Werbung

Nachricht vom 08.03.2020    

Autoshow und Schulranzenparty im Autohaus Siegel

Im Autohaus Siegel begann am Samstag, 7. März, die jährliche Vorstellung der neuen Automodelle. Am Sonntag, 8. März, gab es dann auch für die jungen Besucher vieles zu sehen. Das Bürohaus Hoffmann aus Wissen hatte zur Ranzenparty eingeladen. Hier werden bewährte und neue Modelle dem Publikum präsentiert.

Autoshow und Schulranzenparty im Autohaus Siegel. (Fotos: kkö)

Bruchertseifen. Das Autohaus Siegel hatte auch in diesem Jahr zur Präsentation der neuen Modelle verschiedener Hersteller eingeladen. Am Samstag (7. März) waren bereits die Modelle von Kia und Nissan zu bestaunen. Dem Trend folgend waren die meisten Besucher an Hybridfahrzeugen und reinen E-Mobilen interessiert. Die ausgereifte Technik des japanischen Herstellers Nissan ist den meisten bekannt.

Am Sonntag waren dann auch die jüngsten Besucher gefragt. Büro Hoffmann hatte in den Räumen des Autohauses Siegel zur Ranzenparty eingeladen. Ein ständiges Kommen und Gehen sorgte für zahlreiche Beratungen zu den neuen, aber auch zu den bereits bewährten Modellen verschiedener Ranzenhersteller. Die Eltern konnten sich in Ruhe informieren, während der Nachwuchs, begleitet von den Großeltern, nach dem eigenen Favoriten schaute. Vorschulkinder stellten wohl die größte Gruppe, aber auch Schüler, die im Sommer die Schule wechseln sowie natürlich die Eltern, schauten sich um.

Zusammenarbeit mit Tradition
Die Zusammenarbeit mit den Autohäusern der Region hat bereits Tradition. Wie bei den Automodellen gibt es auch im Bereich der Schulranzen neben kleineren „Faceliftings“ auch Neuentwicklungen zu bestaunen. Wie die Vertreter von Büro Hoffmann sagten, legen die Käufer von Ranzen Wert auf geringes Eigengewicht und den Tragekomfort. Sicher ein wichtiges Kriterium ist aber auch die Sicherheit. Dies betrifft besonders die Grundschüler. Der Ranzen muss, so die Beraterinnen, möglichst viel reflektierende Fläche haben, um die Sichtbarkeit und damit die Sicherheit der jüngsten Verkehrsteilnehmer zu erhöhen.

Die Vertreter des Autohauses und von Büro Hoffmann werden auch in den nächsten Jahren solche gemeinsamen Veranstaltungen anbieten. Die Kombination habe hat sich bewährt, so die Meinung beider Partner. Am 10. Mai findet eine weitere Schulranzen-Party in den Räumen von Büro Hoffmann statt. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Autoshow und Schulranzenparty im Autohaus Siegel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2622 Menschen positiv getestet.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Am 4. März schickte der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg erneut einen Offenen Brief an Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler, weil sich das medizinische Personal in Sachen Impfung ins Abseits gedrängt sieht von Politikern, die sich auf wissenschaftliche Expertisen verlassen müssen.




Aktuelle Artikel aus Region


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

Region. Die Identifikation erfolgte anhand von Kotfunden aus den Monaten Dezember und Januar. Es handelt sich um zwei Fähen, ...

Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

Niederelbert. Romina äußerte die Befürchtung aller Models: „Wir kriegen alle kurze Haare!“

Linda aus Niederelbert war ...

Glückliche Kühe mit eigenem „MilchBüdchen“

Buchholz. Davon überzeugten sich Landrat Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Christ, Sandra Köster und Jörg Hohenadel. ...

Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Altenkirchen/Hachenburg. Der Offene Brief im Wortlaut:
Sehr geehrte Frau Ministerin Bätzing-Lichtenthäler, sehr geehrter ...

30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2242, stationär behandelt werden 22 Personen aus dem Landkreis. Aktuell sind insgesamt ...

Gleichstellungsbeauftragte des Kreises lenkt Blick auf Rolle der Frauen in der Pandemie

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Seitdem haben wir festgestellt, dass viele Frauen durch die Pandemie noch mehr belastet wurden ...

Weitere Artikel


Jahreshauptversammlung der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen

Wissen. Alexandra Reifenrath gab zu Beginn der Versammlung einen kurzen Rückblick auf das Vereinsjahr: Highlight war neben ...

Einladung zur Jahreshauptversammlung der CDU Hamm

Hamm. Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung
2. Feststellung der Tagesordnung und Beschlussfähigkeit
3. Ehrungen ...

Theatermonolog: Judas in Wissen – „Einer musste es doch tun!“

Wissen. „Sie haben mich zu Tränen gerührt,“ „Ich habe Ihnen jedes Wort geglaubt,“ so die weiteren Äußerungen anderer Zuhörer ...

Feuerwehr Oberlahr gut aufgestellt – Jugendarbeit zahlt sich aus

Oberlahr. Am Samstag, 7. März, trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oberlahr zu ihrer Jahreshauptversammlung ...

Eröffnungsveranstaltung der 19. Westerwälder Literaturtage wird verschoben

Wissen. Veranstaltung wird aus gegebenem Anlass verschoben!

Dahls Ermittler wagen, wovor jeder andere Ermittler zurückschreckt: ...

Buchtipp: „Welt der Kobolde – Neue Abenteuer“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. In liebevoller Weise werden die Protagonisten, die umgebende Natur, Mitbewohner und Nachbarn geschildert: ...

Werbung