mit den Eigentümern durchgeführt werden soll. (hw)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: VG Wissen: Vorbildliche Abwasserbeseitigung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Zu Besuch beim "Weißen Ring" Westerwald: Beistand für die Opfer nach einer Straftat

Steinefrenz. Nachdem Dirk Schindowski, der Leiter der Außenstelle Westerwald, die Landesvorsitzende herzlich begrüßte, stellte ...

SGD Nord schützt beliebte Rastplätze der Zugvögel

Koblenz/Region. Aufgrund der milden Winter der vergangenen Jahre müssen die Kraniche nicht mehr so weit in den Süden fliegen, ...

MVZ-Zweigstelle in Altenkirchen muss zum 31. März schließen

Altenkirchen. Es hat sich mittlerweile nicht nur unter Eltern herumgesprochen: Die kinderärztliche Versorgung im Landkreis ...

Kinder der Kita "Kleine Hände" Wissen lernen von Brandschutzexperten

Wissen. Angehörige des Kita-Teams erklärten den Kindern anhand von Bildkarten und einem kurzen Videofilm, wie Feuer entstehen ...

Brachbacher Künstlerin Nina Niederhausen stellt in Freudenberg aus

Brachbach/Freudenberg. Die Vernissage bekam auch ein Stück weit den Charakter eines Familientreffens. Denn ihr Bruder Kai ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen plant Aktivitäten

Birken-Honigsessen. "Der größte Luxus, den wir uns leisten sollten, besteht aus den unbezahlbaren, kostbaren kleinen Freuden ...

Weitere Artikel


"Paulus-Reise" durch den Kreis Altenkirchen endete

Kirchen/Kreis Altenkirchen. Ein gutes Jahr lang reiste die Ausstellung "Mensch Paulus" durch den Kreis Altenkirchen. Nun ...

Kreisheimattag 2011 im Mai in Betzdorf

Betzdorf. Der Kreisheimattag 2011 wird am 7. und 8. Mai in Betzdorf stattfinden. Dazu gibt es eine Reihe von runden Jubiläen ...

Steinebacher Skipper marschierten wieder

Steinebach. Eine besondere Leistung erbrachten jetzt zwei Mitglieder der Reservistenkameradschaft "Steinebacher Skipper". ...

Neue Trikots für die JSG Honigsessen/Katzwinkel

Birken-Honigsessen. Die Freude war groß, als die junge D1- Mannschaft der Jugendspielgemeinschaft Honigsessen/Katzwinkel ...

Vermutlich gerast: Fünf Menschen verletzt

Schwerer Verkehrsunfall auf der Landesstraße 285 zwischen Daaden und Herdorf
Daaden/Herdorf. Ein Schwerverletzter, vier ...

Das Klima erfolgreich ins Bild gesetzt

Hachenburg/Westerwald. „Mach Dir ein Bild vom Klima“. So lautete das Motto des 40. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend ...

Werbung